Mitsubishi i-Miev für Europa

Mitsubishi_I_Miev.jpg

Der i-Miev ist das erste in großer Stückzahl produzierte Elektroauto der Welt. Der Kleinwagen stammt aus Japan und steht dort bereits bei den Händlern. Nun soll der i-Miev aber auch auf dem europäischen Markt zu haben sein.

Für die Präsentation der Europa-Version nutzt Mitsubishi den Pariser Automobilsalon (30. September bis 2. Oktober 2010).

Der Motor des i-Miev leistet 49 kW (67 PS) und beschleunigt den Elektrowagen auf max. 130 km/h. Mit geladenen Batterien können Strecken von etwa 150 km zurückgelegt werden.

Die Ingenieure haben dem Kleinen einen überarbeiteten Front- und Heckstoßfänger montiert, sodass dieser den europäischen Maßstäben genügt. Für die Sicherheit wurde im i-Miev das Stabilitätsprogramm ASC (Active Stability Control) mit Traktionskontrolle verbaut. Auch der Innenraum wurde leicht modifiziert und hinsichtlich des Komforts verbessert. Die Insassen werden nun durch Front-, Seiten- und Kopfairbags geschützt.

Mitsubishi wird ab Dezember diesen Jahres den i-Miev in Deutschland, Frankreich, Spanien, England, der Schweiz, Norwegen, Finnland, Schweden und weiteren europäischen Staaten mit dem Verkauf des i-Miev beginnen. Der Kunde muss für den Kleinwagen etwa 34.000 € (brutto) bezahlen. Da es jedoch in vielen Ländern Förderprogramme für den Umweltschutz und die Integration von Elektroautos gibt, sollte der Preis abzüglich der Zuschüsse unter 30.000 € fallen.

Deine Meinung ist uns wichtig

*

Neue Tests und Fahrberichte:

Volvo XC60 R Design

Volvo XC60 R Design – Cooler Schwede im Fahrbericht

Der neue Volvo XC60 zählt zu den Premium-SUV im Mittelklasse-Segment. Volvo spricht dabei vom besten Volvo, den es je gegeben hat. Ob das tatsächlich … [Weiter]

citroen-c3_00

Très chic: Der neue Citroën C3 im Test

Mut zum anders sein! Wenn es mit diesem kleinen Franzosen auf die Straße geht, dann geht es bunt, individuell und modisch zu. Keinesfalls leugnen … [Weiter]

Audi-Q2__titel

Style in the City: Der Audi Q2 im Fahrbericht

Individuell, gutaussehend, modern. Der Audi Q2 möchte unsere Großstädte bunter machen und Evoque, Countryman & Co. die Show stehlen. Wir sind den … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

ampera0_600x370

Opel fährt wieder elektrisch: 2017 kommt der AMPERA-e

Auf dem 16. Internationalen CAR-Symposium im Bochumer RuhrCongress sprach GM-Chefin Mary Barra über die Zukunft der individuellen Mobilität. Bei dem … [Weiter]

Opel-GT-Concept-298708

Opel GT Concept: puristischer Sportler wird in Genf enthüllt

„Nur fliegen ist schöner“ - so warb Opel einst für den GT. Und die Fortsetzung könnte bald folgen. Auf dem Genfer Automobilsalon im März 2016 … [Weiter]

Gerücht: Tesla Model 3 kostet nur die Hälfte des Model S

Tesla-CEO Elon Musk teilte via Twitter mit, dass das Tesla Model 3 im März nächsten Jahres präsentiert wird und dann bei einem Preis von 35.000 Dollar … [Weiter]

Neue Sportwagen:

00_Porsche-auf-Sylt_Titelbild

Zu Besuch bei Porsche auf Sylt

„Moin!“ - So locker und freundlich wird man seit April dieses Jahrs bei Porsche auch auf der Insel Sylt begrüßt. Auch ich war so neugierig und konnte … [Weiter]

McLaren-Senna_2018_01

McLaren Senna: 800 PS für das extreme Hypercar

Die Formel 1-Legende wird jetzt mit einem ganz besonderen Fahrzeug geehrt: Der McLaren Senna ist ein extremes Hypercar mit 800 PS, verteilt auf nur … [Weiter]

Lamborghini Urus_2018_02

Lamborghini Urus: Super Sport Utility Vehicle mit 650 PS

4,0-Liter-Bitturbo-V8, 650 PS und 305 km/h Topspeed – das sind die beeindruckenden Daten vom neuen Super Sport Utility Vehicle Lamborghini Urus. Das … [Weiter]