Mercedes E-Klasse T-Modell!

Mit dem neuen T-Modell komplettiert Mercedes-Benz die aktuelle E-Klasse-Familie um ein weiteres Mitglied. Verkaufsstart der traditionell erfolgreichen Kombiversion der E-Klasse wird in Europa der heutige Mittwoch, 5. August 2009, sein. In den Showrooms der Händler soll der Neue ab Sonnabend, 21. November 2009, zu sehen sein.

[nggallery id=63]

Mit einem Ladevolumen von bis zu 1950 Litern setzt das neue E-Klasse T-Modell bei 4,90 m Länge, 1,85 m Breite und 1,47 m Höhe den Maßstab in seiner Klasse. Deutlich leichter als beim Vorgänger fällt die Erweiterung des Laderaums mit dem neuen „Quickfold“-System. Entriegeln und Umklappen ist jetzt von der Seite und vom Kofferraum aus möglich. Ein vorbildliches Ladegutmanagement ist serienmäßig an Bord. Beispielsweise die automatisch öffnende und schließende Easy-Pack-Heckklappe mit automatischem Rollolift oder der Easy-Pack-Faltladeboden. Letzterer erhöht das nutzbare Lademaß deutlich in der Raumhöhe. Einmalig im Fahrzeugsegment ist auch die optionale Klappsitzbank im Laderaum.

In der neuen E-Klasse stehen den Kunden eine Reihe technischer Innovationen zur Verfügung, die weltweit kein anderes Automobil in dieser Fahrzeugklasse bietet. Rund ein Dutzend neu- oder weiterentwickelter Fahrer-Assistenzsysteme tragen dazu bei, Verkehrsunfälle zu vermeiden und die Aufprallschwere zu vermindern. Dazu gehören die serienmäßige Müdigkeits-Erkennung Attention assist sowie die Wunschausstattungen Distronic plus-Abstandsregelung und Pre Safe-Bremse mit autonomer Vollbremsung. Mit neun serienmäßigen Airbags, vier Gurtstraffern und Gurtkraftbegrenzern sowie aktiven Kopfstützen für Fahrer und Beifahrer bietet die neue E-Klasse eine umfangreiche Sicherheitsausstattung.

Mit neuen Motoren sowie einer Vielzahl an Optimierungen (Aerodynamik, Gewicht, Energiemanagement, reduzierte Fahrwiderstände) wurden Verbrauch und Emissionen des neuen T-Modells deutlich reduziert. Beispielhaft dafür steht der E 250 CDI Blue Effiociency mit 150 kW / 205 PS und 500 Nm Drehmoment bei einem Verbrauch von 5,7 l/100 km bzw. 150 g CO2/km.

Beim Start des neuen T-Modells umfasst das Motorenprogramm fünf Triebwerke von 125 kW/170 PS bis 285 kW/388 PS. Die neu- und weiterentwickelten Aggregate bieten bei weniger Hubraum mehr Leistung als die früheren Motoren und glänzen mit Verbrauchswerten, die bisher nur in der Kompaktwagenklasse üblich waren. Alle Triebwerke erfüllen die EU5-Abgasnorm.

Für Langstreckenkomfort sorgt beim T-Modell das neu entwickelte Direct Control-Fahrwerk mit serienmäßigem adaptivem Dämpfungssystem. Darüber hinaus stellt die ebenfalls serienmäßige Luftfederung an der Hinterachse sicher, dass die Kombilimousine auch bei voller Zuladung stets ihr Niveau hält. Insgesamt wurde die Fahrwerksabstimmung des T-Modells an die geänderte Karosseriegeometrie angepasst; Stoßdämpfung und Drehstab-Stabilisatoren sind etwas straffer ausgelegt.

Die E-Klasse ist Nachfolger eines weltweit erfolgreichen Mercedes-Benz-Modells.
Vom Vorgänger, der Baureihe 211, wurden seit der Markteinführung vor sechs Jahren 1,5 Millionen E-Klasse Limousinen und T-Modelle an Kunden ausgeliefert.

[Quelle: Auto-Reporter, Fotos: Mercedes-Benz]

Deine Meinung ist uns wichtig

*

Neue Tests und Fahrberichte:

Volvo XC60 R Design

Volvo XC60 R Design – Cooler Schwede im Fahrbericht

Der neue Volvo XC60 zählt zu den Premium-SUV im Mittelklasse-Segment. Volvo spricht dabei vom besten Volvo, den es je gegeben hat. Ob das tatsächlich … [Weiter]

citroen-c3_00

Très chic: Der neue Citroën C3 im Test

Mut zum anders sein! Wenn es mit diesem kleinen Franzosen auf die Straße geht, dann geht es bunt, individuell und modisch zu. Keinesfalls leugnen … [Weiter]

Audi-Q2__titel

Style in the City: Der Audi Q2 im Fahrbericht

Individuell, gutaussehend, modern. Der Audi Q2 möchte unsere Großstädte bunter machen und Evoque, Countryman & Co. die Show stehlen. Wir sind den … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

ampera0_600x370

Opel fährt wieder elektrisch: 2017 kommt der AMPERA-e

Auf dem 16. Internationalen CAR-Symposium im Bochumer RuhrCongress sprach GM-Chefin Mary Barra über die Zukunft der individuellen Mobilität. Bei dem … [Weiter]

Opel-GT-Concept-298708

Opel GT Concept: puristischer Sportler wird in Genf enthüllt

„Nur fliegen ist schöner“ - so warb Opel einst für den GT. Und die Fortsetzung könnte bald folgen. Auf dem Genfer Automobilsalon im März 2016 … [Weiter]

Gerücht: Tesla Model 3 kostet nur die Hälfte des Model S

Tesla-CEO Elon Musk teilte via Twitter mit, dass das Tesla Model 3 im März nächsten Jahres präsentiert wird und dann bei einem Preis von 35.000 Dollar … [Weiter]

Neue Sportwagen:

Cupra

Seat: „Cupra“ wird eine eigene Marke

Seat baut seine Performance-Abteilung Cupra zu einer eigenständigen Hochleistungsmarke aus. Gleichzeitig präsentiert der spanische Automobilhersteller … [Weiter]

00_Porsche-auf-Sylt_Titelbild

Zu Besuch bei Porsche auf Sylt

„Moin!“ - So locker und freundlich wird man seit April dieses Jahrs bei Porsche auch auf der Insel Sylt begrüßt. Auch ich war so neugierig und konnte … [Weiter]

McLaren-Senna_2018_01

McLaren Senna: 800 PS für das extreme Hypercar

Die Formel 1-Legende wird jetzt mit einem ganz besonderen Fahrzeug geehrt: Der McLaren Senna ist ein extremes Hypercar mit 800 PS, verteilt auf nur … [Weiter]