Hobby bringt neuen Oberklasse-Wohnwagen

Hobby Premium

Erfolgreich waren sie eigentlich schon immer. Und so groß die Zahl ihrer Verehrer, so groß auch die Zahl derer, die für Wohnwagen nun wirklich nichts übrig hatten. Doch die Zahl der Kritiker nimmt ab: Wohnmobile und Wohnwagen werden zunehmend en vogue. Neben einer allgemeinen Tendenz, dass den Deutschen ihre Freizeit und insbesondere ihre Flexibilität auf Reisen immer wichtiger wird, dürfte insbesondere auch die Tatsache, dass die neuen Caravans mittlerweile auch mehr auf Design setzen, nicht unerheblich für den neuen Trend sein.

Die Firma Hobby, Platzhirsch und größter Wohnwagenhersteller weltweit, macht da keine Ausnahme. Im Gegenteil, denn Hobby hat mit dem „Premium“ jetzt ein neues Oberklasse-Modell auf den Markt gebracht.

Das Design des Premium verfügt über moderne automobile Linien und Formen. Die Außenhaut des Oberklasse-Caravans wirkt wie aus einem Guss. Alle Übergänge verlaufen glatt, beinahe nahtlos; Rangiergriffe, Fenster und Kederleisten sind in die Wände integriert, die getönten Fensterscheiben bündig eingepasst. Bug und Seitenfenster bilden dabei eine optische Einheit, die dem Premium gemeinsam mit dem neuen Hobby-Schriftzug und der gewölbten Bugpartie ein futuristisches Gesicht verleiht. Die Seitenwände des Premium sind mit Aluminium in Mini-Hammerschlagstruktur überzogen. Das sieht nicht nur edel aus, sondern lässt sich auch gut verarbeiten und vor allem im Campingalltag ohne großen Aufwand pflegen. Der Kofferraum ist wie bei einem Pkw am Heck untergebracht und über eine nach unten öffnende Klappe bequem von außen zu beladen. Die Gasflaschen haben ihren Platz weiterhin im Bugkasten oberhalb der Deichsel, stehen dort auf dem mit strapazierfähigem Riffelblech beplankten Boden.

Im Innenraum trifft man auf die Holztöne Cappuccino und Virginia Tulip. Dabei dominieren die hellen Cappuccino-Töne im Küchenbereich, während im Wohn- und Schlafabteil der warme Holzton Virginia Tulip raumprägend ist. Ein neues LED-Lichtband betont die dezenten Konturen der Hängeschränke. Zur Hobby-typischen Ausstattung gehören außerdem hochwertige Details wie der platzsparende 140-Liter-Kühlschrank Slim Tower von Dometic, Küchenunterschränke mit breiten Schubladen, Vitrinen inklusive Gläser-Sets und Kaskadenwasserhähne in den Duschbädern. Das Hauptbedienteil für das Lichtsteuersystem erhält zur Saison 2012 ein neues Display, auf dem alle Bordfunktionen angezeigt werden. Es kommt in den Ausführungen „Autark“ und „Standard“ zum Einsatz.

Die Preise für den Premium beginnen bei 18 170 Euro und enden bei 25 880 Euro.

[Foto: Hobby]

Neue Tests und Fahrberichte:

Borgward-BX7__Fazit

Borgward BX7 TS Limited Edition – So fährt sich der Newcomer

Borgward ist zurück auf unseren Straßen und bringt zu seiner Deutschland-Premiere ein Sondermodell auf dem Markt. Wir von Automobil-Blog.de haben uns … [Weiter]

Nokian-Tyres_Offroad__E45A5643

Robust und Leistungsfähig: Nokian Sommerreifen für Offroader und SUV

Mit drei Produktlinien für allradangetriebene Fahrzeuge richtet sich Nokian Tyres an die speziellen Anforderungen von SUV, Geländewagen und Pickups. … [Weiter]

Nokian-Tyres_Mika-Häkkinen__E45A4012

Mit Nokian Tyres und Mika Häkkinen auf dem Red Bull Ring

Reifen sind eine Wissenschaft für sich – nicht nur im Motorsport. Den unscheinbaren Gummis sieht man das viele Knowhow und die Entwicklungsarbeit von … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

ampera0_600x370

Opel fährt wieder elektrisch: 2017 kommt der AMPERA-e

Auf dem 16. Internationalen CAR-Symposium im Bochumer RuhrCongress sprach GM-Chefin Mary Barra über die Zukunft der individuellen Mobilität. Bei dem … [Weiter]

Opel-GT-Concept-298708

Opel GT Concept: puristischer Sportler wird in Genf enthüllt

„Nur fliegen ist schöner“ - so warb Opel einst für den GT. Und die Fortsetzung könnte bald folgen. Auf dem Genfer Automobilsalon im März 2016 … [Weiter]

Gerücht: Tesla Model 3 kostet nur die Hälfte des Model S

Tesla-CEO Elon Musk teilte via Twitter mit, dass das Tesla Model 3 im März nächsten Jahres präsentiert wird und dann bei einem Preis von 35.000 Dollar … [Weiter]

Neue Sportwagen:

Bugatti Chiron_Lego_2018_01

Bugatti Chiron aus Lego: Bauklotz-Racer schafft 20 km/h

Was macht man, wenn man mehr als eine Million Steine von Lego zur Verfügung hat? Richtig, man steckt sich einen Bugatti Chiron im Maßstab 1:1 … [Weiter]

Ferrari 488 Pista Spider_2018_01

Ferrari 488 Pista Spider: Weniger Dach, mehr Gewicht

Wer den Fahrtwind auch in einem Fahrzeug mit 720 PS noch gerne im Haupthaar spüren will, für den gibt es jetzt nach dem Coupé auch das Cabrio Ferrari … [Weiter]

Aston Martin DB5 „Goldfinger“_2018_01

Aston Martin DB5 „Goldfinger“: Neuauflage für das James Bond-Filmauto

Normalerweise verlassen ja nur aktuelle Modelle die Fabrikhallen moderner Autokonzerne, aber es gibt es auch Ausnahmen: Mit dem Aston Martin DB5 … [Weiter]