Land Rover Discovery Vision Concept: Blick in die SUV-Zukunft

Land-Rover-Discovery-Vision-Concept_2014_01 Endlich zeigen die Engländer mit dem Land Rover Discovery Vision Concept mal wieder mehr Mut und so konnte bei der Premiere auf der New York Auto Show schon mal ein Blick in die SUV-Zukunft geworfen werden. Erstmal fasziniert die pure Größe, dann das doch, für englisches Understatement, recht ausgefallene Design und zahlreiche technische Neuheiten. Touchpads am Lenkrad, Blinker-Bedienung mittels Gestensteuerung und Laser-Licht. Was das alles im Detail bedeutet, erzählen wir euch hier in diesem Artikel.

Kurze Überhänge lassen das Land Rover Discovery Vision Concept richtig sportlich wirken. Die gegenläufig öffnenden Türen machen den Einstieg bequem. Im Inneren und auch beim Licht kommt nun jede Menge HighTech zum Einsatz und so bekommen wir hier einen Einblick in die SUV-Zukunft. Denkt man an vorherige Modellwechsel, die eher bieder bis langweilig ausfielen, so gefällt bei der neuen Studie vor allem das frische Design. Der neue Landy zeigt auf der New York Auto Show sein futuristisches Äußeres und glänzt nicht nur dank jeder Menge Licht.

Land-Rover-Discovery-Vision-Concept_2014_03

Außen gibt es das schon von BMW bekannte Laserlicht. Aber auch in den schmalen Nebelscheinwerfern steckt jede Menge innovative Technik: Hier sind Infrarot-Sensoren integriert, die den Untergrund vermessen und so dem Auto Daten liefern, damit es sich der Streckenbeschaffenheit anpassen kann. Auch innen ist es dank dem Sky-Light, einer Lichtinstallation unterm Glasdach, angenehm hell. Zusätzlich kommt durch die großzügigen Glasflächen und das Panoramadach viel Licht ins Fahrzeuginnere.

Land-Rover-Discovery-Vision-Concept_2014_02

In den Sitzlehnen sind neben Klapptischen auch Docking-Stations für Smartphones und Tablets integriert. Praktisches Detail: Gerade bei der Fahrt mit den kleinen Insassen geht immer mal was daneben. Macht nichts, denn eine spezielle Oberflächenbehandlung soll die Ledersitze komplett abwaschbar machen. Vorne gibt es für den Fahrer im Lenkrad zwei kleine Touchscreens, über die sich das Infotainment-System bedienen lässt. Die Blinker und die Scheinwerfer lassen sich sogar berührungslos mittels Gestensteuerung anwählen, was die vielen Hebel im Innenraum überflüssig machen soll.

Land-Rover-Discovery-Vision-Concept_2014_01

Auf der Mittelkonsole befinden sich zwei hochauflösende Touchscreen-Displays, von denen das Untere hochgeklappt werden kann. Dahinter befindet sich dann eine Induktionsfläche (die man auch schon aus dem Lexus NX kennt), mit der das passende Smartphone kabellos aufgeladen werden kann. Der Schalter für das Terrain-Response-System ist gleichzeitig eine Fernbedienung für das Fahrzeug. Damit kann man den Wagen theoretisch bei extremen Offroad-Passagen oder beim Ankoppeln an Anhänger von außen fernsteuern. Michael Knight lässt grüßen. Wie viel davon dann tatsächlich in dem 2015 erscheinenden Spross der Discovery-Familie stecken wird, bleibt abzuwarten. Wir geben euch bescheid, wenn es dazu neue Details gibt.

Bilder: © Land Rover

Neue Tests und Fahrberichte:

00_volvo_s60_r-design

Neuer Volvo S60 T5 R-Design – Sportliche Limousine im Fahrbericht

SUV? Kombi? Nein! Mit dem neuen Volvo S60 bringt der schwedische Hersteller eine dynamische Mittelklasse-Limousine auf unsere Straßen. Neben zwei … [Weiter]

00_opel-astra-k-facelift_titel

Opel Astra GS Line 1.4 mit 145 PS im Fahrbericht (Facelift)

Erstmals gibt es ein stufenloses Automatikgetriebe im Opel Astra. Wir sind den neuen Top-Benziner - einen 1.4 Liter großen Dreizylinder mit 107 kW … [Weiter]

opel-astra-facelift_vorne

Vorstellung: Opel Astra mit frischer Technik und effizienten Motoren

Nach vier Jahren hat der Opel Astra hat ein großes Update verpasst bekommen. Neben sparsamen Motoren wurde an vielen Stellen optimiert. Wir durften … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

Gerücht: Tesla Model 3 kostet nur die Hälfte des Model S

Tesla-CEO Elon Musk teilte via Twitter mit, dass das Tesla Model 3 im März nächsten Jahres präsentiert wird und dann bei einem Preis von 35.000 Dollar … [Weiter]

bugatti-chiron-leak

Bugatti Chiron: Nachfolger des Veyron wird noch schneller

Ein erstes Bild des Bugatti Veyron-Nachfolgers wurde nun erstmals geleaked! Chiron soll der Nachfolger heißen, der vermutlich in Pebble Beach, … [Weiter]

Porsche-Boxster981

Porsche Boxster 2016 als Vierzylinder?

Da die dritte Generation des Porsche Boxster (981) bereits seit 2012 auf den Straßen rollt, wird es Zeit ihn ein wenig aufzubügeln. Im kommenden Jahr … [Weiter]

Neue Sportwagen:

00_suzuki-swift-sport_titel-1

Boost Baby! Suzuki Swift Sport im Alltags-Check

Klein, leicht, schnell - der Suzuki Swift Sport mit 140 PS bringt nicht nur Farbe, sondern vor allem Fahrspaß mit - zumindest unser auffällig … [Weiter]

Sportlicher Auftritt garantiert: Der neue Golf 8 in der Ausstattungslinie R-Line.

Neuer VW Golf 8 GTE – Performance-Modelle kommen 2020

Der neue Volkswagen Golf 8 steht in den Startlöchern. Ab Dezember rollen die ersten Fahrzeuge zu den deutschen Händlern. Die Sportlichen Modelle … [Weiter]

02_corvette-stingray_titel

So geht V8! Wir fahren die Corvette C7 Stingray

Obwohl man ihr nicht an jeder Straßenecke begegnet, kennt jeder diese legendären US-Sportwagen. Traumauto – Ja oder nein? Ist die Corvette Stingray … [Weiter]