Brabus Mercedes E-Klasse Cabrio

Zeitgleich mit dem Verkaufsstart des Mercedes E-Klasse Cabrios präsentiert der Bottroper Mercedes-Spezialist Brabus sein Tuning-Programm für das E-Klasse Cabrio. Dazu gehört Motortuning bis hin zum 462 PS starken Brabus 6.1-Liter Motor, genauso wie ein schnittiges, nicht übertrieben aggressiv wirkendes Aerodynamikprogramm, maßgeschneiderte Räder von 17 bis 20 Zoll Durchmesser, darauf abgestimmte Sportfahrwerke und attraktive Optionen für den Innenraum.

[nggallery id=50]

Zur aktuellen Leistungsspitze von 462 PS gesellen sich weitere Performance-Pakete: mit dem Brabus ECO Power Extra D4 Leistungskit erstarkt der Vierzylinder-Turbodiesel des E 250 CDI BlueEFFICIENCY von serienmäßigen 204 PS auf 235 PS. Gleichzeitig wächst das maximale Drehmoment auf 560 Nm an. Für den V6 Selbstzünder des E 350 CDI BlueEFFICIENCY gibt es das Brabus ECO PowerXtra D6 (III) Modul, das eine Leistungssteigerung auf 272 PS und 590 Nm Drehmoment bewirkt. Brabus ECO PowerXtra CGI Tuning verhilft dem E 250 CGI BlueEFFICIENCY Benziner zu einem Leistungssprung von serienmäßigen 204 PS / 150 kW auf 230 PS / 169 kW bei nur 5.500 U/min. Parallel steigt das maximale Drehmoment von normal 310 Nm auf 350 Nm an. Beim Direkteinspritzer-Benziner E 350 CGI BlueEFFICIENCY sorgt Brabus Tuning für zusätzliche 18 PS .

Bei der stärksten Brabus-Variante für das Mercedes E-Klasse Cabrio wird der V8 des E 500 einer eingehenden Überarbeitung unterzogen. Eine aus dem Vollen gefräste Kurbelwelle mit längerem Hub, erweiterte Zylinderbohrungen und entsprechend größere Kolben sorgen für eine Hubraumerweiterung von 5,5 auf 6,1 Liter. Zum Triebwerksumbau gehören außerdem die strömungstechnische Optimierung der Vierventil-Zylinderköpfe, die Montage von Spezialnockenwellen und die BRABUS Edelstahl-Sportauspuffanlage mit Hochleistungsmetallkatalysatoren. Eine speziell programmierte Motorelektronik stimmt die neuen Komponenten präzise aufeinander ab. So gerüstet, stürmt die offene E-Klasse in 4,7 Sekunden auf Tempo 100 und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 300 km/h. Damit gehört das veredelte Cabriolet zu den schnellsten offenen Viersitzern der Welt.

Brabus Mercedes E-Klasse Cabrio

Mercedes E-Klasse CabrioUm dem neuen Cabriolet zu einer noch aufregenderen Optik zu verhelfen, entwickelten die BrabusDesigner ein sportlich-elegant gestyltes Aerodynamikpaket, das in Erstausrüstungsqualität aus Pur-R-Rim produziert wird. Der Brabus Frontspoiler mit integrierten LED-Tagfahrleuchten verleiht dem Mercedes nicht nur eine noch prägnantere Frontansicht: Das Aerodynamikteil soll bei hohem Tempo auch den Auftrieb an der Vorderachse reduzieren.

Die Seitenansicht wird durch die vorderen BRABUS Sportkotflügeln mit integrierten Luftauslässen dynamischer gestaltet. Die Brabus Heckschürze mit zentralem Rückstrahler setzt die 4-Rohr Sportauspuffanlage mit maßgeschneiderten Ausschnitten links und rechts attraktiv in Szene. Der diskrete Brabus Heckspoiler trägt entscheidend zur hervorragenden aerodynamischen Balance bei hohem Tempo bei.

Ein- oder mehrteilige Brabus Monoblock Leichtmetallräder in 17, 18 oder 19 Zoll Durchmesser runden die exklusive Brabus Optik ab. Als maximale Rad/Reifen-Kombination für das E-Klasse Cabriolet stehen Brabus Monoblock VI, E, Q oder S Räder der Dimensionen 8.5Jx19 auf der Vorderachse und 9.5Jx19 hinten zur Verfügung. Als optimale Bereifung werden Hochleistungspneus von Pirelli und YOKOHAMA in den Größen 235/35 ZR 19 vorne und bis zu 275/30 ZR 19 auf der Hinterachse gefahren. Alternativ gibt es in Kürze eine BRABUS 20 Zoll Variante für das neue Mercedes E-Klasse Cabriolet.

Speziell abgestimmt auf die sportlichen Niederquerschnittsreifen sind die Brabus Fahrwerkslösungen. Das Angebot reicht von Sportfedern, die den Zweitürer um ca. 30 Millimeter tieferlegen, bis zu Gewindesportfahrwerken, die in Höhe und Dämpfung verstellbar sind.

Individualität in Perfektion bietet Brabus auch für das Interieur des offenen Mercedes: Edelstahleinstiegsleisten mit beleuchtetem Brabus Logo gehören genauso zum Programm wie ein ergonomisch geformtes Brabus Sportlenkrad oder Echt-Carbon Elemente in verschiedenen Farben für Armaturenbrett, Mittelkonsole und Türverkleidungen. Betont exklusiv sind die Brabus Holzintarsien, die durch spezielle Fertigungsverfahren in jedem erdenklichen Farbton und mit polierter, matter oder offenporigen Oberflächen angefertigt werden können.

[Fotos: Brabus]

Kommentare

  1. nettes auto. das würde mir auch gefallen. leider fehlt es am nötigen kleingeld.

  2. Thomas meint:

    Endlichmal eine vernünftige Felge auf der E Klasse. Sieht super sportlich aus.
    Schade das Daimler keine 19″ felge anbietet.

Deine Meinung ist uns wichtig

*

Neue Tests und Fahrberichte:

citroen-c3_00

Très chic: Der neue Citroën C3 im Test

Mut zum anders sein! Wenn es mit diesem kleinen Franzosen auf die Straße geht, dann geht es bunt, individuell und modisch zu. Keinesfalls leugnen … [Weiter]

Audi-Q2__titel

Style in the City: Der Audi Q2 im Fahrbericht

Individuell, gutaussehend, modern. Der Audi Q2 möchte unsere Großstädte bunter machen und Evoque, Countryman & Co. die Show stehlen. Wir sind den … [Weiter]

Aussen_Detail_Rueckleuchte

Everybody’s Darling: Der neue Nissan Micra!

Mauerblümchen war gestern: Nissan möchte mit seinem einstigen Erfolgsmodell in Europa wieder oben mitspielen. Damit das gelingt wurde der neue Micra … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

ampera0_600x370

Opel fährt wieder elektrisch: 2017 kommt der AMPERA-e

Auf dem 16. Internationalen CAR-Symposium im Bochumer RuhrCongress sprach GM-Chefin Mary Barra über die Zukunft der individuellen Mobilität. Bei dem … [Weiter]

Opel-GT-Concept-298708

Opel GT Concept: puristischer Sportler wird in Genf enthüllt

„Nur fliegen ist schöner“ - so warb Opel einst für den GT. Und die Fortsetzung könnte bald folgen. Auf dem Genfer Automobilsalon im März 2016 … [Weiter]

Gerücht: Tesla Model 3 kostet nur die Hälfte des Model S

Tesla-CEO Elon Musk teilte via Twitter mit, dass das Tesla Model 3 im März nächsten Jahres präsentiert wird und dann bei einem Preis von 35.000 Dollar … [Weiter]

Neue Sportwagen:

Aston-Martin-DB11-Volante_2018_01

Aston Martin DB11 Volante: Offener Gran Turismo kommt im Frühjahr 2018

Die Briten renovieren ihre Modellpalette: Den Startschuss gibt pünktlich zum Beginn der Cabrio-Saison im Frühjahr 2018 der offene Gran Turismo Aston … [Weiter]

mobil1-instagram-1-3-600x600

Mit Mobil 1 und dem Porsche 911 GT3 in die Klimakammer

Autoblogger-Kollege Jens Stratmann soll ja durchaus vielseitig sein. Fährt gerne Auto. Fährt gerne Mountainbike. Und war auch schon mal im … [Weiter]

Seat Leon Cupra R-IAA-2017-01

Seat Leon Cupra R: Der stärkste Seat aller Zeiten feiert Premiere auf der IAA 2017

In der letzten Woche zeigte Seat-Boss Luca de Meo schon einmal den nagelneuen Seat leon Cupra R. Jetzt haben die Spanier den 310 PS starken Kompakten … [Weiter]