Opel-OPC Winter-Fahrtraining 2013

Das Gebiet um St. Michael im Salzburger Land ist als Geheimtipp für seine ausgezeichneten Wintersportmöglichkeiten bekannt. Den geneigten Après-Ski-Fans unter euch sei es also verziehen, wenn ihr nun verklärt an Jager-Tee und Lumumba, Ski- und Snowboardfahren denkt. Im Folgenden geht es um Wintersportaktivitäten nach ganz anderem Gusto: auf dem Gelände von Franz Schiefer in Östereich wird nämlich gependelt, nicht gewedelt, und der Begriff Anstellen hat hier rein gar nichts mit überfüllten Lifts zu tun.

[nggallery id=314]

Opel lud zum großen Winter-Fahrtraining 2013 nach Österreich und das ließen sich zahlreiche Fahrdynamik-Afficionados natürlich nicht entgehen. Nach der etwas umständlichen Anreise (Zug, Zug, Flug, Shuttle – und entsprechenden Wartezeiten dazwischen), dafür einem unso netteren Abend in wohliger Atmosphäre beherzter Benzingespräche, ging es am nächsten Morgen früh aus den Federn und Richtung Trainingsgelände.

Opel-OPC-Winter-Fahrtraining-2013

Unter der Anleitung von Rennfahrer Tom Schwister hieß es um kurz nach acht: endlich auf die Autos! Mit am Start: der 325 PS starke Opel Insignia OPC 4×4, der neue Opel Mokka mit AWD und diverse weitere, allradgetriebene Insignia – immerhin mit elektronischem Sperrdifferenzial an der Hinterachse ausgerüstet. Während die ersten Meter auf Schnee und Eis (wie es sich gehört) mit einer Menge Respekt angegangen wurden, war der Verlauf der anschließenden Lernkurve geradezu absurd progressiv. Je mehr Kilometer die Teilnehmer abrissen, desto interessanter war es zu beobachten, wie viele von ihnen mehr und mehr Vertrauen in den Opel-Allradantrieb gewannen und nach und nach alle elektronischen Helferlein ausschalteten. Im normalen Straßenverkehr wäre das bei bedenklichen vorherrschenden Gleitreibungsszahlen vermutlich etwas überambitioniert gewesen, hier auf dem abgesperrten Gelände mit riesigen Auslaufzonen ging das. Und wie das ging: insbesondere die Traktion der Insignia wusste zu begeistern – auch auf Bergaufpassagen.

Opel-OPC-Winter-Fahrtraining-2013-Tom-Schwister

[Foto: Moritz Nolte]

Soviel in aller Kürze zum stabilen Fahrzustand. Kommen wir zur Lieblingsdisziplin aller Fahrdynamik-Junkies: der kontrollierten Instabilität. Mit etwas Übung und kontrolliertem Gasfuß konnten wir die Opel-Mittelklasse geschmeidig in den Drift bringen. Die sich im Laufe des Nachmittags ergebenden Driftwinkel waren mitunter so grotesk spektakulär, dass sich einige von uns mit Scheibenwischern ausgestattete Seitenscheiben wünschten. Die Opel Mokka mit ihrem kurzen Radstand und deutlich geringerem Gewicht waren noch agiler und konnten entsprechend ambitioniert in die Kurven geworfen werden. Hätte ich vorher gedacht, wieviel Spaß so ein allradgetriebener Mokka auf dem schneeweißen/eisigen Geläuft macht? Ehrlich gesagt: nein. Aber an den leistungsstärkeren Bi-Turbo- und OPC-Varianten des Insignia führte für mich persönlich kein Weg vorbei.

Opel-OPC-Winter-Fahrtraining-2013

Den Abschluss des Tages bildeten eine Opel Mokka-Gleichmäßigkeitsprüfung und eine Taxifahrt in einem mit Spikes ausgestatteten Opel Insignia OPC. Während ich die Gleichmäßigkeitsprüfung enttäuschend im vorderen Mittelfeld abschließen konnte (ich war als Drittplatzierter der Transparo-Einparkmeisterschaft schließlich als haushoher Favorit ins Rennen gegangen) und darüber den Mantel des Schweigens legen möchte, war die Fahrt bei OPC-Chefinstruktor Sascha Bert (einmal mehr) ein Riesenspaß. Da wären zum einen die durch die Spikes deutlich höheren Geschwindigkeiten: Jens wies mich darauf hin, dass Sascha an exakt der Stelle, die ich kurz vorher im Insignia OPC mit maximal immerhin 85 km/h passiert hatte, rund 120 Sachen auf der Uhr hatte. Ganz zu schweigen von Saschas deutlich höherem Fahr-Können: der drehte deutlich weniger, deutlich ruhiger am Volant und konnte die Strecke (die auch topografisch durchaus als heraufordernd zu bezeichnen war) weitaus harmonischer, trotzdem spektakulär schnell (und querer!) durcheilen.

Opel-OPC-Winter-Fahrtraining-2013

Die stressige Rückreise nach Bochum beging ich ob der gesammelten Eindrücke über die Maßen beschwingt. Ob es mein grenzdebiles Dauergrinsen gewesen war, das die nette Schaffnerin davon abhielt, mein Ticket zu kontrollieren? Vermutlich.

[Fotos by marioroman pictures]

Update 09.02.2013: die Drift-Action hat Kollege Fabian Meßner adäquat in diesem Video eingefangen!

Update 11.02.2013: nach einem kleinen Foto-Update mit Bildern von Mario, hier ein weiteres schickes Video – diesmal von Bike-Nerd Julien Pohl:

Trackbacks/ Pingbacks

  1. […] Fährst du quer, dann siehst du mehr: Moritz Nolte war vor Ort und hätte sich wohl auch gerne Scheibenwischer für die Seitenscheiben gewünscht: Weitere Informationen und tolle Fotos von den Schneemobilen mit Blitz gibt es hier: Opel-OPC Winter-Fahrtraining 2013 […]

  2. […] sagen wie immer mehr als tausend Worte, von daher, reinschauen, durchklicken und natürlich unsere ausgewählten Drifts im Video […]

  3. […] Augenmoment später ging es dank vereinter Kräfte und Abschleppseil wieder ab auf die Piste. Moritz Nolte von Automobil-Blog blieb lieber auf der Piste und hatte ebenso mächtig […]

  4. […] Weitere Beiträge im Netz: – Mit Vollgas durch den Schnee Teil 1- Opel OPC Winterfahrtraining | Fanaticar – Winter-Drift-Himmelreich: Opel Wintercamp mit OPC-Modellen | Autophorie – Opel-OPC Winter-Fahrtraining 2013 | Automobil-Blog […]

  5. […] Weitere Beiträge im Netz: – Mit Vollgas durch den Schnee Teil 1- Opel OPC Winterfahrtraining | Fanaticar – Winter-Drift-Himmelreich: Opel Wintercamp mit OPC-Modellen | Autophorie – Opel-OPC Winter-Fahrtraining 2013 | Automobil-Blog […]

  6. […] Weitere Beiträge im Netz: – Mit Vollgas durch den Schnee Teil 1- Opel OPC Winterfahrtraining | Fanaticar – Winter-Drift-Himmelreich: Opel Wintercamp mit OPC-Modellen | Autophorie – Opel-OPC Winter-Fahrtraining 2013 | Automobil-Blog […]

Neue Tests und Fahrberichte:

20160818_mazda_3_c_jan_schuermann2016-mazda_3_14a1101

Wie klappt’s eigentlich ohne Turbo? Mazda3 im Alltagstest

Der Mazda3 – die japanische Antwort auf den Golf? Wir haben diesen Vertreter der Kompaktklasse im Alltagstest bewegt und geschaut ob man in der … [Weiter]

ford-ka_2016_fiesta-mk1_2

Weniger niedlich, dafür mehr praktisch – der neue Ford KA+

Niedlich war gestern! Der Ford Ka wird erwachsen. Bei der dritten Generation des Stadtflitzers aus dem Hause Ford hat sich eine Menge getan. Wir haben … [Weiter]

aussen_hinten2

Kraft-Kombi im Test: Volvo V60 Polestar mit 367 PS!

GTI, M oder AMG – das sind Prädikate leistungsstarker Modelle deutscher Autoherstellern. Wenn es in Schweden heiß her geht, ist Polestar das Label für … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

ampera0_600x370

Opel fährt wieder elektrisch: 2017 kommt der AMPERA-e

Auf dem 16. Internationalen CAR-Symposium im Bochumer RuhrCongress sprach GM-Chefin Mary Barra über die Zukunft der individuellen Mobilität. Bei dem … [Weiter]

Opel-GT-Concept-298708

Opel GT Concept: puristischer Sportler wird in Genf enthüllt

„Nur fliegen ist schöner“ - so warb Opel einst für den GT. Und die Fortsetzung könnte bald folgen. Auf dem Genfer Automobilsalon im März 2016 … [Weiter]

Gerücht: Tesla Model 3 kostet nur die Hälfte des Model S

Tesla-CEO Elon Musk teilte via Twitter mit, dass das Tesla Model 3 im März nächsten Jahres präsentiert wird und dann bei einem Preis von 35.000 Dollar … [Weiter]

Neue Sportwagen:

lotus-exige-sport-380_2017_01

Lotus Exige Sport 380: Das sind die Preise für das Topmodell

Beim neuen Topmodell der Exige-Baureihe, dem Lotus Exige Sport 380, treffen 380 PS auf ein Gewicht von nur 1.100 Kilogramm. Bislang waren es nur 350 … [Weiter]

aussen_hinten2

Kraft-Kombi im Test: Volvo V60 Polestar mit 367 PS!

GTI, M oder AMG – das sind Prädikate leistungsstarker Modelle deutscher Autoherstellern. Wenn es in Schweden heiß her geht, ist Polestar das Label für … [Weiter]

michelin_value_for_me_youtube_thumbnail_highres_1280x720_episode_02

Michelin Drivestyle: Vom Porsche Cayman GT 4 in die Sterneküche!

Die Michelin Drivestyle-Serie geht in die nächste Runde. In Episode zwei muss Helge Thomsen seine Wettschuld aus dem ersten Teil begleichen – und für … [Weiter]