Tesla Model 3: Schlange stehen für den 31.000 Euro-E-Racer

Mit dem Tesla Model 3 will man erstmals weg vom Luxus-Image, hin zum sportlichen Elektroauto für Jedermann. Doch vor dem Vergnügen kommt das Schlange stehen, denn erst einmal muss man sich mit einer Anzahlung in die lange Warteliste für den 31.000 Euro-E-Racer eintragen. Und das mit dem Fahren wird wohl, vorausgesetzt, es geht nichts schief, erst Ende 2017 / Anfang 2018 klappen.

Egal ob in Australien, Kanada oder Deutschland. Derzeit bilden sich vor den Tesla-Stores überall auf der Welt lange Schlangen, wie man sie sonst nur beim Verkaufsstart einer neuen iPhone-Generation sieht. Alle wollen das erschwingliche Tesla Model 3 haben. Nerds, Anwälte und sportliche Umweltaktivisten – sie alle wollen sich in die Warteliste für den 31.000 Euro-E-Racer eintragen und so sicher stellen, dass sie nach dem Produktionsstart Ende 2017 nicht allzu lange auf ihr Exemplar warten müssen.

Tesla Model 3_2016_01

Je nach gewähltem Akku und Motor soll es das Elektroauto in nur vier Sekunden von 0 auf 100 km/h schaffen. Laut dem US-Magazin Electrek sollen mit einer Akkuladung bis zu 500 Kilometer Reichweite drin sein. Das Einstiegsmodell wird in den USA rund 35.000 US-Dollar, also gut 31.000 Euro, kosten. Wählt man allerdings einige Extras aus der Aufpreisliste, so können die Preise laut den Informationen des Magazins auch schnell mal auf bis zu 50.000 oder 60.000 US-Dollar steigen. Die offizielle Präsentation gibt es dann morgen früh um 5 Uhr. Wir informieren euch dann sofort über alle News zum neuesten Coup von Elon Musk.

Tesla Model 3_2016_02

Bilder: © Tesla

Trackbacks/ Pingbacks

  1. […] Tesla Model 3: Schlange stehen für den 31.000 Euro-E-Racer, gefunden bei automobil-blog.de (0.1 Buzz-Faktor) […]

Neue Tests und Fahrberichte:

00_Volvo-S90-t8-rDesign_Titel

Sportliche Hybrid-Limousine im Alltagstest: Volvo S90 R-Design T8 Twin Engine (MJ 2019)

Sparsamkeit und Fahrspaß – passt das zusammen? Volvo möchte mit seiner Oberklasse-Limousine einen kleinen Schritt in Richtung Elektromobilität gehen … [Weiter]

00_nokian-powerproof_titel

Finnen auf Speed: Sportreifentest mit Mika Häkkinen und Nokian Tyres

Zwei Finnen auf Speed! Wir durften gemeinsam mit dem Formel-1-Weltmeister Mika Häkkinen auf die Rennstrecke und die Leistungsfähigkeit des Ultra High … [Weiter]

Volvo-V60_Vorne-Daniel-1

Volvo V60 – Neuer Schweden-Kombi im Fahrbericht

Vielseitig und individuell – so präsentiert sich der neue Volvo V60. Doch kann der neue Mittelklasse-Kombi aus dem Hause Volvo auch im anspruchsvollen … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

01_mazda3_titel

Mazda3 kommt 2019 – Fotos und Infos zum neuen Kompaktmodell

Mazda bringt im Frühjahr 2019 den neuen Mazda3 auf den Markt. Wir haben uns die vierte Modellgeneration des Mazda3 bei der Europa-Premiere in Prag … [Weiter]

ampera0_600x370

Opel fährt wieder elektrisch: 2017 kommt der AMPERA-e

Auf dem 16. Internationalen CAR-Symposium im Bochumer RuhrCongress sprach GM-Chefin Mary Barra über die Zukunft der individuellen Mobilität. Bei dem … [Weiter]

Opel-GT-Concept-298708

Opel GT Concept: puristischer Sportler wird in Genf enthüllt

„Nur fliegen ist schöner“ - so warb Opel einst für den GT. Und die Fortsetzung könnte bald folgen. Auf dem Genfer Automobilsalon im März 2016 … [Weiter]

Neue Sportwagen:

00_nokian-powerproof_titel

Finnen auf Speed: Sportreifentest mit Mika Häkkinen und Nokian Tyres

Zwei Finnen auf Speed! Wir durften gemeinsam mit dem Formel-1-Weltmeister Mika Häkkinen auf die Rennstrecke und die Leistungsfähigkeit des Ultra High … [Weiter]

McLaren 600 LT Spider_2019_02

McLaren 600LT Spider: Über 300 km/h im Cabrio

Wer noch einen der 250.000 Euro teuren McLaren 600LT Spider erwischen will, sollte sich beeilen, denn das über 300 km/h schnelle und zudem streng … [Weiter]

Lamborghini Huracán Evo_2019_01

Lamborghini Huracán Evo mit V10-Sauger und 640 PS

Die italienische Edel-Schmiede hat jetzt den Lamborghini Huracán Evo mit V10-Sauger und 640 PS vorgestellt. Damit bekommt der Sportgleiter fünf Jahre … [Weiter]