60 Jahre Winterreifen von Continental: Party in den Alpen

Vor nunmehr 60 Jahren startete die Winterreifen-Produktion bei Continental. Und wie es sich für ein zünftiges Jubiläum gehört, wurde natürlich gefeiert. Und zwar da, wo sich Winterreifen maximal bewähren müssen: in den Alpen. Mit dabei: Mercedes C-Klasse, Audi TT-RS, Mini Cooper und als Highlight der „Weltkugel“-Ford.

Ford Weltkugel Panorama

Seit dem ersten Winterreifen von Continental (wohlklingende Bezeichnung „M+S 14“) sind die Anforderungen natürlich gestiegen. In den 50er Jahren des letzten Jahrhunderts fuhren die wenigsten Autos bei winterlichen Straßenbedingungen eher auf losem Schnee. Der Continental M+S 14 wurde aufgrund seiner grobstolligen Profilstruktur noch als „Schneeprofil“ bezeichnet – heutige Winterreifen haben dagegen eine sehr filigrane Profilierung, die ihnen hilft, sich auch mit festgefahrenem Schnee zu verzahnen.

Audi TT-RS

Und so ging es mit neuem und alten Material auf den zwischen 1827 und 1830 erbauten Gotthardpass.


Größere Kartenansicht

In den Schweizer Alpen wurde dann getestet und gefahren was das Zeug hielt; Vergleich Off-Road-Premium-Winterreifen gegen günstige Reifen aus Fernost, bei dem die Billigreifen merklich schlechter davon kamen. Auch im 340 PS starken Audi TT-RS wurde getestet. Hier ging es bei doppelten Spurwechseln, sowohl gebremst als auch ungebremst auf nassem Asphalt wieder um das Duell Premium gegen Billig. Sieger? Na wer wohl.

Interessant bei der Fahrt mit den aktuellen Modellen war vor allem das Zusammenspiel zwischen verschiedenen Antriebskonzepten (Frontantrieb vs. Heckantrieb vs. Allradantrieb), unterschiedlichen Schneebeschaffenheiten und eben den Winterreifen. Die als direkte Verbindung zwischen Auto und Straße mächtig zu tun hatten.

Gotthardpass Historisch

Anzeigenmotiv ContiDas Highlight allerdings war die Fahrt mit längst vergessener Technik im Ford Taunus 12 M/15 M. Rein zufällig feierte auch diese Exemplar historischer Automobilkunst jüngst seinen 60. Geburtstag. Und rein zufällig war der Weltkugel-Ford 1952 der erste (mit Conti-Winterreifen bestückte) PKW, der den St-Gotthard-Pass überquerte. Der 1952 erschienene Zweitürer war die erste Nachkriegsentwicklung der deutschen Tochter des US-Konzerns und verkörperte für Ford in Deutschland einen Neuanfang und den Aufbruch in die Moderne. Als erster deutscher Hersteller spendierte Ford dem Neuling 13 Zoll kleine Felgen, was den Schwerpunkt senkt und für mehr Innen- und Gepäckraum sorgt. Diese kurvenwilligeren Räder sind an der Vorderachse per Einzelradaufhängung an Doppel-Querlenkern geführt. Hellorange leuchtende Blinker vorn statt der überkommenen Winker und Türen mit einem doppelt sicheren Sternschloss stellten damals moderne Sicherheitsmerkmale dar. Unter der Haube arbeitete ein 38 PS starke 1,2-Liter-Reihenvier­zylinder, der Fahrten auf dem Pass nach oben bemüht eher gemächlich anging.

Alpenpanorama

Alles in allem ein schönes Event und ein würdiger Geburtstag für die Marke Continental. In diesem Sinne schließen wir uns auch hier den Glückwünschen, heben das Glas und sagen: „Auf die nächsten 60 Jahre“…

Ford Weltkugel

Neue Tests und Fahrberichte:

00_volvo_s60_r-design

Neuer Volvo S60 T5 R-Design – Sportliche Limousine im Fahrbericht

SUV? Kombi? Nein! Mit dem neuen Volvo S60 bringt der schwedische Hersteller eine dynamische Mittelklasse-Limousine auf unsere Straßen. Neben zwei … [Weiter]

00_opel-astra-k-facelift_titel

Opel Astra GS Line 1.4 mit 145 PS im Fahrbericht (Facelift)

Erstmals gibt es ein stufenloses Automatikgetriebe im Opel Astra. Wir sind den neuen Top-Benziner - einen 1.4 Liter großen Dreizylinder mit 107 kW … [Weiter]

00_opel-astra-facelift_titel

Vorstellung: Opel Astra mit frischer Technik und effizienten Motoren

Nach vier Jahren hat der Opel Astra hat ein großes Update verpasst bekommen. Neben sparsamen Motoren wurde an vielen Stellen optimiert. Wir durften … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

Gerücht: Tesla Model 3 kostet nur die Hälfte des Model S

Tesla-CEO Elon Musk teilte via Twitter mit, dass das Tesla Model 3 im März nächsten Jahres präsentiert wird und dann bei einem Preis von 35.000 Dollar … [Weiter]

bugatti-chiron-leak

Bugatti Chiron: Nachfolger des Veyron wird noch schneller

Ein erstes Bild des Bugatti Veyron-Nachfolgers wurde nun erstmals geleaked! Chiron soll der Nachfolger heißen, der vermutlich in Pebble Beach, … [Weiter]

Porsche-Boxster981

Porsche Boxster 2016 als Vierzylinder?

Da die dritte Generation des Porsche Boxster (981) bereits seit 2012 auf den Straßen rollt, wird es Zeit ihn ein wenig aufzubügeln. Im kommenden Jahr … [Weiter]

Neue Sportwagen:

00_suzuki-swift-sport_titel-1

Boost Baby! Suzuki Swift Sport im Alltags-Check

Klein, leicht, schnell - der Suzuki Swift Sport mit 140 PS bringt nicht nur Farbe, sondern vor allem Fahrspaß mit - zumindest unser auffällig … [Weiter]

Sportlicher Auftritt garantiert: Der neue Golf 8 in der Ausstattungslinie R-Line.

Neuer VW Golf 8 GTE – Performance-Modelle kommen 2020

Der neue Volkswagen Golf 8 steht in den Startlöchern. Ab Dezember rollen die ersten Fahrzeuge zu den deutschen Händlern. Die Sportlichen Modelle … [Weiter]

00_corvette-stingray_titel2

So geht V8! Wir fahren die Corvette C7 Stingray

Obwohl man ihr nicht an jeder Straßenecke begegnet, kennt jeder diese legendären US-Sportwagen. Traumauto – Ja oder nein? Ist die Corvette Stingray … [Weiter]