A 45 AMG – muss sich mit dem BMW 1er M und dem alten Audi RS3 vergleichen lassen

Dass Mercedes-AMG an einem A 45 AMG arbeitet, war kein großes Geheimnis, nun wurden die ersten Infos verteilt und da sind schon ein paar kleine Überraschungen versteckt. Nicht vergessen: Wir sprechen hier über ein Fahrzeug der Kompaktwagenklasse. Schauen wir uns die Mitbewerber der A-Klasse an, sehe ich da z.B. den BMW 1er M als Coupé oder aber auch einen (inzwischen „alten“) Audi RS3 als Sportback. Den ganz neuen Audi S3 Sportback habe ich nun mal raus gelassen, denn der hätte im Vergleich alt ausgesehen (im Vergleich zum RS3). Was haben die beiden Fahrzeuge gemeinsam? Richtig: Beide haben 340 PS unter der Haube, der Audi hat sogar einen Allradantrieb und genau den hat auch der A 45 AMG.

Okay, hat Mercedes nun mit dem A 45 AMG nur nachgezogen? Blinker links gesetzt, zum Überholvorgang angesetzt, kurz runtergeschaltet und dann die Kraft der 360 PS ausgenutzt!? Auf dem Blatt Papier schafft es der BMW innerhalb von 4,9 Sekunden, der Audi in 4,2 Sekunden, alleine von den Messwerten her, wäre der A 45 AMG auf dem zweiten Platz, denn: von 0 auf 100 soll der Sprint in 4,6 Sekunden gelingen, wenn das Drehmoment von maximal 450 Nm an alle vier Räder abgegeben wird. Wenn wir nun Autoquartett spielen würden, hätte der A 45 AMG auch bei dem Drehmoment keine Chance auf einen Sieg, denn da liegen alle drei Fahrzeuge gleich auf. Bei der Leistung von  360 PS könnte er seinen Trumpf ausspielen, leider nur auf dem Blatt Papier. Bei der Höchstgeschwindigkeitsangabe freuen sich jetzt schon die Tuner, denn diese wird mit abgeregelten 250 km/h angegeben. Das gilt allerdings auch für die anderen beiden Modelle. Doch kommen wir nun zu den weiteren technischen Fakten vom A 45 AMG:

mercedes-benz-a-45-amg-vergleich-bmw-1m-audi-rs3-automobil-blog-01

Geschaltet wird im A 45 AMG über ein 7-Gang Doppelkupplungsgetriebe mit sieben Gängen, das ESP verfügt über einen Sport-Modus und kann auch komplett deaktiviert werden – das funktioniert allerdings nur solange bis der Fahrer auf die Bremse tritt, dann regelt das ESP (was noch zu regeln ist) und versucht das Fahrzeug wieder unter Kontrolle zu bekommen. Die Bremsen, die sind ein Highlight. 350er Bremsscheiben an der Vorderachse und 330er Bremsscheiben an der Hinterachse machen aus Bewegung Wärme und verzögern so das Fahrzeug. Ähnlich große Bremsscheiben kenne ich nur von Sportfahrzeugen, der Audi hat vorne zwar 370er aber an der Hinterachse „nur“ 310er Bremsscheiben. Hinter den Bremsscheiben vom A 45 AMG muss sich das AMG Sportfahrwerk bestimmt nicht verstecken, es wird das Fahrzeug schon souverän auf der Straße halten.

mercedes-benz-a-45-amg-vergleich-bmw-1m-audi-rs3-automobil-blog-02

Die Bremsen werden gekühlt, dafür gibt es in der Stoßstange vorne seitliche Lufteinlässe mit Luftleitungs-Flics. Die großen Lufteinlässe vorne sind natürlich auch für die Motorkühlung verantwortlich, der 2.0 Liter Turbomotor (ja, damit hat er weniger Hubraum und somit auch das größere Verhältnis von PS zu Hubraum) soll schließlich nicht allzu heiß werden. Optisch gesehen gibt es noch Seitenschweller, AMG Felgen im Doppelspeichen-Design und am Heck eine neue Stoßstange mit Diffusor. Die beiden eckigen Endrohre bieten einen glänzenden Abschluss. Wie bei AMG typisch ist nicht nur der Motor „handmade“, nein es gibt auch weitere Individualisierungsmöglichkeiten um auch aus einem A 45 AMG ein ganz persönliches Fahrzeug zu machen.

Wie inzwischen schon „gewöhnt“ geht Mercedes-Benz bzw. Mercedes-AMG mit einem A 45 AMG Edition 1 an den Start. Dieses Modell ist ausschließlich in „Cirrusweiß“ erhältlich und bietet neben einigen roten Akzenten geänderte Alufelgen, andere Sitze und Embleme. Darüber hinaus ist das Sondermodell sehr gut ausgestattet. Was fehlt? Klar! Der Preis! Der ist heiß begehrt aber leider noch nicht kommuniziert. Man munkelt, dass dieser in Genf 2013 bekannt gegeben wird, eventuell auch erst kurz danach. Bestellstart ist im April, die ersten Auslieferungen könnten also im Juni erfolgen. Da das BMW 1er M Coupé bei ca. 50.050 Euro startet kann man stark davon ausgehen, dass der A 45 AMG in den gleichen Gefilden fischen wird und am Ende entscheidet ja immer noch der Fisch welcher Köder am leckersten aussieht.

Weitere Blogbeiträge zum A 45 AMG:

Jan Gleitsmann hat sich den A 45 AMG Edition 1 näher angesehen, bei den Jungs vom MB Passion Blog gibt es wie gewohnt die volle Breitseite und sämtliche technischen Informationen über den A 45 AMG, Bjoern hat sich eher mit dem Motor und der Allradtechnik vom A 45 AMG befasst und viel eigene Meinung gibt es in meinem Beitrag über den A 45 AMG.

Quelle: Mercedes-Benz / © Fotos: Mercedes-Benz 2013 / Text: Jens Stratmann

mercedes-benz-a-45-amg-vergleich-bmw-1m-audi-rs3-automobil-blog-03

Neue Tests und Fahrberichte:

20160818_mazda_3_c_jan_schuermann2016-mazda_3_14a1101

Wie klappt’s eigentlich ohne Turbo? Mazda3 im Alltagstest

Der Mazda3 – die japanische Antwort auf den Golf? Wir haben diesen Vertreter der Kompaktklasse im Alltagstest bewegt und geschaut ob man in der … [Weiter]

ford-ka_2016_fiesta-mk1_2

Weniger niedlich, dafür mehr praktisch – der neue Ford KA+

Niedlich war gestern! Der Ford Ka wird erwachsen. Bei der dritten Generation des Stadtflitzers aus dem Hause Ford hat sich eine Menge getan. Wir haben … [Weiter]

aussen_hinten2

Kraft-Kombi im Test: Volvo V60 Polestar mit 367 PS!

GTI, M oder AMG – das sind Prädikate leistungsstarker Modelle deutscher Autoherstellern. Wenn es in Schweden heiß her geht, ist Polestar das Label für … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

ampera0_600x370

Opel fährt wieder elektrisch: 2017 kommt der AMPERA-e

Auf dem 16. Internationalen CAR-Symposium im Bochumer RuhrCongress sprach GM-Chefin Mary Barra über die Zukunft der individuellen Mobilität. Bei dem … [Weiter]

Opel-GT-Concept-298708

Opel GT Concept: puristischer Sportler wird in Genf enthüllt

„Nur fliegen ist schöner“ - so warb Opel einst für den GT. Und die Fortsetzung könnte bald folgen. Auf dem Genfer Automobilsalon im März 2016 … [Weiter]

Gerücht: Tesla Model 3 kostet nur die Hälfte des Model S

Tesla-CEO Elon Musk teilte via Twitter mit, dass das Tesla Model 3 im März nächsten Jahres präsentiert wird und dann bei einem Preis von 35.000 Dollar … [Weiter]

Neue Sportwagen:

lotus-exige-sport-380_2017_01

Lotus Exige Sport 380: Das sind die Preise für das Topmodell

Beim neuen Topmodell der Exige-Baureihe, dem Lotus Exige Sport 380, treffen 380 PS auf ein Gewicht von nur 1.100 Kilogramm. Bislang waren es nur 350 … [Weiter]

aussen_hinten2

Kraft-Kombi im Test: Volvo V60 Polestar mit 367 PS!

GTI, M oder AMG – das sind Prädikate leistungsstarker Modelle deutscher Autoherstellern. Wenn es in Schweden heiß her geht, ist Polestar das Label für … [Weiter]

michelin_value_for_me_youtube_thumbnail_highres_1280x720_episode_02

Michelin Drivestyle: Vom Porsche Cayman GT 4 in die Sterneküche!

Die Michelin Drivestyle-Serie geht in die nächste Runde. In Episode zwei muss Helge Thomsen seine Wettschuld aus dem ersten Teil begleichen – und für … [Weiter]