>

Elektroauto P-Mob: 20 km Reichweite mit reiner Solar-Power

P-MOB_2013_01Rein mit Solar-Power über die Straßen brettern und dabei völlig emissionsfrei fahren. Ein Traum, den die Menschheit schon seit längerem träumt. Die aktuellen Solar-Testmobile sehen aber eher aus wie Solarpanels mit angeschraubten Rädern. Doch nun kommt dank eines Forschungsprojektes der EU mit dem P-Mob ein Auto, dass schon 20 km im reinen Solarbetrieb geschafft hat und das auch schon nach einem richtigen, wenn auch kleinen, Auto aussieht. In einem Video könnt ihr euch einen kleinen Einblick über den kleinen Solar-Italiener verschaffen.

In der italienischen Auto-Metropole Turin wurde vor kurzem ein Auto vorgestellt, dass rein mit der Kraft der Sonne schon knapp 20 km Reichweite geschafft hat. Der P-Mob erreichte diese Strecke schon einmal auf einer Teststrecke in Norditalien. Und dabei ging es nicht eben langsam zur Sache. Das Solarmobil kann bis zu 100 km/h (62 mph) schnell werden. Entstanden ist als gemeinsames Projekt von Siemens Deutschland, Fiat, Mazel, IFEVS und Polimodel. Unterstützung erhielten die Unternehmen von Forschern der Universität Sheffield in England und von der Europäischen Union, die das Projekt mit 2,7 Millionen Euro gefördert hat.

P-MOB_2013_01

Auch wenn 20 km nicht gerade nach viel klingen, so reicht das doch allemal für die kleine Spritztour durch die Stadt oder an den nahegelegenen Baggersee aus. Und wenn sich doch mal eine Wolke vor die Sonne schieben sollte und die Kraft der mono-kristallinen Silizium-Solarzellen nicht reicht, dann geht es mit E-Power aus der Batterie weiter. Der Akku kann an jeder Haushaltssteckdose geladen werden. Und wer das Auto gerade einmal nicht nutzt, der kann mit diesem Wagen auch noch bares Geld verdienen, in dem er den von den Solarpanels des Autos erzeugten Strom ins Netz einspeist. Klingt doch gar nicht so übel, oder? Hier in dem leider auf Italienisch vertonten Video, könnt ihr euch ein erstes Bild von dem kleinen Solar-Auto machen:

Bild & Video: © P-MOB EU project / Telestudio Torino

Kommentare

  1. Es ist auch möglich, mit reiner Solarpower 100 km weit zu fahren, wenn nur die Batterie groß genug ist und man viel Zeit hat, darauf zu warten, bis sie geladen ist.
    Auch wenn sich der Artikel nett liest: Solarpower ist keine Lösung des Mobilitätsproblems.

Deine Meinung ist uns wichtig

*

Neue Tests und Fahrberichte:

Ford Grand Tourneo Connect

Der neue Ford Tourneo Connect und Grand Tourneo Connect im Fahrbericht

Als Familienvater ist man im Grunde ja immer auf der Suche nach dem perfekten Familienauto. Natürlich soll möglichst viel reinpassen, zu teuer darf … [Weiter]

MBRT14-04

Mercedes-Benz Roadtrip 2014: von Cops, Alligatoren-Geschnetzeltem und der neuen C-Klasse

In Houston, Texas, stehen die Sterne nicht nur am Himmel, sondern auch in Tiefgaragen. Zumindest in der vom Hotel Icon. Und das auch dann, wenn die … [Weiter]

Seat Leon ST Heck

Mit dem neuen Seat Leon ST 1.4 TSI durch Barcelona. Fahrbericht

Eigentlich kaum zu glauben: die spanische Automarke Seat bildet bereits seit zweieinhalb Jahrzehnten den emotionalen, dynamischen und eher … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

bmw-pininfarina-gran-lusso-coupe_9er

Tüftelt BMW an der 9er Reihe?

Einem Bericht von Auto Motor Sport zufolge wird am Ende dieses Monats auf der Auto China in Peking ein BMW 9er Konzeptmodell vorgestellt. Dies könnte … [Weiter]

Tesla_Model_S_2013_Brand_01

Tesla Motors zieht Konsequenz aus Brandfällen

Da es im letzten Jahr zu mehreren Brandunfällen beim Modell S kam, hat Tesla reagiert und will nun mit einem gepanzerten Boden aus Titanlegierung … [Weiter]

BMW_Zentrum_Spartanburg01

BMW X7 offiziell bestätigt

Erst vor kurzem hat BMW das Werk im us-amerikanischen Spartanburg aufgerüstet (wir berichteten). Was zunächst heiß spekuliert wurde, ist nun … [Weiter]

Neue Sportwagen:

Chevrolet Corvette ZR06 Convertible_2014_02

Corvette Z06: 633 PS für das heiße Cabrio

Erstmals seit 1963 wird es mit der Corvette Z06 wieder ein Cabrio in der Power-Variante geben. 633 PS aus einem neu entwickelten Kompressor-V8 setzen … [Weiter]

projectf-ugur-sahin-01

Project F: Ugur Sahin baut virtuell den Ferrari 458 um

Obgleich zunächst in virtueller Version präsentiert, scheint es für das „Project F“ schon Interessenten zu geben. Wie die niederländischen … [Weiter]

Neuer Subaru WRX STI bereits ab 41.900 Euro erhältlich / Beide Versionen deutlich günstiger als ihre Vorgänger inklusive Fünfjahres-Garantie / Attraktiver Supersportler für den Alltagseinsatz

Neuer Subaru WRX STI wird günstiger

Im Januar ist er in Detroit vorgestellt worden und nun wird er letztlich auch auf die deutschen Straßen losgelassen. Und das Beste: der neue Subaru … [Weiter]