>

Alfa 159 2011

Alfa Romeo hat die Ausstattungen der Sportlimousine Alfa Romeo 159 und des Alfa Romeo 159 Sportwagon für das ab sofort bestellbare Modelljahr 2011 komplett überarbeitet und weiter aufgewertet.

Neu konzipiert wurden unter anderem die Interieur-Dessins der Grundversionen, die nun inklusive Dachhimmel und Seitenverkleidungen in einem edlen, dunklen Farbton gehalten sind. Passend dazu: die neuen, zweifarbigen Sitzbezüge “Sport” in der Farb- und Materialkombination “Nero / Grigio” oder “Nero / Rosso”. Der Einstiegspreis des 159 liegt bei 26 900 Euro. Serienmäßig verfügt der 159 über sieben Airbags, aktive Kopfstützen, Zwei-Zonen-Klimaautomatik (links und rechts getrennt regelbar), Audio-CD-Anlage, Leder-Lenkrad und -Schaltknauf, vorderer und hinterer Mittelarmlehne, rundum elektrischen Fensterhebern, Nebelscheinwerfern und Fahrstabilitätskontrolle (VDC). Das Komfortpaket für 2050 Euro umfasst unter anderem die Freisprechanlage Blue&MeTM und Cruise Control. Das Sportpaket 1 (u.a. 17-Zoll-Leichtmetallräder) kann mit dem Komfortpaket kombiniert werden, der Preisvorteil beträgt dann 1295 Euro.

Weiter veredelt präsentiert sich auch die gehobene Ausstattungsversion Turismo. Hier kommen serienmäßig neue Sitzbezüge in der Materialkombination “Exklusiv-Leder / Stoff” in Beige oder Schwarz, ein Sportlenkrad samt Schaltknauf in schwarzem Leder und neue Ziffernblätter im Sportdesign zum Einsatz. Zusätzlich zu diesem Ausstattungsplus bietet die neue Turismo-Ausstattung einen Kundenvorteil von 1650 Euro.

Das Sportpaket “ti” (3300 Euro) für die gehobenen Turismo-Versionen der Baureihe umfasst ab sofort alternativ auch die 18-Zoll-Leichtmetallfelge “Supersport 1″ in dynamischen Titangrau. Die Sportsitze sind mit neuem Bezug in schwarzem Exklusiv-Leder/Alcantara mit eingearbeitetem, roten Alfa Romeo Logo sowie ebenfalls in Rot gehaltenen Paspeln (Nahtbesatz im Bereich der Seitenwangen und Kopfstützen). Der Preisvorteil des Sportpaktes “ti” beträgt 1950 Euro. Das Carbon-Paket (650 Euro) wurde exklusiv auf die “ti”-Versionen zugeschnitten und verfügt über entsprechenden Applikationen für Mittelkonsole und Lenkrad.

Das “Sportpaket 1″ beinhaltet im Exterieur verchromte Abgasendrohre, die 17-Zoll-Leichtmetallräder “Supersport” mit 225er Reifen und ausgestellte Seitenschweller (in Wagenfarbe). Innen veredeln ein Multifunktionssportlenkrad und Schaltknauf in schwarzem Leder mit roten Ziernähten, Sportpedale (plus Fußstütze) aus Aluminium sowie Instrumente mit Sportdesign-Ziffernblättern das Ambiente.

Im Komfortpaket sind elektrisch anklappbare Außenspiegel, die Freisprechanlage Blue&MeTM und die Cruise Control enthalten. Beide Pakete können weiterhin auch separat gewählt werden; vor diesem Hintergrund hat Alfa Romeo in das Komfortpaket ebenfalls die Multifunktionstasten für die Radio- und Telefonbedienung integriert.

Das Sportpaket “ti” (für Turismo; nicht 2.0 JTDM 16v Eco) beinhaltet im Exterieurbereich Details wie die 19-Zoll-Leichtmetallräder “ti” (Radialspeichen in Silber oder Dunkelgrau) mit 235er Reifen, verchromte Abgasendrohre, eine Brembo-Bremsanlage mit rot lackierten vorderen Bremssätteln, ein um 20 Millimeter tiefergelegtes Sportfahrwerk, spezielle Seitenschweller in Wagenfarbe sowie das legendäre ti-Logo auf den Kotflügeln neben den seitlichen Blinkern und an der Heckklappe.

Wahlweise kann das Sportpaket “ti” mit den neuen, schwarz lackierten 18-Zoll-Leichtmetallfelgen “Supersport 1″ kombiniert werden. Innen werden der Alfa Romeo 159 und Alfa Romeo 159 Sportwagen durch das Sportpaket “ti” mit Sportsitzen in Exklusiv-Leder/Alcantara und eingearbeitetem Alfa Romeo Logo, Sitzheizung, Sportpedalerie und Fußstütze aus Aluminium, Leder-Sportlenkrad und -Schaltknauf mit roten Nähten, asymmetrisch geteilter Rücksitzbank mit Ablagefach in der Armlehne sowie Einstiegsleisten mit Edelstahleinsatz und ti-Logo veredelt.

Der italienische Hersteller bietet fünf von elf Leichtmetallfelgen der Baureihe Alfa Romeo 159 und Alfa Romeo 159 Sportwagen in dunkler, titangrauer Lackierung an.

[Quelle: Auto-Medienportal.net, Fotos: Alfa Romeo]

Deine Meinung ist uns wichtig

*

Neue Tests und Fahrberichte:

Ford Grand Tourneo Connect

Der neue Ford Tourneo Connect und Grand Tourneo Connect im Fahrbericht

Als Familienvater ist man im Grunde ja immer auf der Suche nach dem perfekten Familienauto. Natürlich soll möglichst viel reinpassen, zu teuer darf … [Weiter]

MBRT14-04

Mercedes-Benz Roadtrip 2014: von Cops, Alligatoren-Geschnetzeltem und der neuen C-Klasse

In Houston, Texas, stehen die Sterne nicht nur am Himmel, sondern auch in Tiefgaragen. Zumindest in der vom Hotel Icon. Und das auch dann, wenn die … [Weiter]

Seat Leon ST Heck

Mit dem neuen Seat Leon ST 1.4 TSI durch Barcelona. Fahrbericht

Eigentlich kaum zu glauben: die spanische Automarke Seat bildet bereits seit zweieinhalb Jahrzehnten den emotionalen, dynamischen und eher … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

bmw-pininfarina-gran-lusso-coupe_9er

Tüftelt BMW an der 9er Reihe?

Einem Bericht von Auto Motor Sport zufolge wird am Ende dieses Monats auf der Auto China in Peking ein BMW 9er Konzeptmodell vorgestellt. Dies könnte … [Weiter]

Tesla_Model_S_2013_Brand_01

Tesla Motors zieht Konsequenz aus Brandfällen

Da es im letzten Jahr zu mehreren Brandunfällen beim Modell S kam, hat Tesla reagiert und will nun mit einem gepanzerten Boden aus Titanlegierung … [Weiter]

BMW_Zentrum_Spartanburg01

BMW X7 offiziell bestätigt

Erst vor kurzem hat BMW das Werk im us-amerikanischen Spartanburg aufgerüstet (wir berichteten). Was zunächst heiß spekuliert wurde, ist nun … [Weiter]

Neue Sportwagen:

Chevrolet Corvette ZR06 Convertible_2014_02

Corvette Z06: 633 PS für das heiße Cabrio

Erstmals seit 1963 wird es mit der Corvette Z06 wieder ein Cabrio in der Power-Variante geben. 633 PS aus einem neu entwickelten Kompressor-V8 setzen … [Weiter]

projectf-ugur-sahin-01

Project F: Ugur Sahin baut virtuell den Ferrari 458 um

Obgleich zunächst in virtueller Version präsentiert, scheint es für das „Project F“ schon Interessenten zu geben. Wie die niederländischen … [Weiter]

Neuer Subaru WRX STI bereits ab 41.900 Euro erhältlich / Beide Versionen deutlich günstiger als ihre Vorgänger inklusive Fünfjahres-Garantie / Attraktiver Supersportler für den Alltagseinsatz

Neuer Subaru WRX STI wird günstiger

Im Januar ist er in Detroit vorgestellt worden und nun wird er letztlich auch auf die deutschen Straßen losgelassen. Und das Beste: der neue Subaru … [Weiter]