Vorgestellt: Mercedes CLA

Im Dezember hatten wir bereits die ersten Erlkönig Schnappschüsse zu Gesicht bekommen, in Detroit präsentierten die Stuttgarter ihren neuesten Streich: den Mercedes CLA. Der sieht zwar von seinen äußeren Abmaßen eher nach C-Klasse aus, basiert aber auf der A-Klasse und ist ein daraus entwickeltes Sport-Coupé, mit welchem die Mercedes-Designer ihre konsequente Auffrischung dieser Modelllinie fortsetzen werden.

Schaut man sich den kleinen Sportler an, so fallen auf den ersten Blick zahlreiche, wirklich schön umgesetzte Details wie zum Beispiel der auffällige Kühlergrill im schicken Diamant-Look auf, welcher von geschwungenen Scheinwerfern eingefasst wird. Die Powerdomes auf der Motorhaube tragen nicht nur ihren Teil zum sensationell niedrigen cw-Wert von 0,23 bei, sondern verbreiten auch einen Hauch von Racing-Atmosphäre. Überall am Wagen finden sich wunderschön fließende Formen wieder, die ganz sicher ihre Freunde unter den Automobil-Liebhabern finden werden. Bei der fließenden Linienführung haben die Designer sicher immer mit einem Auge auf die großen Brüder CLS oder SLS geschielt, was dem CLA sichtlich gut getan hat.

Bei den Motoren kann der Käufer zum Marktstart zwischen den Benzinern CLA 180, 200 und 250 und dem Selbstzünder CLA 220 CDI wählen. Die drei Benziner, der kleinere in der Basisversion, leisten 122 bis 211 PS. Beim Diesel-Modell bahnen sich 170 PS den Weg zu den Rädern. Dabei erfüllen die Benzinaggregate und der 220 CDI schon jetzt die erst ab 2014 geltende Euro-6-Norm. Außerdem wird noch der kleinere Diesel 200 CDI mit 136 PS im dritten Quartal 2013 auf den Markt kommen. Wenn es etwas mehr sein muss darf, bieten die Tuning-Profis von AMG noch ein Schmankerl für den sportlich ambitionierten Fahrer: den 350 PS starken CLA 45 AMG. Als Getriebe werden in der Basisversion des CLA 180 und im CLA 200 ein 6-Gang-Schaltgetriebe und in den höher motorisierten Varianten CLA 220 und CLA 250 ein 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe angeboten. Wenn der Kunde es wünscht, können alle Motorisierungen als Allrad als sogenannte 4Matic-Fahrzeuge geliefert werden.

Die Sicherheitsausstattung des neuen Mercedes kann sich sehen lassen. So spendierten ihm die Ingenieure einen „Collision Prevention Assist“, welcher ab 7 km/h in gefährlichen Situationen eingreifen soll und helfen soll, Auffahrunfälle zu vermeiden. Zur Serienausstattung gehören außerdem ein Totwinkelassistent, ein Müdigkeitswarner, ein Spurhalte- und ein Fernlichtassistent. Für die etwas Ungeübteren steht ein Einparkassistent zur Verfügung, der das Rangieren in Längs- und Querparklücken erleichtern soll. iPhone-Nutzer müssen nicht auf ihr gewohntes Spracheingabesystem verzichten. Mercedes hat hierfür in die Bordsysteme die Sprachbedienung Siri „onboard“ integriert. Diese vielen tollen Features haben natürlich auch ihren Preis. Die Grundausstattung erhält man mit dem CLA 180 für 28.977 € und für das Top-Modell CLA 250 muss man dann schon 38.675 € über die Verkaufstheke schieben.

Bilder: © Daimler

Neue Tests und Fahrberichte:

00_volvo_s60_r-design

Neuer Volvo S60 T5 R-Design – Sportliche Limousine im Fahrbericht

SUV? Kombi? Nein! Mit dem neuen Volvo S60 bringt der schwedische Hersteller eine dynamische Mittelklasse-Limousine auf unsere Straßen. Neben zwei … [Weiter]

00_opel-astra-k-facelift_titel

Opel Astra GS Line 1.4 mit 145 PS im Fahrbericht (Facelift)

Erstmals gibt es ein stufenloses Automatikgetriebe im Opel Astra. Wir sind den neuen Top-Benziner - einen 1.4 Liter großen Dreizylinder mit 107 kW … [Weiter]

00_opel-astra-facelift_titel

Vorstellung: Opel Astra mit frischer Technik und effizienten Motoren

Nach vier Jahren hat der Opel Astra hat ein großes Update verpasst bekommen. Neben sparsamen Motoren wurde an vielen Stellen optimiert. Wir durften … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

Gerücht: Tesla Model 3 kostet nur die Hälfte des Model S

Tesla-CEO Elon Musk teilte via Twitter mit, dass das Tesla Model 3 im März nächsten Jahres präsentiert wird und dann bei einem Preis von 35.000 Dollar … [Weiter]

bugatti-chiron-leak

Bugatti Chiron: Nachfolger des Veyron wird noch schneller

Ein erstes Bild des Bugatti Veyron-Nachfolgers wurde nun erstmals geleaked! Chiron soll der Nachfolger heißen, der vermutlich in Pebble Beach, … [Weiter]

Porsche-Boxster981

Porsche Boxster 2016 als Vierzylinder?

Da die dritte Generation des Porsche Boxster (981) bereits seit 2012 auf den Straßen rollt, wird es Zeit ihn ein wenig aufzubügeln. Im kommenden Jahr … [Weiter]

Neue Sportwagen:

00_suzuki-swift-sport_titel-1

Boost Baby! Suzuki Swift Sport im Alltags-Check

Klein, leicht, schnell - der Suzuki Swift Sport mit 140 PS bringt nicht nur Farbe, sondern vor allem Fahrspaß mit - zumindest unser auffällig … [Weiter]

Sportlicher Auftritt garantiert: Der neue Golf 8 in der Ausstattungslinie R-Line.

Neuer VW Golf 8 GTE – Performance-Modelle kommen 2020

Der neue Volkswagen Golf 8 steht in den Startlöchern. Ab Dezember rollen die ersten Fahrzeuge zu den deutschen Händlern. Die Sportlichen Modelle … [Weiter]

00_corvette-stingray_titel2

So geht V8! Wir fahren die Corvette C7 Stingray

Obwohl man ihr nicht an jeder Straßenecke begegnet, kennt jeder diese legendären US-Sportwagen. Traumauto – Ja oder nein? Ist die Corvette Stingray … [Weiter]