Mini-Facelift 2011

Mini Facelift 2011

In die Mini-Modellfamilie kommt mit einem neuen Facelift frischer Wind. Neben weiterentwickelten Benzinmotoren bekommt die Mini-Baureihe (Jahrgang 2011) ab September 2010 unter anderem zwei vollständig neue Dieselmotoren. Die Vierzylinder-Aggregate zeichnen sich durch mehr Durchzugskraft, Effizienz und Laufkultur aus. Die 66 kW / 90 PS bzw. 82 kW / 112 PS starken Motoren haben einen Normverbrauch von jeweils 3,8 Litern pro 100 Kilometer. Das entspricht einem CO2-Ausstoß von 99 Gramm je Kilometer. Zu den Modifikationen gehören außerdem Designänderungen und Neuerungen im Ausstattungsprogramm. Markteinführung des neuen Modelljahrgangs ist am 18. September 2010.

Neue Felgenvarianten, Lackierungen und Sonderausstattungen werten die Mini-Familie weiter auf. Die neue Geometrie der vorderen Stoßfänger schafft die Voraussetzungen, um den wachsenden Anforderungen bezüglich des Fußgängerschutzes noch besser gerecht zu werden. Serienmäßig verfügen alle Modelle über LED-Leuchten für das Rück- und das Bremslicht sowie über dynamische Bremsleuchten.

Im Innenraum sorgen die neu gestalteten Bedienelemente der Audio- und der Klimaanlage für verbesserte Funktionalität und Ergonomie. Umfassend erneuert wurde auch das jeweils modellspezifische Programm der Sitzpolsterungen, Dekorleisten und Farblinien.

Zur Ergänzung des neuen Erscheinungsbildes werden neue Außenlackierungen und Felgendesigns angeboten. Exklusiv für den Mini John Cooper Works und den John Cooper Works Clubman steht erstmals Chili Red als Kontrastfarbe für das Dach und die Außenspiegelkappen zur Auswahl. Als Basis für eine dem persönlichen Stil entsprechende Konfiguration werden die Designwelten „Rallye“, „Classic“ und „Scene“ angeboten. Sie umfassen eine jeweils aufeinander abgestimmte Kombination aus Karosserielackierung, Dachfarbe, Felgendesign, Polsterung, Dekorleisten, Colour Line sowie weiteren optischen Merkmalen.

In Verbindung mit den optionalen Xenon-Scheinwerfern stehen schwarze Scheinwerferreflektoren beziehungsweise das Adaptive Kurvenlicht zur Auswahl. Ebenso wie für den Innen- ist auch für die Außenspiegel eine Abblendautomatik erhältlich. Die optionale Ambientebeleuchtung deckt durch den Einsatz von drei Leuchtdioden ein weites Farbspektrum ab. Der Clubman verfügt über eine neue Gepäckraumabdeckung in Form eines ein- und ausfahrbaren Rollos.

Alle Radiosysteme beinhalten ein MP3-fähiges CD-Laufwerk und einen AUX-In-Anschluss. Das Radio Mini Visual Boost und das Navigationssystem umfassen ein hochauflösendes Farbdisplay im Zentralinstrument sowie die Freisprecheinrichtung Bluetooth einschließlich USB-Audio-Schnittstelle. So können auf einem kompatiblen Apple iPod gespeicherte Videodateien auf dem Bordmonitor dargestellt werden. In Verbindung mit der Handyvorbereitung Bluetooth einschließlich USB-Schnittstelle ermöglichen beide Systeme mithilfe geeigneter mobiler Endgeräte unter anderem das Audio Streaming via Bluetooth, die Darstellung von Album-Coverbildern sowie Office-Funktionen.

[Fotos: Mini/BMW Group]

Deine Meinung ist uns wichtig

*

Neue Tests und Fahrberichte:

citroen-c3_00

Très chic: Der neue Citroën C3 im Test

Mut zum anders sein! Wenn es mit diesem kleinen Franzosen auf die Straße geht, dann geht es bunt, individuell und modisch zu. Keinesfalls leugnen … [Weiter]

Audi-Q2__titel

Style in the City: Der Audi Q2 im Fahrbericht

Individuell, gutaussehend, modern. Der Audi Q2 möchte unsere Großstädte bunter machen und Evoque, Countryman & Co. die Show stehlen. Wir sind den … [Weiter]

Aussen_Detail_Rueckleuchte

Everybody’s Darling: Der neue Nissan Micra!

Mauerblümchen war gestern: Nissan möchte mit seinem einstigen Erfolgsmodell in Europa wieder oben mitspielen. Damit das gelingt wurde der neue Micra … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

ampera0_600x370

Opel fährt wieder elektrisch: 2017 kommt der AMPERA-e

Auf dem 16. Internationalen CAR-Symposium im Bochumer RuhrCongress sprach GM-Chefin Mary Barra über die Zukunft der individuellen Mobilität. Bei dem … [Weiter]

Opel-GT-Concept-298708

Opel GT Concept: puristischer Sportler wird in Genf enthüllt

„Nur fliegen ist schöner“ - so warb Opel einst für den GT. Und die Fortsetzung könnte bald folgen. Auf dem Genfer Automobilsalon im März 2016 … [Weiter]

Gerücht: Tesla Model 3 kostet nur die Hälfte des Model S

Tesla-CEO Elon Musk teilte via Twitter mit, dass das Tesla Model 3 im März nächsten Jahres präsentiert wird und dann bei einem Preis von 35.000 Dollar … [Weiter]

Neue Sportwagen:

Aston-Martin-DB11-Volante_2018_01

Aston Martin DB11 Volante: Offener Gran Turismo kommt im Frühjahr 2018

Die Briten renovieren ihre Modellpalette: Den Startschuss gibt pünktlich zum Beginn der Cabrio-Saison im Frühjahr 2018 der offene Gran Turismo Aston … [Weiter]

mobil1-instagram-1-3-600x600

Mit Mobil 1 und dem Porsche 911 GT3 in die Klimakammer

Autoblogger-Kollege Jens Stratmann soll ja durchaus vielseitig sein. Fährt gerne Auto. Fährt gerne Mountainbike. Und war auch schon mal im … [Weiter]

Seat Leon Cupra R-IAA-2017-01

Seat Leon Cupra R: Der stärkste Seat aller Zeiten feiert Premiere auf der IAA 2017

In der letzten Woche zeigte Seat-Boss Luca de Meo schon einmal den nagelneuen Seat leon Cupra R. Jetzt haben die Spanier den 310 PS starken Kompakten … [Weiter]