Eine Million Elektroautos bis 2020: Merkel glaubt nicht mehr daran

Dass das Ziel, sagen wir mal, sehr ambitioniert war, wusste wohl jeder, der die Entwicklung der Branche auch nur halbwegs beobachtet hatte und nun glaubt selbst Angela Merkel nicht mehr daran, dass eine Million Elektroautos bis 2020 auf deutschen Straßen rollen werden. Die Bundeskanzlerin selbst hält nun das erklärte Elektroauto-Ziel der Bundesregierung für nicht mehr erreichbar. Die Kritik an der Politik der großen Koalition ließ natürlich nicht lange auf sich warten.

Lange hielt die Bundesregierung am selbst ausgegebenen Ziel, eine Million Elektroautos bis 2020 (rein batteriebetriebene Fahrzeug und Hybride) auf deutsche Straßen zu bringen, fest, aber nun glaubt selbst die Bundeskanzlerin Angela Merkel nicht mehr daran, dass das zu schaffen sei. Auf einem gestern stattfindenden Arbeitnehmerkongresses der Unionsfraktion sagte sie: „So wie es im Augenblick aussieht, werden wir dieses Ziel nicht erreichen.“ Mit einer Prämie von derzeit bis zu 4.000 Euro wollte man die Autofahrer zum Umdenken und zum Investieren in die moderne Technik bewegen, aber das zieht bisher nicht, denn aktuell sollen gerade einmal rund 80.000 E-Mobile und Plug-in-Hybride in Deutschland zugelassen sein und bis Ende April 2017 wurden nur knapp 18.000 Anträge auf Förderung gestellt.

Angela-Merkel_2017_01

Kritik ließ natürlich nicht lange auf sich warten. Grünen-Fraktionsvize Oliver Krischer sagte am Dienstag laut der Deutschen Presse-Agentur: Die Aufgabe des Ziels sei eine „klima- und industriepolitische Bankrotterklärung“. Auch wenn die Bundeskanzlerin am Beispiel der Smartphones erläuterte, dass sich bestimmte technische Entwicklungen ab einem bestimmten Punkt „plötzlich exponentiell“ verbreiteten können, so glaubt wohl niemand mehr ernsthaft daran, dass der Durchbruch der Elektroautos nur noch eine Frage von zwei bis drei Jahren sein wird.

Bilder: © JouWatch, Flickr

Neue Tests und Fahrberichte:

peugeot-508_i-cockpit_daniel_faehrt_2

Sparsam, innovativ und chic: Peugeot 508 Allure BlueHDi130 mit iCockpit im Alltagstest

Besonders schnittig präsentiert sich der neue Peugeot 508. Seit Herbst 2018 gibt es die zweite Modellgeneration der Franzosen beim Händler. Ist die … [Weiter]

02_corvette-stingray_titel

So geht V8! Wir fahren die Corvette C7 Stingray

Obwohl man ihr nicht an jeder Straßenecke begegnet, kennt jeder diese legendären US-Sportwagen. Traumauto – Ja oder nein? Ist die Corvette Stingray … [Weiter]

00_Volvo-S90-t8-rDesign_Titel

Sportliche Hybrid-Limousine im Alltagstest: Volvo S90 R-Design T8 Twin Engine (MJ 2019)

Sparsamkeit und Fahrspaß – passt das zusammen? Volvo möchte mit seiner Oberklasse-Limousine einen kleinen Schritt in Richtung Elektromobilität gehen … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

01_mazda3_titel

Mazda3 kommt 2019 – Fotos und Infos zum neuen Kompaktmodell

Mazda bringt im Frühjahr 2019 den neuen Mazda3 auf den Markt. Wir haben uns die vierte Modellgeneration des Mazda3 bei der Europa-Premiere in Prag … [Weiter]

ampera0_600x370

Opel fährt wieder elektrisch: 2017 kommt der AMPERA-e

Auf dem 16. Internationalen CAR-Symposium im Bochumer RuhrCongress sprach GM-Chefin Mary Barra über die Zukunft der individuellen Mobilität. Bei dem … [Weiter]

Opel-GT-Concept-298708

Opel GT Concept: puristischer Sportler wird in Genf enthüllt

„Nur fliegen ist schöner“ - so warb Opel einst für den GT. Und die Fortsetzung könnte bald folgen. Auf dem Genfer Automobilsalon im März 2016 … [Weiter]

Neue Sportwagen:

02_corvette-stingray_titel

So geht V8! Wir fahren die Corvette C7 Stingray

Obwohl man ihr nicht an jeder Straßenecke begegnet, kennt jeder diese legendären US-Sportwagen. Traumauto – Ja oder nein? Ist die Corvette Stingray … [Weiter]

00_nokian-powerproof_titel

Finnen auf Speed: Sportreifentest mit Mika Häkkinen und Nokian Tyres

Zwei Finnen auf Speed! Wir durften gemeinsam mit dem Formel-1-Weltmeister Mika Häkkinen auf die Rennstrecke und die Leistungsfähigkeit des Ultra High … [Weiter]

McLaren 600 LT Spider_2019_02

McLaren 600LT Spider: Über 300 km/h im Cabrio

Wer noch einen der 250.000 Euro teuren McLaren 600LT Spider erwischen will, sollte sich beeilen, denn das über 300 km/h schnelle und zudem streng … [Weiter]