Mercedes E-Klasse T-Modell!

Mit dem neuen T-Modell komplettiert Mercedes-Benz die aktuelle E-Klasse-Familie um ein weiteres Mitglied. Verkaufsstart der traditionell erfolgreichen Kombiversion der E-Klasse wird in Europa der heutige Mittwoch, 5. August 2009, sein. In den Showrooms der Händler soll der Neue ab Sonnabend, 21. November 2009, zu sehen sein.

[nggallery id=63]

Mit einem Ladevolumen von bis zu 1950 Litern setzt das neue E-Klasse T-Modell bei 4,90 m Länge, 1,85 m Breite und 1,47 m Höhe den Maßstab in seiner Klasse. Deutlich leichter als beim Vorgänger fällt die Erweiterung des Laderaums mit dem neuen „Quickfold“-System. Entriegeln und Umklappen ist jetzt von der Seite und vom Kofferraum aus möglich. Ein vorbildliches Ladegutmanagement ist serienmäßig an Bord. Beispielsweise die automatisch öffnende und schließende Easy-Pack-Heckklappe mit automatischem Rollolift oder der Easy-Pack-Faltladeboden. Letzterer erhöht das nutzbare Lademaß deutlich in der Raumhöhe. Einmalig im Fahrzeugsegment ist auch die optionale Klappsitzbank im Laderaum.

In der neuen E-Klasse stehen den Kunden eine Reihe technischer Innovationen zur Verfügung, die weltweit kein anderes Automobil in dieser Fahrzeugklasse bietet. Rund ein Dutzend neu- oder weiterentwickelter Fahrer-Assistenzsysteme tragen dazu bei, Verkehrsunfälle zu vermeiden und die Aufprallschwere zu vermindern. Dazu gehören die serienmäßige Müdigkeits-Erkennung Attention assist sowie die Wunschausstattungen Distronic plus-Abstandsregelung und Pre Safe-Bremse mit autonomer Vollbremsung. Mit neun serienmäßigen Airbags, vier Gurtstraffern und Gurtkraftbegrenzern sowie aktiven Kopfstützen für Fahrer und Beifahrer bietet die neue E-Klasse eine umfangreiche Sicherheitsausstattung.

Mit neuen Motoren sowie einer Vielzahl an Optimierungen (Aerodynamik, Gewicht, Energiemanagement, reduzierte Fahrwiderstände) wurden Verbrauch und Emissionen des neuen T-Modells deutlich reduziert. Beispielhaft dafür steht der E 250 CDI Blue Effiociency mit 150 kW / 205 PS und 500 Nm Drehmoment bei einem Verbrauch von 5,7 l/100 km bzw. 150 g CO2/km.

Beim Start des neuen T-Modells umfasst das Motorenprogramm fünf Triebwerke von 125 kW/170 PS bis 285 kW/388 PS. Die neu- und weiterentwickelten Aggregate bieten bei weniger Hubraum mehr Leistung als die früheren Motoren und glänzen mit Verbrauchswerten, die bisher nur in der Kompaktwagenklasse üblich waren. Alle Triebwerke erfüllen die EU5-Abgasnorm.

Für Langstreckenkomfort sorgt beim T-Modell das neu entwickelte Direct Control-Fahrwerk mit serienmäßigem adaptivem Dämpfungssystem. Darüber hinaus stellt die ebenfalls serienmäßige Luftfederung an der Hinterachse sicher, dass die Kombilimousine auch bei voller Zuladung stets ihr Niveau hält. Insgesamt wurde die Fahrwerksabstimmung des T-Modells an die geänderte Karosseriegeometrie angepasst; Stoßdämpfung und Drehstab-Stabilisatoren sind etwas straffer ausgelegt.

Die E-Klasse ist Nachfolger eines weltweit erfolgreichen Mercedes-Benz-Modells.
Vom Vorgänger, der Baureihe 211, wurden seit der Markteinführung vor sechs Jahren 1,5 Millionen E-Klasse Limousinen und T-Modelle an Kunden ausgeliefert.

[Quelle: Auto-Reporter, Fotos: Mercedes-Benz]

Neue Tests und Fahrberichte:

Opel-Corsa-GSi_01

Opel Corsa GSi – Kleiner Sportsfreund im Fahrbericht

Der Opel Corsa ist eines der erfolgreichsten Modelle von Opel. Beliebt, vielseitig und ideal für die Stadt. Nicht nur: Mit dem Opel Corsa GSi zeigt … [Weiter]

Borgward-BX7__Fazit

Borgward BX7 TS Limited Edition – So fährt sich der Newcomer

Borgward ist zurück auf unseren Straßen und bringt zu seiner Deutschland-Premiere ein Sondermodell auf dem Markt. Wir von Automobil-Blog.de haben uns … [Weiter]

Nokian-Tyres_Offroad__E45A5643

Robust und Leistungsfähig: Nokian Sommerreifen für Offroader und SUV

Mit drei Produktlinien für allradangetriebene Fahrzeuge richtet sich Nokian Tyres an die speziellen Anforderungen von SUV, Geländewagen und Pickups. … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

ampera0_600x370

Opel fährt wieder elektrisch: 2017 kommt der AMPERA-e

Auf dem 16. Internationalen CAR-Symposium im Bochumer RuhrCongress sprach GM-Chefin Mary Barra über die Zukunft der individuellen Mobilität. Bei dem … [Weiter]

Opel-GT-Concept-298708

Opel GT Concept: puristischer Sportler wird in Genf enthüllt

„Nur fliegen ist schöner“ - so warb Opel einst für den GT. Und die Fortsetzung könnte bald folgen. Auf dem Genfer Automobilsalon im März 2016 … [Weiter]

Gerücht: Tesla Model 3 kostet nur die Hälfte des Model S

Tesla-CEO Elon Musk teilte via Twitter mit, dass das Tesla Model 3 im März nächsten Jahres präsentiert wird und dann bei einem Preis von 35.000 Dollar … [Weiter]

Neue Sportwagen:

Bugatti Chiron_Lego_2018_01

Bugatti Chiron aus Lego: Bauklotz-Racer schafft 20 km/h

Was macht man, wenn man mehr als eine Million Steine von Lego zur Verfügung hat? Richtig, man steckt sich einen Bugatti Chiron im Maßstab 1:1 … [Weiter]

Ferrari 488 Pista Spider_2018_01

Ferrari 488 Pista Spider: Weniger Dach, mehr Gewicht

Wer den Fahrtwind auch in einem Fahrzeug mit 720 PS noch gerne im Haupthaar spüren will, für den gibt es jetzt nach dem Coupé auch das Cabrio Ferrari … [Weiter]

Aston Martin DB5 „Goldfinger“_2018_01

Aston Martin DB5 „Goldfinger“: Neuauflage für das James Bond-Filmauto

Normalerweise verlassen ja nur aktuelle Modelle die Fabrikhallen moderner Autokonzerne, aber es gibt es auch Ausnahmen: Mit dem Aston Martin DB5 … [Weiter]