BMW Z4 sDrive18i: neue Einstiegsmotorisierung für den BMW-Roadster

Die aktuelle, sogenannte „Modellpflege“ für den BMW Z4 hält überschaubare Updates bereit. Wichtigste Neuerung im BMW Z4-Angebot: die neue Einstiegsmotorisierung „sDrive 18i“ mit 156 PS.

BMW Z4 2013

Unter der langen Motorhaube des BMW Z4 sDrive18i arbeitet ein 2,0-Liter-Motor mit BMW TwinPower Turbo Technologie. Bei einer Drehzahl von 5.000 Umdrehungen pro Minute stemmt das Aggregat eine Höchstleistung von 156 PS auf die Hinterachse. Zwischen 1.250 und 4.400 Umdrehungen stellt die neue Variante des Vierzylinder-Antriebs ihr maximales Drehmoment von 240 Newtonmetern zur Verfügung. Der neue BMW Z4 sDrive18i ist serienmäßig mit einem Sechsgang-Schaltgetriebe und optional mit einem Achtgang-Sport-Automatikgetriebe ausgestattet. Den Spurt von null auf 100 km/h soll der Z4 sDrive 18i in 7,9 Sekunden (Automatik: 8,1 Sekunden) absolvieren, seine Höchstgeschwindigkeit bei 221 km/h liegen.

Der im EU-Testzyklus ermittelte Durchschnittsverbrauch des BMW Z4 sDrive18i soll sowohl mit Handschaltung als auch mit Automatikgetriebe jeweils 6,8 Liter je 100 Kilometer betragen. Ein Wert, der etwas überrascht: im Alltagsgebrauch dürfte sich ein Verbrauch von knapp 10 Litern einstellen. Gemessen an seiner Leistung ein Verbrauch, der etwas zu hoch ist.

BMW Z4 2013-Motor

Das BMW TwinPower Turbo Technologiepaket des neuen BMW Z4 Drive18i umfasst ein nach dem Twin-Scroll-Prinzip agierendes Aufladesystem, die Benzin-Direkteinspritzung High Precision Injection, die vollvariable Ventilsteuerung VALVETRONIC und die variable Nockenwellensteuerung Doppel-VANOS. In identischer Zusammenstellung kommt dieses Technologiepaket auch in den ebenfalls 2,0 Liter großen Antrieben der Modelle BMW Z4 sDrive20i und BMW Z4 sDrive28i zum Einsatz. Auch für diese wird alternativ zum serienmäßigen Sechsgang-Schaltgetriebe eine Achtgang-Sport-Automatik einschließlich Schaltwippen am Lenkrad angeboten. Eine optimierte Abstimmung des Automatikgetriebes verhilft ihnen zu nochmals besseren Beschleunigungswerten beim Spurt von null auf 100 km/h. Alle weiteren Motorenvarianten sDrive20i, sDrive28i, sDrive35i und sDrive35is bleiben weiterhin im Angebot.

Fazit zum BMW Z4 sDrive18i:

Die neue Einstiegsmotorisierung eignet sich für Roadster-Fans, denen schiere Leistung nicht allzu wichtig ist. Der Verbrauch des Z4 18i liegt im Vergleich zur Leistungsausbeute allerdings etwas zu hoch.

 

Kommentare

  1. Jens Dressler meint:

    Mweine Erfahrungen zum Z4 Drive18i: Wir sind jetzt seit einigen Tagen besitzer dieses Traumroadster, und ich kann ihnen bestätigen das aufgrund unseres Fahrprofiles die Leistung nicht im vordergrundsteht.
    Wir finden diese mehr als ausreichend, es macht sogar richtig Spaß mal kurz heraus zubeschleunigen, gegenüber dem 118i cabrio deutlich spürbar mehr Leistung Die sich aufgrund der Technik begründet, dennoch gleicher Motor.
    aAber beim Verbrauch kann ich Ihre Meinung nicht teilen trotz sehr zügiger Autobahn ca 180 im Schnitt und
    und Landstrasse sowie kurz Stadt wird bei uns 8,3 liter/ 100 km angezeigt, auf Winterräder Alu …
    Bei 130 Km/h mit Tempomat auf 7,3 liter . Nun der Verbrauch liegt im Fuß. Wir können nicht klagen !!!!
    mfg und aus Freude am Fahren
    Jens Dr.

  2. Jens Dressler meint:

    Anmerkung: Vollausstattung 8 Gang Automatik! Die Werksangabe hat unser 118i Cabrio auch nicht geschafft 6,8 L/ 100km waren realistisch im Schnitt. Schafft aber eh kein Auto ,siehe Autobild ……..

Deine Meinung ist uns wichtig

*

Neue Tests und Fahrberichte:

citroen-c3_00

Très chic: Der neue Citroën C3 im Test

Mut zum anders sein! Wenn es mit diesem kleinen Franzosen auf die Straße geht, dann geht es bunt, individuell und modisch zu. Keinesfalls leugnen … [Weiter]

Audi-Q2__titel

Style in the City: Der Audi Q2 im Fahrbericht

Individuell, gutaussehend, modern. Der Audi Q2 möchte unsere Großstädte bunter machen und Evoque, Countryman & Co. die Show stehlen. Wir sind den … [Weiter]

Aussen_Detail_Rueckleuchte

Everybody’s Darling: Der neue Nissan Micra!

Mauerblümchen war gestern: Nissan möchte mit seinem einstigen Erfolgsmodell in Europa wieder oben mitspielen. Damit das gelingt wurde der neue Micra … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

ampera0_600x370

Opel fährt wieder elektrisch: 2017 kommt der AMPERA-e

Auf dem 16. Internationalen CAR-Symposium im Bochumer RuhrCongress sprach GM-Chefin Mary Barra über die Zukunft der individuellen Mobilität. Bei dem … [Weiter]

Opel-GT-Concept-298708

Opel GT Concept: puristischer Sportler wird in Genf enthüllt

„Nur fliegen ist schöner“ - so warb Opel einst für den GT. Und die Fortsetzung könnte bald folgen. Auf dem Genfer Automobilsalon im März 2016 … [Weiter]

Gerücht: Tesla Model 3 kostet nur die Hälfte des Model S

Tesla-CEO Elon Musk teilte via Twitter mit, dass das Tesla Model 3 im März nächsten Jahres präsentiert wird und dann bei einem Preis von 35.000 Dollar … [Weiter]

Neue Sportwagen:

McLaren-Senna_2018_01

McLaren Senna: 800 PS für das extreme Hypercar

Die Formel 1-Legende wird jetzt mit einem ganz besonderen Fahrzeug geehrt: Der McLaren Senna ist ein extremes Hypercar mit 800 PS, verteilt auf nur … [Weiter]

Lamborghini Urus_2018_02

Lamborghini Urus: Super Sport Utility Vehicle mit 650 PS

4,0-Liter-Bitturbo-V8, 650 PS und 305 km/h Topspeed – das sind die beeindruckenden Daten vom neuen Super Sport Utility Vehicle Lamborghini Urus. Das … [Weiter]

Aston-Martin-Vantage-V8_2018_01

Aston Martin Vantage V8: 510 PS-Geschoss von der Insel

Der Vorgänger vom Aston Martin Vantage V8 war schon ziemlich in die Jahre gekommen und so wird nun im Mai 2018 ein neues 510 PS-Geschoss von der Insel … [Weiter]