Wie wichtig das SUV Ateca für die Marke Seat ist

Auf dem Genfer Auto-Salon feierte Seats allererstes SUV seine Premiere. Mit dem Ateca greift Seat somit recht spät in den Wettbewerb der Kompakt-SUV ein.

Seat Ateca-Premiere2

Kompakt-SUV boomen momentan. Und vom zu verteilenden Kuchen möchte Seat natürlich auch ein schönes großes Stückchen abbekommen. Wie wichtig der Ateca für die spanische Marke ist, ließ Seats Vorstandsvorsitzender Luca de Meo in Genf durchblicken. „Die wesentliche Aufgabe dieses Modells wird es sein, das Markenimage weiter zu entwickeln. Der Ateca wird ein in den nächsten Jahren beständig wachsendes Marktsegment in Westeuropa abdecken“, so der Manager.

Dass der Seat Ateca nicht nur eine hohe Sitzposition, ein adrettes Design und Funktionalität spazieren fährt, betonte Dr. Matthias Rabe, Vorstand für Forschung und Entwicklung bei Seat. „Das Modell bietet hervorragende Off-Road-Fahreigenschaften und garantiert dank perfekter Traktion ein herausragendes Fahrerlebnis unter allen Bedingungen. Der Ateca verfügt auch über innovative Technik, zum Beispiel im Bereich Beleuchtung und Konnektivität“, betont Rabe.

Seat Ateca-Premiere

Seat Deutschland-Geschäftsführer Bernhard Bauer verriet im Gespräch mit den beiden Automotive-A-Bloggern Jens Stratmann und Bjoern Habegger, wie wichtig der Seat Ateca speziell für den deutschen Markt sein wird.

Und Thomas Majchrzak ließ sich den neuen Seat Ateca in Genf von Chef-Entwickler Sven Schawe im Detail erklären.

Im Video von Autophorie schaut sich Larissa den neuen Ateca zudem mal etwas genauer an.

Der Seat Ateca wird im Sommer in Deutschland ab 19.990 € erhältlich sein und ist ab sofort bestellbar. Die Spanier bieten das Kompakt-SUV mit Benzin- und Dieselmotoren von 115 PS bis 190 PS und in 4Drive-Allrad- und Frontantriebsversionen mit Schalt- oder DSG-Getriebe an. Die umfangreiche Auswahl an Sonderausstattungen erstreckt sich von Voll-LED Scheinwerfern über eine breite Auswahl an Assistenzsystemen, wie dem innovativen Stauassistenten und dem neuen Emergency Assist, bis hin zu einem Paket mit Infotainment Systemen der neusten Generation mit 8-Zoll Touchscreen und Full Link Konnektivität.

Neue Tests und Fahrberichte:

opel-zafira-life_front-01

Opel Zafira Life: …vielleicht benötigt man ja mal einen Kleinbus?

Huch, was ist aus dem Zafira geworden, mag sich der ein oder andere fragen? Mit dem Minivan von früher hat der neue nichts mehr gemein. Der Opel … [Weiter]

peugeot-508_i-cockpit_daniel_faehrt_2

Sparsam, innovativ und chic: Peugeot 508 Allure BlueHDi130 mit iCockpit im Alltagstest

Besonders schnittig präsentiert sich der neue Peugeot 508. Seit Herbst 2018 gibt es die zweite Modellgeneration der Franzosen beim Händler. Ist die … [Weiter]

02_corvette-stingray_titel

So geht V8! Wir fahren die Corvette C7 Stingray

Obwohl man ihr nicht an jeder Straßenecke begegnet, kennt jeder diese legendären US-Sportwagen. Traumauto – Ja oder nein? Ist die Corvette Stingray … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

01_mazda3_titel

Mazda3 kommt 2019 – Fotos und Infos zum neuen Kompaktmodell

Mazda bringt im Frühjahr 2019 den neuen Mazda3 auf den Markt. Wir haben uns die vierte Modellgeneration des Mazda3 bei der Europa-Premiere in Prag … [Weiter]

ampera0_600x370

Opel fährt wieder elektrisch: 2017 kommt der AMPERA-e

Auf dem 16. Internationalen CAR-Symposium im Bochumer RuhrCongress sprach GM-Chefin Mary Barra über die Zukunft der individuellen Mobilität. Bei dem … [Weiter]

Opel-GT-Concept-298708

Opel GT Concept: puristischer Sportler wird in Genf enthüllt

„Nur fliegen ist schöner“ - so warb Opel einst für den GT. Und die Fortsetzung könnte bald folgen. Auf dem Genfer Automobilsalon im März 2016 … [Weiter]

Neue Sportwagen:

02_corvette-stingray_titel

So geht V8! Wir fahren die Corvette C7 Stingray

Obwohl man ihr nicht an jeder Straßenecke begegnet, kennt jeder diese legendären US-Sportwagen. Traumauto – Ja oder nein? Ist die Corvette Stingray … [Weiter]

00_nokian-powerproof_titel

Finnen auf Speed: Sportreifentest mit Mika Häkkinen und Nokian Tyres

Zwei Finnen auf Speed! Wir durften gemeinsam mit dem Formel-1-Weltmeister Mika Häkkinen auf die Rennstrecke und die Leistungsfähigkeit des Ultra High … [Weiter]

McLaren 600 LT Spider_2019_02

McLaren 600LT Spider: Über 300 km/h im Cabrio

Wer noch einen der 250.000 Euro teuren McLaren 600LT Spider erwischen will, sollte sich beeilen, denn das über 300 km/h schnelle und zudem streng … [Weiter]