>

Elektroauto P-Mob: 20 km Reichweite mit reiner Solar-Power

P-MOB_2013_01Rein mit Solar-Power über die Straßen brettern und dabei völlig emissionsfrei fahren. Ein Traum, den die Menschheit schon seit längerem träumt. Die aktuellen Solar-Testmobile sehen aber eher aus wie Solarpanels mit angeschraubten Rädern. Doch nun kommt dank eines Forschungsprojektes der EU mit dem P-Mob ein Auto, dass schon 20 km im reinen Solarbetrieb geschafft hat und das auch schon nach einem richtigen, wenn auch kleinen, Auto aussieht. In einem Video könnt ihr euch einen kleinen Einblick über den kleinen Solar-Italiener verschaffen.

In der italienischen Auto-Metropole Turin wurde vor kurzem ein Auto vorgestellt, dass rein mit der Kraft der Sonne schon knapp 20 km Reichweite geschafft hat. Der P-Mob erreichte diese Strecke schon einmal auf einer Teststrecke in Norditalien. Und dabei ging es nicht eben langsam zur Sache. Das Solarmobil kann bis zu 100 km/h (62 mph) schnell werden. Entstanden ist als gemeinsames Projekt von Siemens Deutschland, Fiat, Mazel, IFEVS und Polimodel. Unterstützung erhielten die Unternehmen von Forschern der Universität Sheffield in England und von der Europäischen Union, die das Projekt mit 2,7 Millionen Euro gefördert hat.

P-MOB_2013_01

Auch wenn 20 km nicht gerade nach viel klingen, so reicht das doch allemal für die kleine Spritztour durch die Stadt oder an den nahegelegenen Baggersee aus. Und wenn sich doch mal eine Wolke vor die Sonne schieben sollte und die Kraft der mono-kristallinen Silizium-Solarzellen nicht reicht, dann geht es mit E-Power aus der Batterie weiter. Der Akku kann an jeder Haushaltssteckdose geladen werden. Und wer das Auto gerade einmal nicht nutzt, der kann mit diesem Wagen auch noch bares Geld verdienen, in dem er den von den Solarpanels des Autos erzeugten Strom ins Netz einspeist. Klingt doch gar nicht so übel, oder? Hier in dem leider auf Italienisch vertonten Video, könnt ihr euch ein erstes Bild von dem kleinen Solar-Auto machen:

Bild & Video: © P-MOB EU project / Telestudio Torino

Kommentare

  1. Es ist auch möglich, mit reiner Solarpower 100 km weit zu fahren, wenn nur die Batterie groß genug ist und man viel Zeit hat, darauf zu warten, bis sie geladen ist.
    Auch wenn sich der Artikel nett liest: Solarpower ist keine Lösung des Mobilitätsproblems.

Ihre Meinung ist uns wichtig

*

Neue Tests und Fahrberichte:

Seat Leon Cupra Hinten

Seat Leon Cupra 280: der neue Ring-Hero im Fahrbericht

Die Inszenierung war natürlich perfekt: erst den Rundenrekord für serienmäßige und frontgetriebene Fahrzeuge in den Asphalt der … [Weiter]

Ford Grand Tourneo Connect

Der neue Ford Tourneo Connect und Grand Tourneo Connect im Fahrbericht

Als Familienvater ist man im Grunde ja immer auf der Suche nach dem perfekten Familienauto. Natürlich soll möglichst viel reinpassen, zu teuer darf … [Weiter]

MBRT14-04

Mercedes-Benz Roadtrip 2014: von Cops, Alligatoren-Geschnetzeltem und der neuen C-Klasse

In Houston, Texas, stehen die Sterne nicht nur am Himmel, sondern auch in Tiefgaragen. Zumindest in der vom Hotel Icon. Und das auch dann, wenn die … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

Opel_Corsa_E_OPC_Preview_2014_01

Neuer Opel Corsa E OPC kommt 2015

2015 soll endlich die Sportversion des beliebtesten Kleinwagens von Opel, dem Corsa E OPC kommen. Der soll viel leichter werden als die Serienversion, … [Weiter]

Volkswagen_R_Golf_Kombi_Preview_2015_01

VW Golf R Variant kommt 2015

Der sportliche VW Golf R Variant kommt 2015. Jetzt wurde der neue Sport-Kombi von den Erlkönig-Jägern von TouriClips auf dem Nürburgring erwischt. Und … [Weiter]

Mazda MX-5_Preview_2015_01

Vorschau Mazda MX-5 2015

Der neue Mazda MX-5, der wohl im Frühjahr 2015 auf den Markt kommen wird, dürfte wohl um 100 kg leichter sein als bisher und somit nur noch knapp eine … [Weiter]

Neue Sportwagen:

Mc Laren P1 GTR_2014_01

1.000 PS für den Zweitwagen: McLaren P1 GTR

Wer das Glück hat, schon einen normalen McLaren P1 in der Garage stehen zu haben und mal wieder Lust auf was Neues hat, der kann sich mit dem McLaren … [Weiter]

24-Stunden-Rennen-Nurburgring-2014-001

24-Stunden-Rennen am Nürburgring: die besten Fotos

Das Team Phoenix Racing aus Meuspath hat das 42. ADAC Zurich 24-Stunden-Rennen 2014 auf dem Nürburgring gewonnen. Nach einem enorm abwechslungsreichen … [Weiter]

Aston Martin

24-Stunden-Rennen am Nürburgring 2014: Rennbericht

Ich glaube, ich bin noch nie so entspannt zum 24-Stunden-Rennen am Nürburgring gereist wie zur Ausgabe 2014 an diesem Samstag. Gemütlich um sechs … [Weiter]