Porsche Panamera als 491 PS starkes Elektroauto

Ein Porsche Panamera als Spritsparwunder? Das muss doch gehen, dachten sich die drei Brüder vom österreichischen Batterie-Spezialisten Kreisler Electric und senkten den Spritverbrauch durch den Umbau des Sportwagens in einen waschechten Elektro-Racer von 9,1 Litern auf 0,0 Liter je 100 Kilometer. Herausgekommen ist ein 491 PS starkes Elektroauto, dass sogar den Ausgangs-Panamera mit Verbrennungsmotor sowie den Tesla Model S verbläst.

Normal lieben Porsche-Fans ihren Wagen für einen kernigen Sound und für den kräftigen Anzug. Zumindest mit Ersteren ist es seit dem Porsche Panamera von Kreisel Electric aus Österreich nun vorbei. Dennoch zieht das 491 PS starke Elektroauto immer noch kräftig an den Seilen. In nur vier Monaten haben die drei Brüder, die den Familienbetrieb im österreichischen Freistadt leiten, einen alternativen Antrieb für den Schwaben-Flitzer konstruiert und Realität werden lassen.

Porsche-Panamera_Kreisel-Electric_2016_01

Herausgekommen ist ein Stromer, der sogar 70 PS mehr hat als die normale Variante mit Verbrennungsmotor. Der umgebaute Elektro-Racer überträgt seine Kraft über das serienmäßige Siebengang-Getriebe. Die verbauten Elektromotoren bringen satte 770 Nm auf den Antriebsstrang. Bei einem mit 300 km/h angegebenen Top-Speed kann sogar ein Tesla Model S nicht mithalten und wird verblasen. Dennoch liegt die Reichweite trotz dem Leistungsplus bei Tesla-ähnlichen 450 Kilometern.

Porsche-Panamera_Kreisel-Electric_2016_02

Möglich macht das natürlich eine Gewichtseinsparung und so ist das Akku-Pack mit einer Nennkapazität von 85 kWh durch den T-förmigen Aufbau und die ohnehin kompakte Bauweise etwas leichter als der Lithium-Ionen-Akku im Tesla-Pendant. Der nur 510 Kilogramm schwere Batteriespeicher findet nun dort Platz, wo beim klassischen Modell der Benzintank sitzt. Mit einem Schnellladegerät ist der Akku nach 4,5 Stunden schon wieder voll. Es besteht aber auch die Möglichkeit einer DC-Schnellladung. Dann ist die Akkukapazität nach nur einer Stunde wieder bei 80 %. Nur leider wird der Elektro-Porsche ein Einzelstück bleiben, wenn sich nicht noch ein Großserienhersteller dafür interessiert, denn das kleine Unternehmen kann eine Serienfertigung dieses Modells aufgrund der durch viel Handarbeit hervorgerufenen hohen Kosten alleine nicht stemmen.

Bilder: © Kreisel Electric

Ihre Meinung ist uns wichtig

*

Neue Tests und Fahrberichte:

dsc_3548

Für Kind und Kegel: Der neue Toyota Proace Verso im Fahrbericht

Der neue Toyota Proace steht in den Startlöchern. Mit zahlreichen Variationen tritt die Proace-Baureihe gegen den Platzhirsch Volkswagen T6 an. Ob … [Weiter]

Unbenannt-1

Der neue Volvo S90 – Die schwedische Business-Klasse im Test

Mit dem neuen Premium-Modell S90 möchte Volvo eine besondere Alternative in der oberen Mittelklasse bieten und zielt dabei vor allem auf … [Weiter]

Audi A5 Coupé - Heck

Außen klassisch, innen innovativ – Das neue Audi A5 Coupé (B9)

Aussehen ist das was zählt – zumindest war Design Kaufgrund Nummer 1 für Kunden des Audi A5. Ab Herbst kann das neue Coupé bei den neuen Kunden … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

ampera0_600x370

Opel fährt wieder elektrisch: 2017 kommt der AMPERA-e

Auf dem 16. Internationalen CAR-Symposium im Bochumer RuhrCongress sprach GM-Chefin Mary Barra über die Zukunft der individuellen Mobilität. Bei dem … [Weiter]

Opel-GT-Concept-298708

Opel GT Concept: puristischer Sportler wird in Genf enthüllt

„Nur fliegen ist schöner“ - so warb Opel einst für den GT. Und die Fortsetzung könnte bald folgen. Auf dem Genfer Automobilsalon im März 2016 … [Weiter]

Gerücht: Tesla Model 3 kostet nur die Hälfte des Model S

Tesla-CEO Elon Musk teilte via Twitter mit, dass das Tesla Model 3 im März nächsten Jahres präsentiert wird und dann bei einem Preis von 35.000 Dollar … [Weiter]

Neue Sportwagen:

_DSC0224

Fahrbericht: Der neue Audi S4 Avant – 354 PS im Maßanzug

Wenn bei Audi etwas mit dem Buchstaben „S“ anfängt, hat für gewöhnlich mit jeder Menge Spaß und Sportlichkeit zu tun. So ist es auch beim neuen S4 – … [Weiter]

Lotus Evora 400 Hethel_2016_01

Lotus Evora 400 Hethel: Abfeiern mit 406 PS

Ordentlich abfeiern mit 406 PS – das geht seit Neuestem mit der limitierten Sonderedition Lotus Evora 400 Hethel. Damit feiern die Briten ihre … [Weiter]

Qoros Qamfree_2016_01

QamFree-System von Qoros: Das Aus für die Nockenwelle

Seit Jahrzehnten funktioniert der Ventiltrieb am Auto nach demselben Prinzip, doch jetzt droht das Aus für die Nockenwelle. Zahnriemen und … [Weiter]