VW Eos Facelift

VW_Eos.jpg

Das Facelift des Volkswagen Eos ist bereits die 13. Modellprämiere des Wolfsburger Autoherstellers im Jahr 2010. Die Auffrischung umfasst zahlreiche technische Veränderungen, Neugestaltungen im Design und zusätzliche Ausstattungsdetails. Das Facelift soll ab Mitte Januar 2011 in Europa für einen Grundpreis von knapp 28.000 Euro erhältlich sein.

Die Front des Cabrios wurde dem aktuellen VW-Design angepasst. Am Grill glänzen fortan drei schwarze Querstreben, die zusätzlich mit Chromakzenten verziert sind. Am Heck des Eos leuchten nun zweiteilige LED-Rückleuchten.

Im Innenraum zeigt das neue Multifunktions- Farbdisplay „Premium“ verschiedene für den Fahrer relevante Daten an. Weiter hat Volkswagen im Eos die Technologie Light Assist verbaut, die vollautomatisch den Wechsel zwischen Fern- und Abblendlicht abhängig von der Verkehrssituation, übernimmt. Die nächste Generation des Park Assist und das schlüssellose Schließ- und Startsystem Keyless Access sind ebenfalls an Bord. Zudem lässt sich beim Facelift das Dach per Funkfernbedienung öffnen und schließen. Eine optionale Cool-Leather-Beschichtung soll die Sonneneinstrahlung reflektieren und sich deshalb weniger stark aufheizen.

Dank BlueMotion Technology mit Start-Stopp-System und Bremsenergierückgewinnung konnte der Verbrauch des Eos deutlich reduziert werden. Das Cabrio verbraucht in Kombination mit dem 2.0-Turbodiesel und 103 kW (140 PS) sparsame 4,8 Liter auf 100 Kilometer. Das sind rund 0,7 Liter weniger als noch beim Vorgängermodell.

Die Präsentation in der Öffentlichkeit ist am 17. November diesen Jahres auf der Los Angeles Auto Show geplant.

Deine Meinung ist uns wichtig

*

Neue Tests und Fahrberichte:

Nokian-Tyres_Offroad__E45A5643

Robust und Leistungsfähig: Nokian Sommerreifen für Offroader und SUV

Mit drei Produktlinien für allradangetriebene Fahrzeuge richtet sich Nokian Tyres an die speziellen Anforderungen von SUV, Geländewagen und Pickups. … [Weiter]

Nokian-Tyres_Mika-Häkkinen__E45A4012

Mit Nokian Tyres und Mika Häkkinen auf dem Red Bull Ring

Reifen sind eine Wissenschaft für sich – nicht nur im Motorsport. Den unscheinbaren Gummis sieht man das viele Knowhow und die Entwicklungsarbeit von … [Weiter]

Volvo XC60 R Design

Volvo XC60 R Design – Cooler Schwede im Fahrbericht

Der neue Volvo XC60 zählt zu den Premium-SUV im Mittelklasse-Segment. Volvo spricht dabei vom besten Volvo, den es je gegeben hat. Ob das tatsächlich … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

ampera0_600x370

Opel fährt wieder elektrisch: 2017 kommt der AMPERA-e

Auf dem 16. Internationalen CAR-Symposium im Bochumer RuhrCongress sprach GM-Chefin Mary Barra über die Zukunft der individuellen Mobilität. Bei dem … [Weiter]

Opel-GT-Concept-298708

Opel GT Concept: puristischer Sportler wird in Genf enthüllt

„Nur fliegen ist schöner“ - so warb Opel einst für den GT. Und die Fortsetzung könnte bald folgen. Auf dem Genfer Automobilsalon im März 2016 … [Weiter]

Gerücht: Tesla Model 3 kostet nur die Hälfte des Model S

Tesla-CEO Elon Musk teilte via Twitter mit, dass das Tesla Model 3 im März nächsten Jahres präsentiert wird und dann bei einem Preis von 35.000 Dollar … [Weiter]

Neue Sportwagen:

Lotus_Exige_Cup_430_Type_25_1.jpg

Lotus Exige Cup 430 Type 25: Happiger Aufpreis für die Sonderedition

Ab sofort gibt es die auf nur 25 Stück limitierte Sonderedition vom Straßensportler Lotus Exige Cup 430 Type 25. Der Luxussportler wird mit … [Weiter]

GT-Masters-2018_iCal-Kalender-Vorschau

ADAC GT Masters 2018 – Alle Termine und TV-Zeiten

Der Saisonauftakt für die Liga der Supersportwagen rückt immer näher. Für die Boliden der GT3-Klasse scheint das Jahr 2018 noch spannender und bunter … [Weiter]

Video – Fahrbericht: 2018 McLaren 570S Spider

Die Jungs von Ausfahrt.tv haben sich den 2018 McLaren 570S Spider im Rahmen einer Probefahrt genauer angesehen und stellen Euch den McLaren 570S … [Weiter]