Offiziell: der neue Audi Q3 RS

Gestern erst tauchte das allererste Video auf, das den neuen Audi Q3 RS im Serientrimm zeigt. Heute folgt die Veröffentlichung offizieller Details zum neuen Q3 in der RS-Variante.

Audi Q3 RS

Audi Q3 RS

Die erste Enttäuschung (nur 310 PS statt der erhofften 360) weicht den Fahrleistungen, die mal so gar nicht SUV-like sind: der Spurt von 0 auf 100 km/h soll in nur 5,5 Sekunden erledigt sein, die Spitze liegt bei – und das war so zu erwarten – abgeregelten 250 km/h.

Der turboaufgeladene 2,5-Liter Direkteinspritzer schöpft aus 2.480 Kubizentimetern Hubraum eine Höchstleistung von 310 PS bei 5.200 – 6.700 Umdrehungen pro Minute, sein maximales Drehmoment von 420 Nm liegt zwischen 1.500 und 5.200 U/min an.

Audi Q3 RS

Audi Q3 RS

Über das bekannte, serienmäßige Fahrdynamiksystem Audi drive select mit den Modi auto, comfort und dynamic kann der Fahrer die Klappensteuerung der Abgasanlage und die Gaspedalkennlinie beeinflussen. In der Stellung dynamic wird damit das Ansprechverhalten schärfer und der Motorsound intensiver. Davon konnten wir uns ja bereits überzeugen.

Als Kraftübertragung dient serienmäßig eine Siebengang-S tronic. Sie ist im kompakten Dreiwellen-Layout konzipiert, ihr siebter Gang ist verbrauchssenkend lang übersetzt. Der Fahrer kann das Doppelkupplungsgetriebe in den Programmen D und S arbeiten lassen oder selbst schalten – mit den Schaltwippen am Lenkrad oder mit demWählhebel.

Als Herzstück des permanenten Allradantriebs quattro dient die hydraulisch betätigte und elektronisch gesteuerte Lamellenkupplung. Diese ist an der Hinterachse platziert. Sie ermöglicht die bedarfsgerechte Verteilung der Antriebskräfte zwischen Vorder- und Hinterachse.

Mit 4.410 Millimeter ist das dynamische Topmodell 25 Millimeter länger als der Audi Q3. Und jetzt kommen wir zu einem interessanten Punkt, dem Gewicht. Der neue Q3 RS soll 1.730 kg auf die Waage. Damit liegt der RS 70 Kilogramm über dem maximal möglichen Gewicht der zivilen Q3-Vertreter. Aus fahrdynamischer Sicht also nicht wirklich optimal. Aus „ausstattungspolitischer“ Sicht jedoch mehr oder weniger nachvollziehbar.

Serienmäßig fährt der Audi RS Q3 in Deutschland auf 19-Zoll-Leichtmetallrädern. Darüber hinaus stehen 20-Zoll-Räder in drei Ausführungen zur Wahl. Eine von ihnen ist das exklusive 5-Doppelspeichen-V-Design, in Anlehnung an die auf der Auto China 2012 gezeigte Studie Audi RS Q3 concept.

Mit den beiden optionalen Optikpaketen – Aluminium matt oder Schwarz – lässt sich der Audi RS Q3 zusätzlich individualisieren. Zu ihren Umfängen zählen unter anderem die Flaps in den seitlichen Lufteinlässen, die Spange am Diffusor sowie die Finnen am Dachkantenspoiler. Der Audi RS Q3 ist in acht Außenfarben erhältlich.

Audi RS Q3

Audi RS Q3: extrem sportliches Cockpit

Im Innenraum setzt sich die sportliche Linie des Außendesigns fort: Das Kombi-instrument trägt graue Zifferblätter mit weißen Skalen und roten Zeigern. Felsgraue Kontrastnähte zieren das unten abgeflachte Dreispeichen-Multifunktions-Lenkrad und den Wählhebel. Die Displays von MMI und Fahrerinformationssystem (FIS) begrüßen den Fahrer mit dem RS-Schriftzug. Über das RS-Menü im FIS lassen sich der Ladedruck, die Öltemperatur sowie ein Laptimer abrufen.

Das Cockpit wirkt insgesamt tatsächlich sehr, sehr schön, sehr sportlich. Einzig diese unten abgeflachten Lenkräder sollten abgeschafft werden.

Der Gepäckraum fasst im Grundmaß 356 Liter, durch Umlegen der geteilten Fond-lehnen wächst das Stauvolumen bei dachhoher Beladung auf 1.261 Liter. Ein praktischer Wendeladeboden ist Serie. Wer noch mehr transportieren möchte, kann die im RS Q3 angebotene Anhängevorrichtung bestellen.

In Deutschland starten die Preise für den Audi Q3 RS bei happigen 54.600 Euro. Zum Vergleich: der günstigste Q3 startet mit 140 PS als 2.0 TDI bei 30.250 Euro. Die Auslieferung startet im Herbst 2013.

[Fotos: Audi]

Trackbacks/ Pingbacks

  1. Mehr Power mit 310 PS: Der neue Audi RS Q3 – op-online.de | Lieberto.de sagt:

    […] Q3 kommt als sportliches RS-ModellDMMAudi RS Q3STERN.DEautobild.de -Oberbayerisches Volksblatt -Automobil-Blog – Das Auto-Magazin 2.0 (Blog)Alle 14 […]

  2. […] Vor allem die quattro GmbH trägt mit RS5 Cabriolet, dem RS6 Avant, dem RS 7 Sportback und dem Audi Q3 RS zu mächtig Dampf in der Ingolstädter Suppenküche bei. Und bei den etwas zivileren Vertretern, […]

Neue Tests und Fahrberichte:

Volvo-V60_Vorne-Daniel-1

Volvo V60 – Neuer Schweden-Kombi im Fahrbericht

Vielseitig und individuell – so präsentiert sich der neue Volvo V60. Doch kann der neue Mittelklasse-Kombi aus dem Hause Volvo auch im anspruchsvollen … [Weiter]

Volvo-V60-Cross-Country__dynamic3

Feiner Kombi fürs Grobe: Volvo V60 Cross Country auf Wintertestfahrt

Fast einem Jahr nach der Vorstellung seines Mittelklassekombis, schickt Volvo den V60 in der Version Cross Country auf und auch abseits der Straße. … [Weiter]

Volvo-XC90_Klappen-Heck

Volvo XC90 D4 Momentum – Großer SUV mit kleinem Diesel im Alltagstest

Frei nach dem Motto "Gegensätze ziehen sich an" testen wir das größte Volvo-Modell mit der Einstiegsmotorisierung. Wie gut passen großer Premium-SUV … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

01_mazda3_titel

Mazda3 kommt 2019 – Fotos und Infos zum neuen Kompaktmodell

Mazda bringt im Frühjahr 2019 den neuen Mazda3 auf den Markt. Wir haben uns die vierte Modellgeneration des Mazda3 bei der Europa-Premiere in Prag … [Weiter]

ampera0_600x370

Opel fährt wieder elektrisch: 2017 kommt der AMPERA-e

Auf dem 16. Internationalen CAR-Symposium im Bochumer RuhrCongress sprach GM-Chefin Mary Barra über die Zukunft der individuellen Mobilität. Bei dem … [Weiter]

Opel-GT-Concept-298708

Opel GT Concept: puristischer Sportler wird in Genf enthüllt

„Nur fliegen ist schöner“ - so warb Opel einst für den GT. Und die Fortsetzung könnte bald folgen. Auf dem Genfer Automobilsalon im März 2016 … [Weiter]

Neue Sportwagen:

McLaren 600 LT Spider_2019_02

McLaren 600LT Spider: Über 300 km/h im Cabrio

Wer noch einen der 250.000 Euro teuren McLaren 600LT Spider erwischen will, sollte sich beeilen, denn das über 300 km/h schnelle und zudem streng … [Weiter]

Lamborghini Huracán Evo_2019_01

Lamborghini Huracán Evo mit V10-Sauger und 640 PS

Die italienische Edel-Schmiede hat jetzt den Lamborghini Huracán Evo mit V10-Sauger und 640 PS vorgestellt. Damit bekommt der Sportgleiter fünf Jahre … [Weiter]

Zwischenablage02

Essen Motor Show 2018 startet morgen

Ab morgen, dem 30. November - der sogenannte "Preview Day" - öffnet wieder die Essen Motor Show ihre Pforten. Am Samstag, den 1.12.2018, wird sie … [Weiter]