Porsche 911 Speedster

Porsche_911_Speedster.jpg

Porsche legt den legendären Speedster neu auf. In der Historie der 50er Jahre war der 356 Speedster schwer angesagt. Keine geringeren Stars als James Dean oder Steve McQueen besaßen einen dieser leistungsstarken Zweisitzer. Als Hommage an diesen Klassiker ist die Kleinserie 911 Speedster auf genau 356 Exemplare limitiert. Die Premiere feiert den Neuzeit-Speedster auf dem Pariser Autosalon (2.-17.10.2010).

Anders als beim Großserien 911er ist die Frontscheibe beim Speedster um 6 Centimeter niedriger bemessen und stärker in Richtung Fahrer geneigt. Das manuelle Verdeck ist sportlich geschnitten und endet an zwei Doppelhutzen auf dem Verdeckkastendeckel. Im Heckbereich zeigt der Speedster eine 44 Millimeter breiter gestaltete Karosserie.

Für ausreichend Motorleistung sorgt Porsche mit einen 3,8-Liter-Sechszylindermotor mit 300 kW (408 PS). Damit ist der 911 Speedster um 23 PS stärker als der 911 Carrera S. Der Durschnittsverbrauch liegt bei 10,3 Litern auf 100 Kilometern und damit trotz Leistungs-Plus nicht über den Angaben des 911 Carrera S. Kunden mit Sportwagen-Fable können sich über das ab Werk verbaute Porsche-Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe (PDK) freuen. Serienmäßig integriert sind zudem das Porsche Active Suspension Management (PASM) sowie die Porsche-Keramik-Bremsanlage (PCCB).

Einzig für die Kleinserien-Auflage des 911 Speedster hat Porsche den Farbton „Purblau“ entwickelt. Der Lack stellt einen guten Kontrast zu den schwarzen Scheinwerferringen, dem schwarzen Windschutzscheibenrahmen und auch den abgedunkelten Bugleuchten dar. Wem der blaue Farbton nicht zusagt kann auf das bekannte „Carraraweiß“ zurückgreifen. Den Innenraum haben die Designer im klassisch schwarzen Glattleder gehalten, allerdings mit zahlreichen exklusiven Details in Wagenfarbe veredelt. So sind beispielsweise eine Vielzahl von Applikationen in Zielflaggen-Optik in das Interieur eingearbeitet.

Ab Dezember 2010 soll der 911 Speedster zum Preis von 201.682 € auf dem Markt erhätlich sein.

Neue Tests und Fahrberichte:

peugeot-508_i-cockpit_daniel_faehrt_2

Sparsam, innovativ und chic: Peugeot 508 Allure BlueHDi130 mit iCockpit im Alltagstest

Besonders schnittig präsentiert sich der neue Peugeot 508. Seit Herbst 2018 gibt es die zweite Modellgeneration der Franzosen beim Händler. Ist die … [Weiter]

02_corvette-stingray_titel

So geht V8! Wir fahren die Corvette C7 Stingray

Obwohl man ihr nicht an jeder Straßenecke begegnet, kennt jeder diese legendären US-Sportwagen. Traumauto – Ja oder nein? Ist die Corvette Stingray … [Weiter]

00_Volvo-S90-t8-rDesign_Titel

Sportliche Hybrid-Limousine im Alltagstest: Volvo S90 R-Design T8 Twin Engine (MJ 2019)

Sparsamkeit und Fahrspaß – passt das zusammen? Volvo möchte mit seiner Oberklasse-Limousine einen kleinen Schritt in Richtung Elektromobilität gehen … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

01_mazda3_titel

Mazda3 kommt 2019 – Fotos und Infos zum neuen Kompaktmodell

Mazda bringt im Frühjahr 2019 den neuen Mazda3 auf den Markt. Wir haben uns die vierte Modellgeneration des Mazda3 bei der Europa-Premiere in Prag … [Weiter]

ampera0_600x370

Opel fährt wieder elektrisch: 2017 kommt der AMPERA-e

Auf dem 16. Internationalen CAR-Symposium im Bochumer RuhrCongress sprach GM-Chefin Mary Barra über die Zukunft der individuellen Mobilität. Bei dem … [Weiter]

Opel-GT-Concept-298708

Opel GT Concept: puristischer Sportler wird in Genf enthüllt

„Nur fliegen ist schöner“ - so warb Opel einst für den GT. Und die Fortsetzung könnte bald folgen. Auf dem Genfer Automobilsalon im März 2016 … [Weiter]

Neue Sportwagen:

02_corvette-stingray_titel

So geht V8! Wir fahren die Corvette C7 Stingray

Obwohl man ihr nicht an jeder Straßenecke begegnet, kennt jeder diese legendären US-Sportwagen. Traumauto – Ja oder nein? Ist die Corvette Stingray … [Weiter]

00_nokian-powerproof_titel

Finnen auf Speed: Sportreifentest mit Mika Häkkinen und Nokian Tyres

Zwei Finnen auf Speed! Wir durften gemeinsam mit dem Formel-1-Weltmeister Mika Häkkinen auf die Rennstrecke und die Leistungsfähigkeit des Ultra High … [Weiter]

McLaren 600 LT Spider_2019_02

McLaren 600LT Spider: Über 300 km/h im Cabrio

Wer noch einen der 250.000 Euro teuren McLaren 600LT Spider erwischen will, sollte sich beeilen, denn das über 300 km/h schnelle und zudem streng … [Weiter]