Erste Bilder und Fakten vom Tesla Model 3

Heute Morgen hat Elon Musk in einer gut 25-minütigen Zeremonie das neue Tesla Model 3 enthüllt. Zuvor hatten die Fans des Elektroauto-Pioniers schon vor den Flagship-Stores in aller Welt gecampt, um sich die ersten Autos zu sichern. So flatterten den Machern für das Jedermann-Elektrofahrzeug alleine in den ersten 24 Stunden weltweit rund 115.000 Reservierungen ins Haus. Das hatte zuvor nicht einmal der legendäre Ford Mustang geschafft. Hier bekommt ihr erste Bilder und die wichtigsten Fakten zum neuen Reichweiten-König.

Mit dem Tesla Model 3 stürmen die Amerikaner den Massenmarkt und davon könnten dann nach Meinungen der Experten wohl mehr Autos gebaut und ausgeliefert werden als vom BMW i3. Und dass man damit offenbar den richtigen Nerv bei den Kunden getroffen hat, zeigen alleine die 115.000 Reservierungen in den ersten 24 Stunden. Da jeder, der eine Reservierung vornimmt, eine Anzahlung von 1.000 US-Dollar leisten muss, hat Tesla jetzt mal eben 115 Millionen US-Dollar extra für die Entwicklung des Fahrzeuges eingesammelt. Elon Musk hat vor wenigen Stunden die ersten Fakten zum neuen Elektrofahrzeug der Marke verraten: So soll schon das Basismodell in weniger als sechs Sekunden von 0 auf 100 km/h beschleunigen. Die anderen Ausbaustufen sollen das selbstverständlich auch noch schneller schaffen. Musk sagte dazu selbstbewusst: „Bei Tesla bauen wir keine langsamen Autos“.

Tesla Model 3_2016_03

Die Reichweite der Basisversion ist mit 345 Kilometern für Pendler im Nah- und Mittelbereich durchaus alltagstauglich. Es werden natürlich auch stärkere und dann eben auch teurere Varianten angeboten, die über Allrad verfügen werden und bis zu 480 Kilometer mit einer Akkuladung kommen sollen. Dank der Platzierung des Akkus im Unterboden des Autos, hat das Model 3 sowohl vorne als auch hinten einen Kofferraum. Der Fünftürer mit einem quasi nahtlos ins Heck übergehenden Glasdach ist 4,70 Meter lang, liegt etwas höher als ein Model S auf der Straße und orientiert sich optisch eher am Model X als am Model S. Wie schon bei den anderen Modellen, wird im Innenraum alles über einen diesmal quer eingebauten Touchscreen gesteuert. Die Auslieferung soll 2017 starten, wie Musk nach dem schon mehrfach verschobenen Start vom Model X etwas selbstironisch angab. Bis dahin soll weltweit auch die Zahl der Supercharger bzw. der Destination-Charger auf 7.200 bzw. 15.000 ansteigen. Der Preis für das Basismodell wird bei rund 31.000 Euro liegen.

Bilder: © Tesla

Neue Tests und Fahrberichte:

Volvo-V60_Vorne-Daniel-1

Volvo V60 – Neuer Schweden-Kombi im Fahrbericht

Vielseitig und individuell – so präsentiert sich der neue Volvo V60. Doch kann der neue Mittelklasse-Kombi aus dem Hause Volvo auch im anspruchsvollen … [Weiter]

Volvo-V60-Cross-Country__dynamic3

Feiner Kombi fürs Grobe: Volvo V60 Cross Country auf Wintertestfahrt

Fast einem Jahr nach der Vorstellung seines Mittelklassekombis, schickt Volvo den V60 in der Version Cross Country auf und auch abseits der Straße. … [Weiter]

Volvo-XC90_Klappen-Heck

Volvo XC90 D4 Momentum – Großer SUV mit kleinem Diesel im Alltagstest

Frei nach dem Motto "Gegensätze ziehen sich an" testen wir das größte Volvo-Modell mit der Einstiegsmotorisierung. Wie gut passen großer Premium-SUV … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

01_mazda3_titel

Mazda3 kommt 2019 – Fotos und Infos zum neuen Kompaktmodell

Mazda bringt im Frühjahr 2019 den neuen Mazda3 auf den Markt. Wir haben uns die vierte Modellgeneration des Mazda3 bei der Europa-Premiere in Prag … [Weiter]

ampera0_600x370

Opel fährt wieder elektrisch: 2017 kommt der AMPERA-e

Auf dem 16. Internationalen CAR-Symposium im Bochumer RuhrCongress sprach GM-Chefin Mary Barra über die Zukunft der individuellen Mobilität. Bei dem … [Weiter]

Opel-GT-Concept-298708

Opel GT Concept: puristischer Sportler wird in Genf enthüllt

„Nur fliegen ist schöner“ - so warb Opel einst für den GT. Und die Fortsetzung könnte bald folgen. Auf dem Genfer Automobilsalon im März 2016 … [Weiter]

Neue Sportwagen:

McLaren 600 LT Spider_2019_02

McLaren 600LT Spider: Über 300 km/h im Cabrio

Wer noch einen der 250.000 Euro teuren McLaren 600LT Spider erwischen will, sollte sich beeilen, denn das über 300 km/h schnelle und zudem streng … [Weiter]

Lamborghini Huracán Evo_2019_01

Lamborghini Huracán Evo mit V10-Sauger und 640 PS

Die italienische Edel-Schmiede hat jetzt den Lamborghini Huracán Evo mit V10-Sauger und 640 PS vorgestellt. Damit bekommt der Sportgleiter fünf Jahre … [Weiter]

Zwischenablage02

Essen Motor Show 2018 startet morgen

Ab morgen, dem 30. November - der sogenannte "Preview Day" - öffnet wieder die Essen Motor Show ihre Pforten. Am Samstag, den 1.12.2018, wird sie … [Weiter]