Audi zeigt die Limousine des A3

Audi A3 Limousine

Mercedes hat eine, BMW soll auch eine bekommen. Und nun hat endlich auch Audi seine lange angekündigte kompakte Stufenheck-Variante vorgestellt. Anders als etwa der schwäbische Konkurrent aus Stuttgart hüten sich die Ingolstädter trotz ähnlicher Positionierung jedoch davor, die neue Limousine des Audi A3 als viertüriges Coupé zu bezeichnen. Das zeugt von einem gesunden Selbstbewusstsein.

Audi A3 Limousine folgt einer Coupé-Philosophie

Die Coupé-Verwandtschaft erwähnen die Ingolstädter dennoch, schließlich schlage das Desig der Audi A3 Limousine „eine Brücke zwischen dem klassischen Three-Box-Konzept und der Coupé-Philosophie“.

Die Überhänge sind kurz. Bei 2,64 Meter Radstand kommt der Viertürer auf 4,46 Meter Gesamtlänge. Über den Schwellern verläuft die sogenannte „Audi Dynamic Line“ stärker geneigt als bei den beiden anderen A3 Modellen (3-Türer und 5-Türer). Die Seitenflächen sind stärker gewölbt und die Radhäuser etwas weiter herausgezogen. Die A3 Limousine ist mit 1,80 Meter elf Millimeter breiter als der A3 Sportback, in der Höhe (1,42 Meter) bleibt sie neun Millimeter unter dem Schwestermodell.

Audi A3 Limousine

Vorne verfolgt die A3-Limo designtechnisch ein Stück weit ihre eigene Linie, bleibt aber dennoch nach wie vor als A3 zu erkennen. Am Heck ist der Spoiler in den Gepäckraumdeckel integriert. Auf Wunsch strahlen die Heckleuchten in LED-Technik.

Mit dem 1.4 TFSI wiegt die Limousine leer okaye 1.250 Kilogramm. Um das Gewicht zu drücken und dennoch eine hohe Festigkeit zu gewährleisten, verwendet Audi in der Fahrgastzelle zahlreiche Teile aus formgehärtetem Stahl, während die Motorhaube aus Aluminium besteht.

Motoren mit einer Leistung von 140 bis 300 PS

Zum Start der Audi A3 Limousine in Deutschland und Europa umfasst das Motorenprogramm drei Vierzylinder. Der 2.0 TDI leistet 150 PS und entwickelt 320 Nm Drehmoment. Er beschleunigt die A3 Limousine in 8,7 Sekunden von 0 auf 100 km/h und weiter auf 220 km/h Höchstgeschwindigkeit.

Audi A3 Limousine

Beim 1.4 TFSI lauten die Eckdaten 140 PS und 250 Nm. Das COD-System (cylinder on demand) legt bei niedriger Last zwei Zylinder still. Die Beschleunigung von 0 auf 100 km/h dauert lediglich 8,4 Sekunden, die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 217 km/h.

Der 1.8 TFSI gibt 180 PS und 250 Nm Drehmoment ab. Er bietet ein umfangreiches Paket an Highend-Technologien auf, darunter eine duale Einspritzung in die Brennräume und ins Saugrohr. Mit 7,3 Sekunden für den Standardsprint und 235 km/h Spitze ermöglicht er durchaus sportliche Fahrleistungen.

A3-typische, hochwertige Ausstattung

Die Sportfahrwerke für die Linie Ambition und S line legen die Karosserie um bis zu 25 Millimeter tiefer. Die Audi A3 Limousine steht auf Rädern im Format 16 bis 18 Zoll.

Außerdem geht die kompakte Limousine mit einer großzügigen Serienausstattung an den Start. Das Paket an Rückhaltesystemen umfasst auch einen Knie-Airbag für den Fahrer. Das farbige FIS bei den Linien Ambition und Ambiente beinhaltet das Effizienzprogramm samt Schaltanzeige sowie eine Pausenempfehlung.

Audi A3 Limousine

Darüber hinaus bietet die Linie Ambition ein Sportfahrwerk, 17-Zoll-Leichtmetallräder, Sportsitze und das System Audi drive select. Die Linie Ambiente bringt eine Geschwindigkeitsregelanlage, ein LED-Innenlichtpaket und eine Einparkhilfe hinten mit. Ergänzend hält Audi komfortable Einzel-Optionen bereit – etwa das Panorama-Glasdach, den Komfortschlüssel, die Standheizung oder das Xenon-basierte adaptive light. In Kooperation mit der MMI Navigation plus nutzt es die Strecken-daten, um die Straße je nach Situation optimal auszuleuchten.

Audi S3 Limousine mit 300 PS

Einen besondern Leckerbissen stellt die Limousine als S3 dar. Der 2.0 TFSI der S3 Limousine leistet 300 PS und mobilisiert 380 Nm Drehmoment. In Kombination mit der S tronic bedeutet das einen Spurt von null auf hundert km/h in 4,9 Sekunden, mit dem manuellen Getriebe dauert der Sprint 5,3 Sekunden.

Audi S3 Limousine

Optisch gibt sich das Topmodell durch Modifikationen an den Stoßfängern, am Singleframe-Grill, an den Lufteinlässen, an den Außenspiegelgehäusen, an den Seitenschwellern und am Heckspoiler zu erkennen. Der Diffusor schließt die vier ovalen Endrohre der Abgasanlage ein, sie tragen verchromte Blenden. Im Innenraum wartet die S3 Limousine mit Sportsitzen (optional S-Sportsitzen), Instrumenten mit grauen Zifferblättern und Dekorleisten in schwarzer 3D-Optik auf.

[Bilder: Audi]

Neue Tests und Fahrberichte:

Volvo-V60_Vorne-Daniel-1

Volvo V60 – Neuer Schweden-Kombi im Fahrbericht

Vielseitig und individuell – so präsentiert sich der neue Volvo V60. Doch kann der neue Mittelklasse-Kombi aus dem Hause Volvo auch im anspruchsvollen … [Weiter]

Volvo-V60-Cross-Country__dynamic3

Feiner Kombi fürs Grobe: Volvo V60 Cross Country auf Wintertestfahrt

Fast einem Jahr nach der Vorstellung seines Mittelklassekombis, schickt Volvo den V60 in der Version Cross Country auf und auch abseits der Straße. … [Weiter]

Volvo-XC90_Klappen-Heck

Volvo XC90 D4 Momentum – Großer SUV mit kleinem Diesel im Alltagstest

Frei nach dem Motto "Gegensätze ziehen sich an" testen wir das größte Volvo-Modell mit der Einstiegsmotorisierung. Wie gut passen großer Premium-SUV … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

01_mazda3_titel

Mazda3 kommt 2019 – Fotos und Infos zum neuen Kompaktmodell

Mazda bringt im Frühjahr 2019 den neuen Mazda3 auf den Markt. Wir haben uns die vierte Modellgeneration des Mazda3 bei der Europa-Premiere in Prag … [Weiter]

ampera0_600x370

Opel fährt wieder elektrisch: 2017 kommt der AMPERA-e

Auf dem 16. Internationalen CAR-Symposium im Bochumer RuhrCongress sprach GM-Chefin Mary Barra über die Zukunft der individuellen Mobilität. Bei dem … [Weiter]

Opel-GT-Concept-298708

Opel GT Concept: puristischer Sportler wird in Genf enthüllt

„Nur fliegen ist schöner“ - so warb Opel einst für den GT. Und die Fortsetzung könnte bald folgen. Auf dem Genfer Automobilsalon im März 2016 … [Weiter]

Neue Sportwagen:

McLaren 600 LT Spider_2019_02

McLaren 600LT Spider: Über 300 km/h im Cabrio

Wer noch einen der 250.000 Euro teuren McLaren 600LT Spider erwischen will, sollte sich beeilen, denn das über 300 km/h schnelle und zudem streng … [Weiter]

Lamborghini Huracán Evo_2019_01

Lamborghini Huracán Evo mit V10-Sauger und 640 PS

Die italienische Edel-Schmiede hat jetzt den Lamborghini Huracán Evo mit V10-Sauger und 640 PS vorgestellt. Damit bekommt der Sportgleiter fünf Jahre … [Weiter]

Zwischenablage02

Essen Motor Show 2018 startet morgen

Ab morgen, dem 30. November - der sogenannte "Preview Day" - öffnet wieder die Essen Motor Show ihre Pforten. Am Samstag, den 1.12.2018, wird sie … [Weiter]