Dacia Duster in holländischem Elch-Test: zurück in die Zukunft?

Dacia Duster Elch-TestMit Schaudern erinnert sich Dacia an den Sommer 2005. Pünktlich zur Einführung des Dacia Logan, dem mit viel Skepsis erwarteten ersten Dacia-Modell auf dem deutschen Markt, machte das vermeintlich katastrophale Ergebnis eines vom ADAC durchgeführten Elch-Test die Runde in nahezu allen internationalen (Automobil-)Publikationen, die das „Scheitern“ des „Ostblock-Karren“ mehr oder weniger hämisch auskosteten. Später, sehr viel später (viele Wochen gingen ins Land) ruderte der ADAC zurück: der Logan kippte nicht etwa beim Ausweichtest bei vorgeschriebenen 65 km/h, sondern offensichtlich bei für den Fotografen aus Gründen der Dramatik inszenierten Stunt-Manövern. Zumindest aber bei nicht genormten Testbedingungen und unter höherer Geschwindigkeit.

Die Richtigstellung kam für Dacia wie erwartet – manche mögen meinen: „erhofft“ – zu spät.  Und im Prinzip war der Logan schon tot, bevor er überhaupt richtig loslegen konnte.

Nur mit viel Glück und noch mehr PR-Aufwand wurde der Dacia Logan dann doch noch ein Erfolg – mit der ungestellten Frage, was gewesen wäre, wenn es den ominösen Anti-Test nie gegeben hätte. Dennoch: bis heute haftet dem Logan im Speziellen und der Marke im Allgemeinen der Malus des fahrenden Sicherheitsrisikos an.

Nun holt die Rumänen die Geschichte wieder ein. Und wieder hat eine unabhängie Institution einen Dacia getestet. Diesmal das Kompakt-SUV „Duster“ – ein wichtiges, neues Modell im Dacia-Portfolio, das die Marke auch imagemäßig in eine neue Dimension katapultieren sollte. Das folgende Video zeigt den frontgetriebenen Duster ohne ESP beim Scheitern des abrupten Richtungswechsels im Rahmen des sogenannten Elch-Tests des niederländischen Äquivalents des ADAC, dem „Koninklijke Nederlandse Toeristenbond“ ANWB bei 65 km/h. Nicht uninteressant: das Video beginnt bereits im Stadium des Traktionsverlusts, ein Abschätzen der tatsächlichen Geschwindigkeit ist demnach kaum möglich.

Der Test wird anschließend mit Experten von Dacia/Renault wiederholt. Ergebnis: während die 4×4-Variante des Dacia Duster keine Probleme zeigt, zickt die ESP-lose Fronttriebler-Version erneut: die kurveninneren Räder verlieren den Bodenkontakt, das SUV hält nicht die Spur. Laut ANWB fällt die Redaktion jedoch „eindeutig viel weniger intensiv als in unseren früheren Versuchen“ aus. Und schlussfolgert: „wir denken, dass die Asphalttemperatur direkte Auswirkungen auf die Impulsivität der Reaktion hat“.

Interessant wäre nun ein neuer und objektiver Test des ADAC…

Ab Frühjahr 2011 wird ESP für alle Duster-Modelle verfügbar sein.

[via Autobild.de]

Kommentare

  1. Extoyota meint:

    Ja ja der Elchtest, da wollten die Holländer besonders schlau sein, man sieht genau, dass der Fahrer viel zu schnell ist und zudem noch einmal am Lenkrad zieht. Wann macht man mal nen Elchtest mit allen Holländischen Wohnwagengespannen und jeder der versagt, darf nicht mehr nach Deutschland einfahren noch durchfahren, dann wären die Autobahnen und vorallendingen die linke Spur endlich frei. NL NL NL

  2. Jetzt 20.000 km unter die Räder gebracht, gab es mit dem Duster 4WD keinerlei Probleme. Ob im Erzgebirge oder die verschneite Grundstückszufahrt im Böhmer Wald im Winter, bisher bin ich sehr zufrieden.
    Einige Erfahrungsberichte habe ich unter http://www.caravan-test.com/news veröffentlicht.

Deine Meinung ist uns wichtig

*

Neue Tests und Fahrberichte:

citroen-c3_00

Très chic: Der neue Citroën C3 im Test

Mut zum anders sein! Wenn es mit diesem kleinen Franzosen auf die Straße geht, dann geht es bunt, individuell und modisch zu. Keinesfalls leugnen … [Weiter]

Audi-Q2__titel

Style in the City: Der Audi Q2 im Fahrbericht

Individuell, gutaussehend, modern. Der Audi Q2 möchte unsere Großstädte bunter machen und Evoque, Countryman & Co. die Show stehlen. Wir sind den … [Weiter]

Aussen_Detail_Rueckleuchte

Everybody’s Darling: Der neue Nissan Micra!

Mauerblümchen war gestern: Nissan möchte mit seinem einstigen Erfolgsmodell in Europa wieder oben mitspielen. Damit das gelingt wurde der neue Micra … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

ampera0_600x370

Opel fährt wieder elektrisch: 2017 kommt der AMPERA-e

Auf dem 16. Internationalen CAR-Symposium im Bochumer RuhrCongress sprach GM-Chefin Mary Barra über die Zukunft der individuellen Mobilität. Bei dem … [Weiter]

Opel-GT-Concept-298708

Opel GT Concept: puristischer Sportler wird in Genf enthüllt

„Nur fliegen ist schöner“ - so warb Opel einst für den GT. Und die Fortsetzung könnte bald folgen. Auf dem Genfer Automobilsalon im März 2016 … [Weiter]

Gerücht: Tesla Model 3 kostet nur die Hälfte des Model S

Tesla-CEO Elon Musk teilte via Twitter mit, dass das Tesla Model 3 im März nächsten Jahres präsentiert wird und dann bei einem Preis von 35.000 Dollar … [Weiter]

Neue Sportwagen:

Aston-Martin-DB11-Volante_2018_01

Aston Martin DB11 Volante: Offener Gran Turismo kommt im Frühjahr 2018

Die Briten renovieren ihre Modellpalette: Den Startschuss gibt pünktlich zum Beginn der Cabrio-Saison im Frühjahr 2018 der offene Gran Turismo Aston … [Weiter]

mobil1-instagram-1-3-600x600

Mit Mobil 1 und dem Porsche 911 GT3 in die Klimakammer

Autoblogger-Kollege Jens Stratmann soll ja durchaus vielseitig sein. Fährt gerne Auto. Fährt gerne Mountainbike. Und war auch schon mal im … [Weiter]

Seat Leon Cupra R-IAA-2017-01

Seat Leon Cupra R: Der stärkste Seat aller Zeiten feiert Premiere auf der IAA 2017

In der letzten Woche zeigte Seat-Boss Luca de Meo schon einmal den nagelneuen Seat leon Cupra R. Jetzt haben die Spanier den 310 PS starken Kompakten … [Weiter]