Lamborghini Aventador LP 700-4

Der Nachfolger des Lamborghini Murciélago darf schon jetzt als eines der am schlechtesten gehüteten Geheimnisse des Jahres 2011 gelten. Nach den obligatorischen Erlkönig-Fotos und -Videos folgte etwas später die mehr oder weniger glückliche Veröffentlichung interessanter Details im Internet. Trotzdem freuen wir uns natürlich über die offizielle Weltpremiere des Lamborghini Aventador LP 700-4 auf dem Genfer Auto-Salon 2o11.

[nggallery id=183]

Noch vor der eigentlichen Premiere haben die Italiener heute eine Fülle neuer Fotos und zahlreiche Details zum neuen Über-Lambo veröffentlicht. Wie erwartet wird der Aventador von einem 6,5-Liter mächtigen V12 angetrieben, der gewalttätige 700 PS mobilisiert und an beide Achsen verteilt. Im Antriebsstrang steuert eine elektronisch gesteuerte Haldex-Kupplung die Antriebsmomente zwischen Vorder- und Hinterachse. Innerhalb von Millisekunden passt die Haldex-Kupplung die optimale Kraftverteilung an die fahrdynamische Situation an. Ein selbstsperrendes Differenzial an der Hinterachse und eine vom ESP gesteuerte elektronische Differenzialsperre vorn unterstützden außerdem die fahrdynamische Performance des Aventador LP 700-4.

Dank des für einen Supersportwagen mit permanentem Allradantrieb sehr niedrigen Fahrzeug-Trockengewichts (das Gesamtgewicht verheimlicht Lamborghini zu diesem Zeitpunkt noch) von lediglich 1.575 Kilogramm liegt das Leistungsgewicht bei nur 2,25 Kilogramm pro PS. Das ermöglicht eine Beschleunigung von null auf hundert km/h in gerade mal 2,9 Sekunden. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei luftfahrtbundesamtrelevanten 350 km/h.

Bei einer Länge von 4,78 Meter und einer enormen Breite von 2,26 Metern (inklusive Außenspiegeln) erscheint die geringe Höhe von nur 1.136 Millimetern in einem neuen Licht. Beide Türen des Kohlefaser-Monocoques öffnen natürlich nach oben – schon der legendäre Countach besaß solche Scherentüren, genauso wie die späteren Diablo und Murciélago. Der Aventador zitiert seinen direkten Vorgänger noch weiter: Bei hohen Außentemperaturen und erhöhtem Kühlbedarf des Triebwerks öffnen sich über den Hinterrädern elektronisch gesteuert wieder zusätzliche Ansaugschächte.

„Mit dem Aventador LP 700-4 ist die Zukunft des Supersportwagens zur Gegenwart geworden: Sein überlegenes Paket an innovativer Technologie ist einzigartig, seine Performance schlicht überwältigend“, sagt Stephan Winkelmann, der Präsident und CEO von Automobili Lamborghini. „Der Aventador ist ein Sprung um zwei Generationen nach vorne in Design und Technologie. Er ist das Ergebnis eines völlig neuen Projekts, dabei führt er die Werte der Marke Lamborghini konsequent und geradlinig weiter: Er ist extrem in Design und Leistung, kompromisslos in Anspruch und Technologie und unverkennbar italienisch in Stil und Perfektion. Seine Dynamik und seine technische Exzellenz geben dem Aventador LP 700-4 eine insgesamt konkurrenzlose Position in der Arena der weltweiten Supersportwagen.“

An die ersten Kunden wird der Lamborghini Aventador LP 700-4 im späten Sommer 2011 ausgeliefert.

[Fotos: Lamborghini]

Neue Tests und Fahrberichte:

00_volvo_s60_r-design

Neuer Volvo S60 T5 R-Design – Sportliche Limousine im Fahrbericht

SUV? Kombi? Nein! Mit dem neuen Volvo S60 bringt der schwedische Hersteller eine dynamische Mittelklasse-Limousine auf unsere Straßen. Neben zwei … [Weiter]

00_opel-astra-k-facelift_titel

Opel Astra GS Line 1.4 mit 145 PS im Fahrbericht (Facelift)

Erstmals gibt es ein stufenloses Automatikgetriebe im Opel Astra. Wir sind den neuen Top-Benziner - einen 1.4 Liter großen Dreizylinder mit 107 kW … [Weiter]

opel-astra-facelift_vorne

Vorstellung: Opel Astra mit frischer Technik und effizienten Motoren

Nach vier Jahren hat der Opel Astra hat ein großes Update verpasst bekommen. Neben sparsamen Motoren wurde an vielen Stellen optimiert. Wir durften … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

Gerücht: Tesla Model 3 kostet nur die Hälfte des Model S

Tesla-CEO Elon Musk teilte via Twitter mit, dass das Tesla Model 3 im März nächsten Jahres präsentiert wird und dann bei einem Preis von 35.000 Dollar … [Weiter]

bugatti-chiron-leak

Bugatti Chiron: Nachfolger des Veyron wird noch schneller

Ein erstes Bild des Bugatti Veyron-Nachfolgers wurde nun erstmals geleaked! Chiron soll der Nachfolger heißen, der vermutlich in Pebble Beach, … [Weiter]

Porsche-Boxster981

Porsche Boxster 2016 als Vierzylinder?

Da die dritte Generation des Porsche Boxster (981) bereits seit 2012 auf den Straßen rollt, wird es Zeit ihn ein wenig aufzubügeln. Im kommenden Jahr … [Weiter]

Neue Sportwagen:

00_suzuki-swift-sport_titel-1

Boost Baby! Suzuki Swift Sport im Alltags-Check

Klein, leicht, schnell - der Suzuki Swift Sport mit 140 PS bringt nicht nur Farbe, sondern vor allem Fahrspaß mit - zumindest unser auffällig … [Weiter]

Sportlicher Auftritt garantiert: Der neue Golf 8 in der Ausstattungslinie R-Line.

Neuer VW Golf 8 GTE – Performance-Modelle kommen 2020

Der neue Volkswagen Golf 8 steht in den Startlöchern. Ab Dezember rollen die ersten Fahrzeuge zu den deutschen Händlern. Die Sportlichen Modelle … [Weiter]

02_corvette-stingray_titel

So geht V8! Wir fahren die Corvette C7 Stingray

Obwohl man ihr nicht an jeder Straßenecke begegnet, kennt jeder diese legendären US-Sportwagen. Traumauto – Ja oder nein? Ist die Corvette Stingray … [Weiter]