Paris 2010: Opel Astra GTC-Studie "GTC Paris"

Opel Astra GTC ParisNach unserer ersten Vorschau („Opel Astra GTC Vorschau„) und der ersten offiziellen Meldung, hat Opel heute neue Infos und Fotos der Astra GTC-Studie „GTC Paris“ veröffentlicht. Während das Design schon recht serienreif und konkret anmutet, ist es mit technischen Details von Concept Cars immer so eine Sache. So auch hier: die Studie befeuert ein 2,0-Liter-Turbobenziner mit sagenhaften 290 PS.

In Zeiten grüner Autos und teilweise grotesk anmutenden Effizienzwahns darf ein 290 PS starkes Coupé der Kompaktklasse als Statement gewertet werden. Und warum eigentlich nicht? – Opel muss sein Profil dringend schärfen, um für die Zukunft gewappnet zu sein.  Da bedarf es mutiger Entscheidungen und mutiger Produkte. Ein Astra GTC mit 290 PS in der Topversion als Challenger für den VW Scirocco? Yep, das hätte was!

Der 4,46 Meter lange Opel GTC Paris soll trotz seiner Coupéform fünf Personen Platz bieten. Geschaltet wird über ein manuelles Sechsgang-Getriebe. Das nochmals verbesserte adaptive Flex-Ride-Fahrwerkssystem reagiert permanent auf Veränderungen von Fahrstil und Kurvengeschwindigkeit. Ausgerüstet ist das Konzeptfahrzeug mit 21-Zoll-Rädern. Kohlefaser-Einfassungen um die Radnaben-Kappen optimieren die Aerodynamik

Das Design der Karosserie wird in der Seitenansicht von der für Opel typischen „Sichel“ geprägt. Sie verläuft in derselben Richtung wie beim Insignia – als feine, klare Sicke, die sich vom Seitenschweller nach oben in die Tür zieht. Eine zweite Linie umfasst den Türgriff und reicht bis zum Heck, wo sie die Kotflügel besonders betont. Die dritte Linie zeichnet schließlich die Dachsilhouette nach. Sie ist als feine Applikation aus gebürstetem Aluminium ausgeführt. Die neu gestalteten LED-Tagfahrleuchten sind pfeil- und die LED-Rückleuchten flügelförmig ausgeführt. Der trapezförmige Lufteinlass ist beim GTC Paris deutlich von der Chromspange abgetrennt und erheblich tiefer platziert als derzeit bei den Serienmodellen.

Die sportlichen Schalensitze im Cockpit wurden speziell für den GTC Paris entworfen. Das schwarze Rennlederlenkrad mit kleinem Durchmesser enthält Metall-Einsätze. Auf der Armaturentafel setzen sich ebenfalls die Opel-typischen Pfeil- und Sichelmotive fort. Beim GTC Paris findet sich die Sichel auch in Details wieder, zum Beispiel in Form der glänzenden Chrom-Türgriffe und der Schalthebel-Verkleidung. Die pfeilförnige Armaturentafel spannt sich bogenförmig bis in die Türeinfassungen.

Der GTC Paris verfügt außerdem über das Flex-Ride-Fahrwerk sowie ein Sperrdifferenzial an der Vorderachse und eine Start/Stop-Automatik.

Neue Tests und Fahrberichte:

Nokian-Tyres_Offroad__E45A5643

Robust und Leistungsfähig: Nokian Sommerreifen für Offroader und SUV

Mit drei Produktlinien für allradangetriebene Fahrzeuge richtet sich Nokian Tyres an die speziellen Anforderungen von SUV, Geländewagen und Pickups. … [Weiter]

Nokian-Tyres_Mika-Häkkinen__E45A4012

Mit Nokian Tyres und Mika Häkkinen auf dem Red Bull Ring

Reifen sind eine Wissenschaft für sich – nicht nur im Motorsport. Den unscheinbaren Gummis sieht man das viele Knowhow und die Entwicklungsarbeit von … [Weiter]

Volvo XC60 R Design

Volvo XC60 R Design – Cooler Schwede im Fahrbericht

Der neue Volvo XC60 zählt zu den Premium-SUV im Mittelklasse-Segment. Volvo spricht dabei vom besten Volvo, den es je gegeben hat. Ob das tatsächlich … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

ampera0_600x370

Opel fährt wieder elektrisch: 2017 kommt der AMPERA-e

Auf dem 16. Internationalen CAR-Symposium im Bochumer RuhrCongress sprach GM-Chefin Mary Barra über die Zukunft der individuellen Mobilität. Bei dem … [Weiter]

Opel-GT-Concept-298708

Opel GT Concept: puristischer Sportler wird in Genf enthüllt

„Nur fliegen ist schöner“ - so warb Opel einst für den GT. Und die Fortsetzung könnte bald folgen. Auf dem Genfer Automobilsalon im März 2016 … [Weiter]

Gerücht: Tesla Model 3 kostet nur die Hälfte des Model S

Tesla-CEO Elon Musk teilte via Twitter mit, dass das Tesla Model 3 im März nächsten Jahres präsentiert wird und dann bei einem Preis von 35.000 Dollar … [Weiter]

Neue Sportwagen:

Maserati Levante GTS_2018_01

Maserati Levante GTS: SUV mit 550 PS starken Biturbo-V8

Das Goodwood Festival of Speed hat begonnen und der 550 PS starke Biturbo-V8, der im SUV Maserati Levante GTS unter der Haube arbeitet, ist hier genau … [Weiter]

Bugatti_Divo_2018_01

Bugatti Divo: Leichter Supersportler für rund fünf Millionen Euro

Wem die 1.500 PS aus dem Chiron immer noch nicht reichen, der kann bald im Bugatti Divo Platz nehmen. Der leichte Supersportler für rund fünf … [Weiter]

McLaren 600LT_2018_01

McLaren 600LT: Länger, leichter, lauter, stärker

Als mittlerweile viertes Modell mit verlängerter Karosserie bringt die englische Edel-Schmiede gegen Ende des Jahres den McLaren 600LT. Der wird … [Weiter]