Hangout-Videokonferenz zum neuen Seat Leon ST

Seat leon ST Hangout IAA 2013Im Rahmen der Weltpremiere des neuen Seat Leon ST auf der IAA hatte sich Seat etwas Besonderes ausgedacht und zum „Hangout“ geladen: ausgewählte Blogger aus ganz Europa konnten in einer exklusiven Videokonferenz mit hochrangigen Seat-Experten über den nagelneuen Leon ST plaudern.

Auch wir waren dabei und konnten einige eurer Fragen von Alejandro Mesonero-Romanos (Head of Design bei Seat) und Michael Hinz (Head of Technical Development) beantworten lassen.

Ganz Kosmopolit eröffnete ich meinen Part mit einem internationalen „Good Morning“ und einem lässigen „Hola“ in Richtung unserer digitalen Gastgeber. Meine Frage kam ursprünglich von „Tobi Tobsn“ und bezog sich auf die zahlreichen scharfen Kanten und Sicken des neuen Seat Leon ST und welchen Zweck sie optisch erfüllen sollen. Alejandro Mesonero-Romanos betonte, dass gutes Design immer simpel sein sollte, vor allem die richtigen Proportionen seien wichtig. Erst wenn die Proportionen stimmen, mache man sich bei Seat an die Detailarbeit, den konkreten „Style“ des Autos. Die Spanier setzten beim Design auf diese scharfen Kante, weil Schärfe Präzision ausstrahle – ein wichtiges Merkmal der Seat-Design-DNA. Das Design der neuen Seat Leon-Generation solle insgesamt Sportlichkeit und Geschwindigkeit auch dann ausstrahlen, wenn der Wagen steht.

Seat leon ST Hangout IAA 2013Meine zweite Frage war dann weniger philosophisch, sondern konzentrierte sich vielmehr auf den Aspekt Sicherheit. Selbst seit drei Jahren als Vater unterwegs, interessierten mich und unseren Leser Jens die Fragen, ob der neue Seat Leon ST mit Isofix-Kindersitzvorbereitung kommt und ob die hinteren Seitenfenster über einen Einklemmschutz verfügen. Seats Entwicklungschef Michael Hinz zeigte sich entwaffnend ehrlich: „Meine Frau würde mich töten, wenn ich mit einem Auto vorfahren würde, das ohne einen Einklemmschutz daher käme“. Ein Mann der klaren Worte! Selbstverständlich verfüge der neue Seat Leon sowohl über einen Einklemmschutz als auch über eine Isofix-Kindersitzvorbereitung. Der Seat Leon ST sei eben ein echter Familienwagen.

Jan von Auto-Geil.de wollte von Chefdesigner Alejandro Mesonero-Romanos wissen, wovon sich Automobildesigner bei ihrer Arbeit inspirieren lassen. Alejandro betonte, dass er tagtäglich Inspirationen sammele, sei es auf Ausstellungen oder in alltäglichen Situationen. Er sammle Inspirationen wie ein Sieb, die erstmal alle ungefiltert einströmen, um dann nach und nach verarbeitet zu werden.

Rui Augusto von Autoblog.pt wollte von Michael Hinz wissen, wo überhaupt noch Unterschiede bestehen, wenn Automarken oftmals auf dieselben technischen Plattformen setzen. Eine kritische Frage – über die sich Michael als Ingenieur aber freute. Der Seat-Chefentwickler bestätigte, dass Seat natürlich auf Konzernplattformen setze, schlussendlich aber jede Konzernmarke eigene Konzepte mit individueller Charakteristik entwickle. Zudem betonte Michael, dass durch eigene Abteilungen gleichzeitig ein Gros der Entwicklung bei Seat stattfindet. Die Veredelung der „Hardware“ aus dem Konzern sorge also dafür, dass Kunden letztlich einen Seat Leon und keinen VW Golf oder Skoda Octavia erhalten.

Den kompletten Mitschnitt des Hangout-Streamings könnt ihr hier sehen.

Alles in allem war der Seat Leon ST-Hangout eine gelungene Aktion, die sicherlich nicht zum letzten Mal stattgefunden hat. Zumindest wenn es nach uns ginge…

Grüße gehen raus an Auto-Geil.de, Motorpasion.com, Autoblog.pt, SeatCupra.net, Red-Live.it und Ellasconducen.com!

Neue Tests und Fahrberichte:

00_volvo_s60_r-design

Neuer Volvo S60 T5 R-Design – Sportliche Limousine im Fahrbericht

SUV? Kombi? Nein! Mit dem neuen Volvo S60 bringt der schwedische Hersteller eine dynamische Mittelklasse-Limousine auf unsere Straßen. Neben zwei … [Weiter]

00_opel-astra-k-facelift_titel

Opel Astra GS Line 1.4 mit 145 PS im Fahrbericht (Facelift)

Erstmals gibt es ein stufenloses Automatikgetriebe im Opel Astra. Wir sind den neuen Top-Benziner - einen 1.4 Liter großen Dreizylinder mit 107 kW … [Weiter]

00_opel-astra-facelift_titel

Vorstellung: Opel Astra mit frischer Technik und effizienten Motoren

Nach vier Jahren hat der Opel Astra hat ein großes Update verpasst bekommen. Neben sparsamen Motoren wurde an vielen Stellen optimiert. Wir durften … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

Gerücht: Tesla Model 3 kostet nur die Hälfte des Model S

Tesla-CEO Elon Musk teilte via Twitter mit, dass das Tesla Model 3 im März nächsten Jahres präsentiert wird und dann bei einem Preis von 35.000 Dollar … [Weiter]

bugatti-chiron-leak

Bugatti Chiron: Nachfolger des Veyron wird noch schneller

Ein erstes Bild des Bugatti Veyron-Nachfolgers wurde nun erstmals geleaked! Chiron soll der Nachfolger heißen, der vermutlich in Pebble Beach, … [Weiter]

Porsche-Boxster981

Porsche Boxster 2016 als Vierzylinder?

Da die dritte Generation des Porsche Boxster (981) bereits seit 2012 auf den Straßen rollt, wird es Zeit ihn ein wenig aufzubügeln. Im kommenden Jahr … [Weiter]

Neue Sportwagen:

00_suzuki-swift-sport_titel-1

Boost Baby! Suzuki Swift Sport im Alltags-Check

Klein, leicht, schnell - der Suzuki Swift Sport mit 140 PS bringt nicht nur Farbe, sondern vor allem Fahrspaß mit - zumindest unser auffällig … [Weiter]

Sportlicher Auftritt garantiert: Der neue Golf 8 in der Ausstattungslinie R-Line.

Neuer VW Golf 8 GTE – Performance-Modelle kommen 2020

Der neue Volkswagen Golf 8 steht in den Startlöchern. Ab Dezember rollen die ersten Fahrzeuge zu den deutschen Händlern. Die Sportlichen Modelle … [Weiter]

00_corvette-stingray_titel2

So geht V8! Wir fahren die Corvette C7 Stingray

Obwohl man ihr nicht an jeder Straßenecke begegnet, kennt jeder diese legendären US-Sportwagen. Traumauto – Ja oder nein? Ist die Corvette Stingray … [Weiter]