Audi Q5: Vorstellung

Im Segment der „Kompakt-SUV´s“ wird es immer enger. Nach BMW X3, VW Tiguan und Mercedes GLK (Liste unvollständig!) stellt Audi nun seinen Wettbewerbsbeitrag, den Audi Q5 vor. Mit einer Gesamtlänge von 4,63 Meter ist der Q5 der längste und übertrifft den VW Tiguan um über 20 Zentimeter, den Mercedes GLK um zehn und den BMW X3 um immerhin sieben Zentimeter. Mit seiner geringen Höhe von geduckten 1,65 Meter wirkt die Linie des Audi Q5 sehr sportlich, aber immer noch sehr Tiguan-like.

[nggallery id=133]

Audi bietet Karosserie-Pakete an: das „S line Exterieurpaket“ verleiht dem „Performance-SUV“ einen sportlichen Look, während das alternative „Offroad-Style Paket“ mit Unterfahrschutz vorn wie hinten und 19 Zoll-Rädern einen kernigen Auftritt schafft.

Durch den großen Radstand von 2,81 Metern – bei Umlegen der Rücksitze – ist ein recht großer Gepäckraum von 1.560 Liter Volumen möglich. Unter seinem Ladeboden verbirgt sich ein zweiter Stauraum. Ein Schienen-Fixier-Kit für das Gepäck, ein Trennnetz und eine Schutzwanne sind optional zu haben. Optional liefert Audi die so genannte Rücksitzbank plus, die sich um 100 Millimeter längs verschieben lässt und eine Durchlade bietet. Auch für den Beifahrersitz steht eine klappbare Lehne zur Wahl.

Der Audi Q5 kommt zunächst mit drei Motoren: einem Benziner und zwei TDI, allesamt Aggregate mit Direkteinspritzung und Turboaufladung.

Der 2.0 TFSI präsentiert sich von Grund auf neu entwickelt. Der Vierzylinder vereint drei Hightech-Features – Turboaufladung, Benzin-Direkteinspritzung und das innovative Audi valvelift System zur variablen Steuerung des Ventilhubs.

Das hohe Drehmoment von 350 Nm steht schon bei 1.500 1/min zur Verfügung und bleibt bis 4.200 1/min konstant, die Spitzenleistung beträgt 155 kW (211 PS). Der Audi Q5 2.0 TFSI sprintet in 7,2 Sekunden auf 100 km/h und erreicht 222 km/h Höchstgeschwindigkeit. Im Mittel verbraucht er nur 8,5 Liter Kraftstoff pro 100 km.

Aus vier Zylindern und zwei Liter Hubraum schöpft auch der 2.0 TDI, dem eine neue Common Rail-Einspritzanlage hohe Laufkultur verleiht; wie der Benziner hat er zudem zwei Ausgleichswellen an Bord. Mit ebenfalls 350 Nm (von 1.750 bis 2.500 1/min) zieht der Diesel kraftvoll durch, mit 125 kW (170 PS) erzielt er eine hohe Spitzenleistung. Der Verbrauch von durchschnittlich nur 6,7 Liter pro 100 km belegt die erfolgreiche Effizienzstrategie von Audi. Mit dem Zweiliter-TDI beschleunigt der Audi Q5 in 9,5 Sekunden auf 100 km/h, bei 204 km/h erreicht er seine Spitze.

Der stärkste Motor im Programm ist der 3.0 TDI – der V6-Diesel mobilisiert satte 175 kW (240 PS). 500 Nm Drehmoment stehen von 1.500 bis 3.000 1/min zur Verfügung. Souverän in der Kraftentfaltung und kultiviert im Klang, bringt er den Audi Q5 in 6,5 Sekunden auf Landstraßentempo und weiter auf 225 km/h Höchst­geschwindigkeit. Im Mittel gibt sich der Dreiliter mit 7,7 Liter Treibstoff pro 100 km zufrieden.

Der ausschließlich als Allradler – pardon: quattro – erhältliche Audi Q5 ist ab Ende September 2008 lieferbar. Die Preise stehen noch nicht fest. Ich vermute jedoch, dass der Q5 nicht unter 38.000 Euro zu haben ist…

[Bilder: Audi]

Deine Meinung ist uns wichtig

*

Neue Tests und Fahrberichte:

Volvo XC60 R Design

Volvo XC60 R Design – Cooler Schwede im Fahrbericht

Der neue Volvo XC60 zählt zu den Premium-SUV im Mittelklasse-Segment. Volvo spricht dabei vom besten Volvo, den es je gegeben hat. Ob das tatsächlich … [Weiter]

citroen-c3_00

Très chic: Der neue Citroën C3 im Test

Mut zum anders sein! Wenn es mit diesem kleinen Franzosen auf die Straße geht, dann geht es bunt, individuell und modisch zu. Keinesfalls leugnen … [Weiter]

Audi-Q2__titel

Style in the City: Der Audi Q2 im Fahrbericht

Individuell, gutaussehend, modern. Der Audi Q2 möchte unsere Großstädte bunter machen und Evoque, Countryman & Co. die Show stehlen. Wir sind den … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

ampera0_600x370

Opel fährt wieder elektrisch: 2017 kommt der AMPERA-e

Auf dem 16. Internationalen CAR-Symposium im Bochumer RuhrCongress sprach GM-Chefin Mary Barra über die Zukunft der individuellen Mobilität. Bei dem … [Weiter]

Opel-GT-Concept-298708

Opel GT Concept: puristischer Sportler wird in Genf enthüllt

„Nur fliegen ist schöner“ - so warb Opel einst für den GT. Und die Fortsetzung könnte bald folgen. Auf dem Genfer Automobilsalon im März 2016 … [Weiter]

Gerücht: Tesla Model 3 kostet nur die Hälfte des Model S

Tesla-CEO Elon Musk teilte via Twitter mit, dass das Tesla Model 3 im März nächsten Jahres präsentiert wird und dann bei einem Preis von 35.000 Dollar … [Weiter]

Neue Sportwagen:

Cupra

Seat: „Cupra“ wird eine eigene Marke

Seat baut seine Performance-Abteilung Cupra zu einer eigenständigen Hochleistungsmarke aus. Gleichzeitig präsentiert der spanische Automobilhersteller … [Weiter]

00_Porsche-auf-Sylt_Titelbild

Zu Besuch bei Porsche auf Sylt

„Moin!“ - So locker und freundlich wird man seit April dieses Jahrs bei Porsche auch auf der Insel Sylt begrüßt. Auch ich war so neugierig und konnte … [Weiter]

McLaren-Senna_2018_01

McLaren Senna: 800 PS für das extreme Hypercar

Die Formel 1-Legende wird jetzt mit einem ganz besonderen Fahrzeug geehrt: Der McLaren Senna ist ein extremes Hypercar mit 800 PS, verteilt auf nur … [Weiter]