Im Rückspiegel: Camping & Co. auf der Urlaubsmesse CMT

Warum in die Ferne reisen, wenn die schönen Ecken nur ein paar Autostunden entfernt sind? Besonders flexibel ist man in den eigenen Wänden unterwegs – beispielsweise mit einem Wohnwagen oder Wohnmobil.  Wir haben uns auf der Urlaubsmesse CMT in Stuttgart umgesehen und uns für den nächsten Urlaub inspirieren lassen.

20190120_144711

[Weiterlesen…]

Hobby bringt neuen Oberklasse-Wohnwagen

Hobby Premium

Erfolgreich waren sie eigentlich schon immer. Und so groß die Zahl ihrer Verehrer, so groß auch die Zahl derer, die für Wohnwagen nun wirklich nichts übrig hatten. Doch die Zahl der Kritiker nimmt ab: Wohnmobile und Wohnwagen werden zunehmend en vogue. Neben einer allgemeinen Tendenz, dass den Deutschen ihre Freizeit und insbesondere ihre Flexibilität auf Reisen immer wichtiger wird, dürfte insbesondere auch die Tatsache, dass die neuen Caravans mittlerweile auch mehr auf Design setzen, nicht unerheblich für den neuen Trend sein. [Weiterlesen…]

Bürstner: Absatzplus trotz Marktschwäche

bürstner_1.jpgDer Hersteller von Reisemobilen und Caravan, Bürstner, hat mit der auslaufenden Saison insgesamt 3.500 Wohnwagen und 5.000 Wohnmobile verkaufen können. Damit wurde das im letzten Jahr angestrebte Ziel erreicht. Die Reisemobile hingegen konnten sogar ein Absatzplus von elf Prozent verzeichnen.

Damit liegt der Umsatz derzeit bei 285 Millionen Euro, was im Vergleich zum Vorjahreszeitraum einen Zugewinn von 47 Millionen Euro ausmacht. Zudem hatten die Sparmaßnahmen im Stammwerk Kehl sowie im elsässischen Wissembourg keine Auswirkungen auf die Personalstruktur. Derzeit werden 986 Mitarbeit und 23 Auszubildende bei Bürstner beschäftigt.

Niederländer weiter die stärksten Camper in Deutschland

Auch wenn die Niederländer scheinbar von den Schweden als Campingnation Nummer 1 abgelöst worden sind, so sind unsere Nachbarn nach wie vor die stärksten Camper hierzulande. Wie das Statistische Bundesamt vor dem Start der morgen startenden internationalen Ausstellung „Touristik & Caravaning“ in Leipzig mitteilte, sind von Januar bis August 2009 rund zwei Millionen Übernachtungen von holländischen Gästen auf den deutschen Campingplätzen getätigt worden. Dies entspricht den Angaben des Bundesamtes zufolge 61,9 Prozent aller 3,2 Millionen Campingübernachtungen ausländischer Gäste auf den deutschen Campingplätzen. Dahinter folgen Camper aus Dänemark, der Schweiz, Belgien und Großbritannien, die ein Minus von zwölf Prozent in den ersten acht Monaten zu verzeichnen hatten.

Wohnwagen-Könige kommen nicht mehr aus Holland

Es scheint so, also müssten sämtliche Wohnwagen-Witze neu geschrieben werden. Denn Holland ist offenbar nicht mehr das Land der Wohnwagen, sondern Schweden! Wie nämlich der Caravaning Industrie Verband (CIVD) mitteilte, verfügt Schweden europaweit über die größte Wohnwagendichte und nicht mehr die Niederlande. In Schweden kommen nämlich 294 Caravans auf 10.000 Einwohner. In den Niederlanden hingegen sind es „nur“ 285 Wohnwagen pro 10.000 Einwohner, womit die Holländer ihren Spitzenplatz an die Skandinavier abgeben müssen. Knapp dahinter folgt Dänemark mit 263 Caravans je 10.000 Einwohner. Deutschland liegt in der europaweiten Statistik laut CIVD auf dem siebten Rang mit 116 Wohnwagen und liegt damit noch über dem europäischen Schnitt von 104 Caravans je 10.000 Einwohner.