Seat Leon ST 4Drive: Vorstellung

Seat Leon ST 4Drive 1

Ich begleite den Seat Leon ST ja nun auch schon eine gewisse Zeit. Und selten war der Wunsch nach einem Allradler ausgeprägter als bei den Leon ST-interessierten Autofahrern. Im Januar kam dann aus Spanien die erlösende Nachricht: jap, es wird einen Seat Leon ST-Allradler geben! Jetzt können wir euch mit weiteren Infos versorgen.

Seat Leon ST 4Drive 2

Im neuen Seat Leon ST 4Drive kommt ein elektronisch gesteuertes Haldex-System zum Einsatz, das auch bei schwierigsten Straßenverhältnissen für maximale Haftung sorgen soll. Dieses System mit hydraulischer Betätigung und elektronischer Steuerung reagiert schnell auf alle Fahrsituationen und soll damit ein deutliches Plus an aktiver Sicherheit und Fahrdynamik sorgen. Unterstützt wird das System durch die Vorder- und Hinterachs-Quersperre XDS und sorgt auf diese Weise für eine bessere Traktion und Kurvenlage. Kombiniert wird der Allradantrieb beim Leon ST 4Drive mit einem Sechsgang-Schaltgetriebe und zunächst nur zwei TDI-Motoren, die 105 und 150 PS liefern.

Seat Leon ST 4Drive 3

Laut Seat waren nicht allzu viele Änderungen erforderlich, um den Allradantrieb in den Seat Leon ST 4Drive einzubauen. Nur einige Elemente wie z. B. das vordere Bodenblech, die untere Strebe, die Wärmeplatten oder die Auspuffrohre mussten verändert werden, wovon auch der untere Heckspoiler betroffen war. Das Fassungsvermögen des Kraftstofftanks wurde auf 55 Liter erhöht, wodurch der Leon ST 4Drive dieselbe hohe Reichweite wie seine Geschwister mit Frontantrieb behält. Das Fahrgestell wurde mit einer speziellen Hinterachse mit unterschiedlicher Fahrwerksabstimmung und einer besonderen Isolierung ausgestattet. Im Vergleich zu letztgenannten steigt das Gesamtgewicht um 124 Kilogramm bei gleichbleibendem Ladevolumen trotz Ersatzrad.

[Bilder: Seat]

Deine Meinung ist uns wichtig

*

Neue Tests und Fahrberichte:

citroen-c3_00

Très chic: Der neue Citroën C3 im Test

Mut zum anders sein! Wenn es mit diesem kleinen Franzosen auf die Straße geht, dann geht es bunt, individuell und modisch zu. Keinesfalls leugnen … [Weiter]

Audi-Q2__titel

Style in the City: Der Audi Q2 im Fahrbericht

Individuell, gutaussehend, modern. Der Audi Q2 möchte unsere Großstädte bunter machen und Evoque, Countryman & Co. die Show stehlen. Wir sind den … [Weiter]

Aussen_Detail_Rueckleuchte

Everybody’s Darling: Der neue Nissan Micra!

Mauerblümchen war gestern: Nissan möchte mit seinem einstigen Erfolgsmodell in Europa wieder oben mitspielen. Damit das gelingt wurde der neue Micra … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

ampera0_600x370

Opel fährt wieder elektrisch: 2017 kommt der AMPERA-e

Auf dem 16. Internationalen CAR-Symposium im Bochumer RuhrCongress sprach GM-Chefin Mary Barra über die Zukunft der individuellen Mobilität. Bei dem … [Weiter]

Opel-GT-Concept-298708

Opel GT Concept: puristischer Sportler wird in Genf enthüllt

„Nur fliegen ist schöner“ - so warb Opel einst für den GT. Und die Fortsetzung könnte bald folgen. Auf dem Genfer Automobilsalon im März 2016 … [Weiter]

Gerücht: Tesla Model 3 kostet nur die Hälfte des Model S

Tesla-CEO Elon Musk teilte via Twitter mit, dass das Tesla Model 3 im März nächsten Jahres präsentiert wird und dann bei einem Preis von 35.000 Dollar … [Weiter]

Neue Sportwagen:

Lamborghini Urus_2018_02

Lamborghini Urus: Super Sport Utility Vehicle mit 650 PS

4,0-Liter-Bitturbo-V8, 650 PS und 305 km/h Topspeed – das sind die beeindruckenden Daten vom neuen Super Sport Utility Vehicle Lamborghini Urus. Das … [Weiter]

Aston-Martin-Vantage-V8_2018_01

Aston Martin Vantage V8: 510 PS-Geschoss von der Insel

Der Vorgänger vom Aston Martin Vantage V8 war schon ziemlich in die Jahre gekommen und so wird nun im Mai 2018 ein neues 510 PS-Geschoss von der Insel … [Weiter]

Fisker_EMotion_Concept_Car_2017_01

Elektroauto-Pionier Fisker: Durchbruch beim Feststoff-Akku?

Einem Elektroauto innerhalb von nur einer Minute eine Reichweite von 800 Kilometern einimpfen? Das klingt nach purer Utopie, aber der … [Weiter]