Wörthersee-Treffen 2013: VW will Golf GTI-Studie „Design Vision GTI“ zeigen

Design Vision GTI

VW nutzt einmal mehr das GTI-Treffen am Wörthersee als Plattform für eine neue Golf GTI-Studie. Die GTI-Studie „Design Vision GTI“ ist ein 503 PS starker Golf der Superlative. Die progressive Designstudie basiert auf dem soeben in Europa eingeführten GTI der siebten Generation und erinnert auf den ersten Skizzen an den 650 PS starken VW Golf GTI W12 650 aus dem Jahr 2007.

Design Vision GTI

Vorn unter der Motorhaube arbeitet deshalb kein Reihen-Vierzylinder, sondern ein V-Sechszylinder. Analog zum 2,0-Liter-Motor des Serien-GTI handelt es sich allerdings auch beim 3,0-Liter-Motor der Studie um einen TSI – also einen direkteinspritzenden Benziner mit Turboaufladung. In diesem Fall sind zwei Turbolader an Bord. Die 503 PS werden via Doppelkupplungsgetriebe (DSG) und Allradantrieb auf die Vorder- und Hinterräder verteilt. Nach nur 3,9 Sekunden soll die Studie bereits 100 km/h schnell sein.

Das Designteam unter der Leitung von Klaus Bischoff (Designchef der Marke Volkswagen) zog die C-Säulen und Seitenschweller als eigenständige Karosserieelemente nach außen, um so Platz zu schaffen für die deutlich vergrößerten Spurweiten und eigens entwickelten 20-Zoll-Räder (vorn mit 235er Reifen, hinten mit 275er Pneus).

Design Vision GTI

Mit 4.253 mm ist die „Design Vision GTI“ exakt 15 mm kürzer als der Serien-GTI. Dies ist vor allem auf die kompakter bauende Heckschürze zurückzuführen. Niedrige 1.442 mm misst der neue Golf GTI in der Höhe. Dieses Maß reduziert sich bei der „Design Vision GTI“ um weitere 57 mm auf 1.385 mm. Last but not least ist die Studie signifikant breiter: 1.870 mm stehen hier 1.799 mm gegenüber. In dieses Bild passen die Spurweiten: Beim Wörthersee-GTI sind es vorn 1.595 mm und hinten 1.579 mm; das ebenfalls selbstbewusste Serienmodell misst 1.538 (vorn) und 1.516 mm.

Kommentare

  1. Felix Papst meint:

    Wahrscheinlich wird der Golf von VW so niemals umgesetzt. Aber die Konzeptzeichnung finde ich schon interessant. Sieht sehr futuristisch aus. Überhaupt scheinen sich in den letzten Jahren mal wieder die Formen zu entwickeln. Alles sieht so schnittig aus. Ich finde das Design zeitgemäß. Warum nicht mal genauso umsetzen? Das Design wurde auch schon in 3D nachgebildet.

    Grüße Felix

  2. da freut Mann sich doch drauf! Also die Zeichnungen sind schon mal Super… wenn das Original dann auch noch so spannend ist wirds ein heißes Treffen…

Trackbacks/ Pingbacks

  1. […] Rennsport-GTI mit 503 PS Leistung feiert Premiere Während die Auszubildenen die Cabrio-Variante produzierten, durften sich die richtigen Ingenieure an einer Motorsport-Variante des Sportmodells betätigen. Heraus kam dabei GTI mit 503 PS Leistung aus einem V6-TSI. Zwei Turbolader sorgen für ein maximales Drehmoment von 560 Nm, ein Allradantrieb soll die Leistung auf die Straße bringen. So sollen geplante 3,9 Sekunden auf 100 km/h und 300 km/h Topspeed möglich sein. Auch das Design des Über-GTI wirkt futuristisch, träumen dürfen die VW-Mitarbeiter wohl nicht. (via Automobil-Blog) […]

Deine Meinung ist uns wichtig

*

Neue Tests und Fahrberichte:

citroen-c3_00

Très chic: Der neue Citroën C3 im Test

Mut zum anders sein! Wenn es mit diesem kleinen Franzosen auf die Straße geht, dann geht es bunt, individuell und modisch zu. Keinesfalls leugnen … [Weiter]

Audi-Q2__titel

Style in the City: Der Audi Q2 im Fahrbericht

Individuell, gutaussehend, modern. Der Audi Q2 möchte unsere Großstädte bunter machen und Evoque, Countryman & Co. die Show stehlen. Wir sind den … [Weiter]

Aussen_Detail_Rueckleuchte

Everybody’s Darling: Der neue Nissan Micra!

Mauerblümchen war gestern: Nissan möchte mit seinem einstigen Erfolgsmodell in Europa wieder oben mitspielen. Damit das gelingt wurde der neue Micra … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

ampera0_600x370

Opel fährt wieder elektrisch: 2017 kommt der AMPERA-e

Auf dem 16. Internationalen CAR-Symposium im Bochumer RuhrCongress sprach GM-Chefin Mary Barra über die Zukunft der individuellen Mobilität. Bei dem … [Weiter]

Opel-GT-Concept-298708

Opel GT Concept: puristischer Sportler wird in Genf enthüllt

„Nur fliegen ist schöner“ - so warb Opel einst für den GT. Und die Fortsetzung könnte bald folgen. Auf dem Genfer Automobilsalon im März 2016 … [Weiter]

Gerücht: Tesla Model 3 kostet nur die Hälfte des Model S

Tesla-CEO Elon Musk teilte via Twitter mit, dass das Tesla Model 3 im März nächsten Jahres präsentiert wird und dann bei einem Preis von 35.000 Dollar … [Weiter]

Neue Sportwagen:

Aston-Martin-DB11-Volante_2018_01

Aston Martin DB11 Volante: Offener Gran Turismo kommt im Frühjahr 2018

Die Briten renovieren ihre Modellpalette: Den Startschuss gibt pünktlich zum Beginn der Cabrio-Saison im Frühjahr 2018 der offene Gran Turismo Aston … [Weiter]

mobil1-instagram-1-3-600x600

Mit Mobil 1 und dem Porsche 911 GT3 in die Klimakammer

Autoblogger-Kollege Jens Stratmann soll ja durchaus vielseitig sein. Fährt gerne Auto. Fährt gerne Mountainbike. Und war auch schon mal im … [Weiter]

Seat Leon Cupra R-IAA-2017-01

Seat Leon Cupra R: Der stärkste Seat aller Zeiten feiert Premiere auf der IAA 2017

In der letzten Woche zeigte Seat-Boss Luca de Meo schon einmal den nagelneuen Seat leon Cupra R. Jetzt haben die Spanier den 310 PS starken Kompakten … [Weiter]