Buick Cascada: Das Opel-Cabrio für Amerika

Buick-Cascada_2016_01Opel Cascada goes America. Auf der Detroit Auto Show hat der Ableger vom Opel-Mutterkonzern jetzt den Buick Cascada enthüllt. Bis auf das ausgetauschte Logo und der etwas abgeänderte Kühlergrill erinnert eigentlich fast alles an den Open Air-Flitzer aus Rüsselsheim. Wer aber jetzt schon an einen Ausritt mit dem Buick über die langgezogenen Highways in Amerika denkt, muss sich noch etwas gedulden, denn erst Anfang 2016 wird dieses Modell auf den Markt kommen. Auf was ihr euch dann alles freuen könnt, erklären wir euch hier.

Das ist einer der größten Vorteile, wenn sich unter einem Dach gleich mehrere Tochtergesellschaften sammeln: Man kann mal eben rübergehen und schauen, was denn die anderen so im Angebot haben. So geschehen beim Buick Cascada, der fast ein 1:1-Ableger vom Opel Cascada ist. Genau wie beim deutschen Mutterschiff ist die Ausstattung luxuriös gehalten und auch das hochwertige Stoffverdeck, das sich elektrisch in nur 17 Sekunden auch während der Fahrt öffnen lässt, hat man übernommen. Weitere Highlights sind die 20-Zoll-Aluminiumräder sowie Ledersitze, die automatisch nach vorn gleiten, wenn Passagiere auf die hintere Sitzbank klettern. Und natürlich kommen die Amis auch in den Genuss vom IntelliLink-Infotainment-System mit farbigem Sieben-Zoll-Touchscreen.

Buick-Cascada_2016_01

Beim Antrieb fällt die Wahl nicht schwer, denn erst einmal wird nur ein Aggregat angeboten: der 200 PS und 300 Nm starke 1,6-Liter-Turbobenziner, der mit einer Sechsgang-Automatik gekoppelt ist. Gebaut wird das Frischluft-Spaßmobil im polnischen Werk in Gleiwitz. Die Auslieferung soll Anfang 2016 starten. Bei den Preisen halten sich die Verantwortlichen noch zurück.

Bilder: © GM Company

Ihre Meinung ist uns wichtig

*

Neue Tests und Fahrberichte:

dsc_3548

Für Kind und Kegel: Der neue Toyota Proace Verso im Fahrbericht

Der neue Toyota Proace steht in den Startlöchern. Mit zahlreichen Variationen tritt die Proace-Baureihe gegen den Platzhirsch Volkswagen T6 an. Ob … [Weiter]

Unbenannt-1

Der neue Volvo S90 – Die schwedische Business-Klasse im Test

Mit dem neuen Premium-Modell S90 möchte Volvo eine besondere Alternative in der oberen Mittelklasse bieten und zielt dabei vor allem auf … [Weiter]

Audi A5 Coupé - Heck

Außen klassisch, innen innovativ – Das neue Audi A5 Coupé (B9)

Aussehen ist das was zählt – zumindest war Design Kaufgrund Nummer 1 für Kunden des Audi A5. Ab Herbst kann das neue Coupé bei den neuen Kunden … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

ampera0_600x370

Opel fährt wieder elektrisch: 2017 kommt der AMPERA-e

Auf dem 16. Internationalen CAR-Symposium im Bochumer RuhrCongress sprach GM-Chefin Mary Barra über die Zukunft der individuellen Mobilität. Bei dem … [Weiter]

Opel-GT-Concept-298708

Opel GT Concept: puristischer Sportler wird in Genf enthüllt

„Nur fliegen ist schöner“ - so warb Opel einst für den GT. Und die Fortsetzung könnte bald folgen. Auf dem Genfer Automobilsalon im März 2016 … [Weiter]

Gerücht: Tesla Model 3 kostet nur die Hälfte des Model S

Tesla-CEO Elon Musk teilte via Twitter mit, dass das Tesla Model 3 im März nächsten Jahres präsentiert wird und dann bei einem Preis von 35.000 Dollar … [Weiter]

Neue Sportwagen:

_DSC0224

Fahrbericht: Der neue Audi S4 Avant – 354 PS im Maßanzug

Wenn bei Audi etwas mit dem Buchstaben „S“ anfängt, hat für gewöhnlich mit jeder Menge Spaß und Sportlichkeit zu tun. So ist es auch beim neuen S4 – … [Weiter]

Lotus Evora 400 Hethel_2016_01

Lotus Evora 400 Hethel: Abfeiern mit 406 PS

Ordentlich abfeiern mit 406 PS – das geht seit Neuestem mit der limitierten Sonderedition Lotus Evora 400 Hethel. Damit feiern die Briten ihre … [Weiter]

Qoros Qamfree_2016_01

QamFree-System von Qoros: Das Aus für die Nockenwelle

Seit Jahrzehnten funktioniert der Ventiltrieb am Auto nach demselben Prinzip, doch jetzt droht das Aus für die Nockenwelle. Zahnriemen und … [Weiter]