Audi TT RS

Erste Infos und erste Fotos vom neuen Audi TT RS gab es bereits. Nun hat Audi noch mehr Fotos und endlich offizielle Details zum TT RS – sowohl als Coupé als auch Roadster – enthüllt.

[nggallery id=72]

Die Eckdaten waren schon im Vorfeld mehr oder weniger bekannt: 2,5-Liter FSI und 340 PS. Den Verbrauch gibt Audi mit 9,2 Liter pro 100 Kilometer an. Ob dieser Wert in der Realität bei einer den sportlichen Fähigkeiten des RS entsprechenden Fahrweise tatsächlich erreicht werden – wahrscheinlich nicht. Das Leistungsgewicht beträgt beim Coupé, das lediglich 1.450 Kilogramm wiegt, nur 4,3 Kilogramm pro PS. Beim Roadster (1.510 Kilogramm) sind es 4,4 Kilogramm – die niedrigen Werte sind den leichten Karosserien in Audi Space Frame-Bauweise (ASF) zu verdanken. Sie bestehen im vorderen Bereich aus Aluminium und im Heck aus Stahlblech.

Das TT RS Coupé soll sich in 4,6 Sekunden aus dem Stand auf 100 km/h katapultieren, der Roadster in 4,7 Sekunden. Die Spitze von 250 km/h(elektronisch abgeregelt)  ist bei beiden Varianten Formsache; auf Wunsch kann sie auf 280 km/h angehoben werden. Das maximale Drehmoment von 450 Nm steht von 1.600 bis 5.300 Umrehungen pro Minute permanent parat.
Starke Traktion bei jedem Wetter ist Ehrensache: ein manuelles Sechsganggetriebe, das sich durch hohen Wirkungsgrad und eine sportlich enge Spreizung der Gänge auszeichnet, leitet die gewaltigen Kräfte des Fünfzylinders auf den permanenten Allradantrieb quattro.

Das serienmäßige Sportfahrwerk senkt die Karosserie um 10 Millimeter ab. Auf Wunsch ist das adaptive Dämpfungssystem Audi magnetic ride an Bord, das mit „Komfort“ und „Sport“ zwei Grundkennfelder bietet. Der Audi TT RS rennt auf 18 Zoll-Rädern und Reifen im Format 245/40. Die innen belüfteten Bremsscheiben haben vorn (gelocht) 370 Millimeter und hinten 310 Millimeter Durchmesser. Das Stabilisierungssystem ESP hat einen Sportmodus und lässt sich natürlich komplett abschalten.

Die Auslieferung des TT RS beginnt im Sommer. Das Coupé startet bei 55.800 Euro, der Roadster bei 58.650 Euro.
Fehlt nur noch der Audi RS3

[Fotos: Audi]

Neue Tests und Fahrberichte:

Volvo-V60_Vorne-Daniel-1

Volvo V60 – Neuer Schweden-Kombi im Fahrbericht

Vielseitig und individuell – so präsentiert sich der neue Volvo V60. Doch kann der neue Mittelklasse-Kombi aus dem Hause Volvo auch im anspruchsvollen … [Weiter]

Volvo-V60-Cross-Country__dynamic3

Feiner Kombi fürs Grobe: Volvo V60 Cross Country auf Wintertestfahrt

Fast einem Jahr nach der Vorstellung seines Mittelklassekombis, schickt Volvo den V60 in der Version Cross Country auf und auch abseits der Straße. … [Weiter]

Volvo-XC90_Klappen-Heck

Volvo XC90 D4 Momentum – Großer SUV mit kleinem Diesel im Alltagstest

Frei nach dem Motto "Gegensätze ziehen sich an" testen wir das größte Volvo-Modell mit der Einstiegsmotorisierung. Wie gut passen großer Premium-SUV … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

01_mazda3_titel

Mazda3 kommt 2019 – Fotos und Infos zum neuen Kompaktmodell

Mazda bringt im Frühjahr 2019 den neuen Mazda3 auf den Markt. Wir haben uns die vierte Modellgeneration des Mazda3 bei der Europa-Premiere in Prag … [Weiter]

ampera0_600x370

Opel fährt wieder elektrisch: 2017 kommt der AMPERA-e

Auf dem 16. Internationalen CAR-Symposium im Bochumer RuhrCongress sprach GM-Chefin Mary Barra über die Zukunft der individuellen Mobilität. Bei dem … [Weiter]

Opel-GT-Concept-298708

Opel GT Concept: puristischer Sportler wird in Genf enthüllt

„Nur fliegen ist schöner“ - so warb Opel einst für den GT. Und die Fortsetzung könnte bald folgen. Auf dem Genfer Automobilsalon im März 2016 … [Weiter]

Neue Sportwagen:

McLaren 600 LT Spider_2019_02

McLaren 600LT Spider: Über 300 km/h im Cabrio

Wer noch einen der 250.000 Euro teuren McLaren 600LT Spider erwischen will, sollte sich beeilen, denn das über 300 km/h schnelle und zudem streng … [Weiter]

Lamborghini Huracán Evo_2019_01

Lamborghini Huracán Evo mit V10-Sauger und 640 PS

Die italienische Edel-Schmiede hat jetzt den Lamborghini Huracán Evo mit V10-Sauger und 640 PS vorgestellt. Damit bekommt der Sportgleiter fünf Jahre … [Weiter]

Zwischenablage02

Essen Motor Show 2018 startet morgen

Ab morgen, dem 30. November - der sogenannte "Preview Day" - öffnet wieder die Essen Motor Show ihre Pforten. Am Samstag, den 1.12.2018, wird sie … [Weiter]