>

Alfa 159 2011

Alfa Romeo hat die Ausstattungen der Sportlimousine Alfa Romeo 159 und des Alfa Romeo 159 Sportwagon für das ab sofort bestellbare Modelljahr 2011 komplett überarbeitet und weiter aufgewertet.

Neu konzipiert wurden unter anderem die Interieur-Dessins der Grundversionen, die nun inklusive Dachhimmel und Seitenverkleidungen in einem edlen, dunklen Farbton gehalten sind. Passend dazu: die neuen, zweifarbigen Sitzbezüge “Sport” in der Farb- und Materialkombination “Nero / Grigio” oder “Nero / Rosso”. Der Einstiegspreis des 159 liegt bei 26 900 Euro. Serienmäßig verfügt der 159 über sieben Airbags, aktive Kopfstützen, Zwei-Zonen-Klimaautomatik (links und rechts getrennt regelbar), Audio-CD-Anlage, Leder-Lenkrad und -Schaltknauf, vorderer und hinterer Mittelarmlehne, rundum elektrischen Fensterhebern, Nebelscheinwerfern und Fahrstabilitätskontrolle (VDC). Das Komfortpaket für 2050 Euro umfasst unter anderem die Freisprechanlage Blue&MeTM und Cruise Control. Das Sportpaket 1 (u.a. 17-Zoll-Leichtmetallräder) kann mit dem Komfortpaket kombiniert werden, der Preisvorteil beträgt dann 1295 Euro.

Weiter veredelt präsentiert sich auch die gehobene Ausstattungsversion Turismo. Hier kommen serienmäßig neue Sitzbezüge in der Materialkombination “Exklusiv-Leder / Stoff” in Beige oder Schwarz, ein Sportlenkrad samt Schaltknauf in schwarzem Leder und neue Ziffernblätter im Sportdesign zum Einsatz. Zusätzlich zu diesem Ausstattungsplus bietet die neue Turismo-Ausstattung einen Kundenvorteil von 1650 Euro.

Das Sportpaket “ti” (3300 Euro) für die gehobenen Turismo-Versionen der Baureihe umfasst ab sofort alternativ auch die 18-Zoll-Leichtmetallfelge “Supersport 1″ in dynamischen Titangrau. Die Sportsitze sind mit neuem Bezug in schwarzem Exklusiv-Leder/Alcantara mit eingearbeitetem, roten Alfa Romeo Logo sowie ebenfalls in Rot gehaltenen Paspeln (Nahtbesatz im Bereich der Seitenwangen und Kopfstützen). Der Preisvorteil des Sportpaktes “ti” beträgt 1950 Euro. Das Carbon-Paket (650 Euro) wurde exklusiv auf die “ti”-Versionen zugeschnitten und verfügt über entsprechenden Applikationen für Mittelkonsole und Lenkrad.

Das “Sportpaket 1″ beinhaltet im Exterieur verchromte Abgasendrohre, die 17-Zoll-Leichtmetallräder “Supersport” mit 225er Reifen und ausgestellte Seitenschweller (in Wagenfarbe). Innen veredeln ein Multifunktionssportlenkrad und Schaltknauf in schwarzem Leder mit roten Ziernähten, Sportpedale (plus Fußstütze) aus Aluminium sowie Instrumente mit Sportdesign-Ziffernblättern das Ambiente.

Im Komfortpaket sind elektrisch anklappbare Außenspiegel, die Freisprechanlage Blue&MeTM und die Cruise Control enthalten. Beide Pakete können weiterhin auch separat gewählt werden; vor diesem Hintergrund hat Alfa Romeo in das Komfortpaket ebenfalls die Multifunktionstasten für die Radio- und Telefonbedienung integriert.

Das Sportpaket “ti” (für Turismo; nicht 2.0 JTDM 16v Eco) beinhaltet im Exterieurbereich Details wie die 19-Zoll-Leichtmetallräder “ti” (Radialspeichen in Silber oder Dunkelgrau) mit 235er Reifen, verchromte Abgasendrohre, eine Brembo-Bremsanlage mit rot lackierten vorderen Bremssätteln, ein um 20 Millimeter tiefergelegtes Sportfahrwerk, spezielle Seitenschweller in Wagenfarbe sowie das legendäre ti-Logo auf den Kotflügeln neben den seitlichen Blinkern und an der Heckklappe.

Wahlweise kann das Sportpaket “ti” mit den neuen, schwarz lackierten 18-Zoll-Leichtmetallfelgen “Supersport 1″ kombiniert werden. Innen werden der Alfa Romeo 159 und Alfa Romeo 159 Sportwagen durch das Sportpaket “ti” mit Sportsitzen in Exklusiv-Leder/Alcantara und eingearbeitetem Alfa Romeo Logo, Sitzheizung, Sportpedalerie und Fußstütze aus Aluminium, Leder-Sportlenkrad und -Schaltknauf mit roten Nähten, asymmetrisch geteilter Rücksitzbank mit Ablagefach in der Armlehne sowie Einstiegsleisten mit Edelstahleinsatz und ti-Logo veredelt.

Der italienische Hersteller bietet fünf von elf Leichtmetallfelgen der Baureihe Alfa Romeo 159 und Alfa Romeo 159 Sportwagen in dunkler, titangrauer Lackierung an.

[Quelle: Auto-Medienportal.net, Fotos: Alfa Romeo]

Ihre Meinung ist uns wichtig

*

Neue Tests und Fahrberichte:

Audi A3 e-tron 007

Der neue Audi A3 Sportback e-tron im Fahrbericht

Es entbehrt ja nicht einer gewissen Ironie, den neuen Audi A3 e-tron in einer alten Elektromotoren-Fabrik vorzustellen. Während ganze … [Weiter]

F-Type Coupe-001

Jaguar F-Type S Coupé und F-Type R Coupé im Fahrbericht

Von den ersten Sonnenstrahlen eines, wie sich später zeigen wird, wunderbaren Frühsommertages werde ich sanft geweckt. Verschlafen trotte ich Richtung … [Weiter]

Seat Leon Cupra Hinten

Seat Leon Cupra 280: der neue Ring-Hero im Fahrbericht

Die Inszenierung war natürlich perfekt: erst den Rundenrekord für serienmäßige und frontgetriebene Fahrzeuge in den Asphalt der … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

Opel_Corsa_E_OPC_Preview_2014_01

Neuer Opel Corsa E OPC kommt 2015

2015 soll endlich die Sportversion des beliebtesten Kleinwagens von Opel, dem Corsa E OPC kommen. Der soll viel leichter werden als die Serienversion, … [Weiter]

Volkswagen_R_Golf_Kombi_Preview_2015_01

VW Golf R Variant kommt 2015

Der sportliche VW Golf R Variant kommt 2015. Jetzt wurde der neue Sport-Kombi von den Erlkönig-Jägern von TouriClips auf dem Nürburgring erwischt. Und … [Weiter]

Mazda MX-5_Preview_2015_01

Vorschau Mazda MX-5 2015

Der neue Mazda MX-5, der wohl im Frühjahr 2015 auf den Markt kommen wird, dürfte wohl um 100 kg leichter sein als bisher und somit nur noch knapp eine … [Weiter]

Neue Sportwagen:

F-Type Coupe-001

Jaguar F-Type S Coupé und F-Type R Coupé im Fahrbericht

Von den ersten Sonnenstrahlen eines, wie sich später zeigen wird, wunderbaren Frühsommertages werde ich sanft geweckt. Verschlafen trotte ich Richtung … [Weiter]

Mc Laren P1 GTR_2014_01

1.000 PS für den Zweitwagen: McLaren P1 GTR

Wer das Glück hat, schon einen normalen McLaren P1 in der Garage stehen zu haben und mal wieder Lust auf was Neues hat, der kann sich mit dem McLaren … [Weiter]

24-Stunden-Rennen-Nurburgring-2014-001

24-Stunden-Rennen am Nürburgring: die besten Fotos

Das Team Phoenix Racing aus Meuspath hat das 42. ADAC Zurich 24-Stunden-Rennen 2014 auf dem Nürburgring gewonnen. Nach einem enorm abwechslungsreichen … [Weiter]