Neuer VW Golf GTI kommt mit 220 PS und 230 PS im GTI Performance

Auf den neuen Golf GTI von VW habe ich mich richtig gefreut. Schon allein deshalb, weil die deutlich schärfere Golf 7-Generation von Hause aus eine schicke und optisch dynamische Basis hergibt. Auf dem Genfer Autosalon nächste Woche feiert der neue Golf GTI mit 220 PS und mit 230 PS im GTI „Performance“ seine Weltpremiere.

VW Golf GTI

Angetrieben wird der neue VW Golf GTI von einem Turbo-Benzindirekteinspritzer (TSI) mit 220 PS.  Im GTI Performance wird die maximale Leistung auf 230 PS angehoben. Dabei dürften die 10 Mehr-PS im Performance-GTI gar nicht mal die große Geige spielen. Fahrdynamisch kompetente GTI-Kunden schielen da eher mit großen Augen auf die Differenzialsperre, die der stärkere Golf bietet.

VW Golf GTI

Beide GTI-Versionen kommen mit einem maximalen Drehmoment von 350 Nm. Der GTI beschleunigt in 6,5 Sekunden auf 100 km/h und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 246 km/h, der Golf GTI Performance ist dabei nur geringfügig schneller und beschleunigt in 6,4 Sekunden auf 100 km/h, seine Höchstgeschwindigkeit liegt bei 250 km/h.

Der sportliche Charakter des Golf GTI spiegelt sich in den eigenständigen Front- und Heckstoßfängern, traditionell rot lackierten Bremssätteln, zwei verchromten Abgasendrohren und einem Sportfahrwerk wider. Zudem punktet der Kompaktsportler im Exterieur mit 17-Zoll-GTI-Felgen und Reifen der Dimension 225/45er, Seitenschwellern, Dachkantenspoiler, einem Diffusor und abgedunkelten LED-Rückleuchten (inklusive einer LED-Kennzeichenbeleuchtung).

VW Golf GTI

Optische Highlights im Innenraum sind Top-Sportsitze im traditionellen Karomuster, ein schwarzer Dachhimmel und eine rote Ambientebeleuchtung in Verbdindung mit beleuchteter Einstiegsleiste. Hinzu kommen sportliche Ausstattungsdetails wie ein GTI-Sportlenkrad, ein Schaltknauf, das Kombiinstrument, spezielle Dekorleisten sowie die Pedalerie und Fußablage in Edelstahl.

Neben Bi-Xenon Scheinwerfern, einer Progressiv-Lenkung, ParkPilot (vorn und hinten) und einer Müdigkeitserkennung gehören dazu auch das Radiosystem „Composition Touch“, die Klimaautomatik „Climatronic“ und das Winterpaket. Farblich stehen „Tornado Rot“, „Schwarz“ oder „Pure White“ als Serienlackierungen zur Auswahl.

Der neue VW Golf GTI ist ab dem 5. März in Deutschland bestellbar, die Preise starten bei 28.350 Euro.

Neue Tests und Fahrberichte:

Borgward-BX7__Fazit

Borgward BX7 TS Limited Edition – So fährt sich der Newcomer

Borgward ist zurück auf unseren Straßen und bringt zu seiner Deutschland-Premiere ein Sondermodell auf dem Markt. Wir von Automobil-Blog.de haben uns … [Weiter]

Nokian-Tyres_Offroad__E45A5643

Robust und Leistungsfähig: Nokian Sommerreifen für Offroader und SUV

Mit drei Produktlinien für allradangetriebene Fahrzeuge richtet sich Nokian Tyres an die speziellen Anforderungen von SUV, Geländewagen und Pickups. … [Weiter]

Nokian-Tyres_Mika-Häkkinen__E45A4012

Mit Nokian Tyres und Mika Häkkinen auf dem Red Bull Ring

Reifen sind eine Wissenschaft für sich – nicht nur im Motorsport. Den unscheinbaren Gummis sieht man das viele Knowhow und die Entwicklungsarbeit von … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

ampera0_600x370

Opel fährt wieder elektrisch: 2017 kommt der AMPERA-e

Auf dem 16. Internationalen CAR-Symposium im Bochumer RuhrCongress sprach GM-Chefin Mary Barra über die Zukunft der individuellen Mobilität. Bei dem … [Weiter]

Opel-GT-Concept-298708

Opel GT Concept: puristischer Sportler wird in Genf enthüllt

„Nur fliegen ist schöner“ - so warb Opel einst für den GT. Und die Fortsetzung könnte bald folgen. Auf dem Genfer Automobilsalon im März 2016 … [Weiter]

Gerücht: Tesla Model 3 kostet nur die Hälfte des Model S

Tesla-CEO Elon Musk teilte via Twitter mit, dass das Tesla Model 3 im März nächsten Jahres präsentiert wird und dann bei einem Preis von 35.000 Dollar … [Weiter]

Neue Sportwagen:

Bugatti Chiron_Lego_2018_01

Bugatti Chiron aus Lego: Bauklotz-Racer schafft 20 km/h

Was macht man, wenn man mehr als eine Million Steine von Lego zur Verfügung hat? Richtig, man steckt sich einen Bugatti Chiron im Maßstab 1:1 … [Weiter]

Ferrari 488 Pista Spider_2018_01

Ferrari 488 Pista Spider: Weniger Dach, mehr Gewicht

Wer den Fahrtwind auch in einem Fahrzeug mit 720 PS noch gerne im Haupthaar spüren will, für den gibt es jetzt nach dem Coupé auch das Cabrio Ferrari … [Weiter]

Aston Martin DB5 „Goldfinger“_2018_01

Aston Martin DB5 „Goldfinger“: Neuauflage für das James Bond-Filmauto

Normalerweise verlassen ja nur aktuelle Modelle die Fabrikhallen moderner Autokonzerne, aber es gibt es auch Ausnahmen: Mit dem Aston Martin DB5 … [Weiter]