Alfa 159 2011

Alfa Romeo hat die Ausstattungen der Sportlimousine Alfa Romeo 159 und des Alfa Romeo 159 Sportwagon für das ab sofort bestellbare Modelljahr 2011 komplett überarbeitet und weiter aufgewertet.

[nggallery id=120]

Neu konzipiert wurden unter anderem die Interieur-Dessins der Grundversionen, die nun inklusive Dachhimmel und Seitenverkleidungen in einem edlen, dunklen Farbton gehalten sind. Passend dazu: die neuen, zweifarbigen Sitzbezüge „Sport“ in der Farb- und Materialkombination „Nero / Grigio“ oder „Nero / Rosso“. Der Einstiegspreis des 159 liegt bei 26 900 Euro. Serienmäßig verfügt der 159 über sieben Airbags, aktive Kopfstützen, Zwei-Zonen-Klimaautomatik (links und rechts getrennt regelbar), Audio-CD-Anlage, Leder-Lenkrad und -Schaltknauf, vorderer und hinterer Mittelarmlehne, rundum elektrischen Fensterhebern, Nebelscheinwerfern und Fahrstabilitätskontrolle (VDC). Das Komfortpaket für 2050 Euro umfasst unter anderem die Freisprechanlage Blue&MeTM und Cruise Control. Das Sportpaket 1 (u.a. 17-Zoll-Leichtmetallräder) kann mit dem Komfortpaket kombiniert werden, der Preisvorteil beträgt dann 1295 Euro.

Weiter veredelt präsentiert sich auch die gehobene Ausstattungsversion Turismo. Hier kommen serienmäßig neue Sitzbezüge in der Materialkombination „Exklusiv-Leder / Stoff“ in Beige oder Schwarz, ein Sportlenkrad samt Schaltknauf in schwarzem Leder und neue Ziffernblätter im Sportdesign zum Einsatz. Zusätzlich zu diesem Ausstattungsplus bietet die neue Turismo-Ausstattung einen Kundenvorteil von 1650 Euro.

Das Sportpaket „ti“ (3300 Euro) für die gehobenen Turismo-Versionen der Baureihe umfasst ab sofort alternativ auch die 18-Zoll-Leichtmetallfelge „Supersport 1“ in dynamischen Titangrau. Die Sportsitze sind mit neuem Bezug in schwarzem Exklusiv-Leder/Alcantara mit eingearbeitetem, roten Alfa Romeo Logo sowie ebenfalls in Rot gehaltenen Paspeln (Nahtbesatz im Bereich der Seitenwangen und Kopfstützen). Der Preisvorteil des Sportpaktes „ti“ beträgt 1950 Euro. Das Carbon-Paket (650 Euro) wurde exklusiv auf die „ti“-Versionen zugeschnitten und verfügt über entsprechenden Applikationen für Mittelkonsole und Lenkrad.

Das „Sportpaket 1“ beinhaltet im Exterieur verchromte Abgasendrohre, die 17-Zoll-Leichtmetallräder „Supersport“ mit 225er Reifen und ausgestellte Seitenschweller (in Wagenfarbe). Innen veredeln ein Multifunktionssportlenkrad und Schaltknauf in schwarzem Leder mit roten Ziernähten, Sportpedale (plus Fußstütze) aus Aluminium sowie Instrumente mit Sportdesign-Ziffernblättern das Ambiente.

Im Komfortpaket sind elektrisch anklappbare Außenspiegel, die Freisprechanlage Blue&MeTM und die Cruise Control enthalten. Beide Pakete können weiterhin auch separat gewählt werden; vor diesem Hintergrund hat Alfa Romeo in das Komfortpaket ebenfalls die Multifunktionstasten für die Radio- und Telefonbedienung integriert.

Das Sportpaket „ti“ (für Turismo; nicht 2.0 JTDM 16v Eco) beinhaltet im Exterieurbereich Details wie die 19-Zoll-Leichtmetallräder „ti“ (Radialspeichen in Silber oder Dunkelgrau) mit 235er Reifen, verchromte Abgasendrohre, eine Brembo-Bremsanlage mit rot lackierten vorderen Bremssätteln, ein um 20 Millimeter tiefergelegtes Sportfahrwerk, spezielle Seitenschweller in Wagenfarbe sowie das legendäre ti-Logo auf den Kotflügeln neben den seitlichen Blinkern und an der Heckklappe.

Wahlweise kann das Sportpaket „ti“ mit den neuen, schwarz lackierten 18-Zoll-Leichtmetallfelgen „Supersport 1“ kombiniert werden. Innen werden der Alfa Romeo 159 und Alfa Romeo 159 Sportwagen durch das Sportpaket „ti“ mit Sportsitzen in Exklusiv-Leder/Alcantara und eingearbeitetem Alfa Romeo Logo, Sitzheizung, Sportpedalerie und Fußstütze aus Aluminium, Leder-Sportlenkrad und -Schaltknauf mit roten Nähten, asymmetrisch geteilter Rücksitzbank mit Ablagefach in der Armlehne sowie Einstiegsleisten mit Edelstahleinsatz und ti-Logo veredelt.

Der italienische Hersteller bietet fünf von elf Leichtmetallfelgen der Baureihe Alfa Romeo 159 und Alfa Romeo 159 Sportwagen in dunkler, titangrauer Lackierung an.

[Quelle: Auto-Medienportal.net, Fotos: Alfa Romeo]

Ihre Meinung ist uns wichtig

*

Neue Tests und Fahrberichte:

Unbenannt-1

Der neue Volvo S90 – Die schwedische Business-Klasse im Test

Mit dem neuen Premium-Modell S90 möchte Volvo eine besondere Alternative in der oberen Mittelklasse bieten und zielt dabei vor allem auf … [Weiter]

Audi A5 Coupé - Heck

Außen klassisch, innen innovativ – Das neue Audi A5 Coupé (B9)

Aussehen ist das was zählt – zumindest war Design Kaufgrund Nummer 1 für Kunden des Audi A5. Ab Herbst kann das neue Coupé bei den neuen Kunden … [Weiter]

Leaf_aussen-vorne3

Elektrisch fahren dank Förderprämie? Nissan Leaf im Fahrbericht

Mit der kürzlich von Bundesregierung bewilligten Kaufprämie sollen Anreize geschaffen werden sich ein Elektroauto zu kaufen. Eines davon könnte der … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

ampera0_600x370

Opel fährt wieder elektrisch: 2017 kommt der AMPERA-e

Auf dem 16. Internationalen CAR-Symposium im Bochumer RuhrCongress sprach GM-Chefin Mary Barra über die Zukunft der individuellen Mobilität. Bei dem … [Weiter]

Opel-GT-Concept-298708

Opel GT Concept: puristischer Sportler wird in Genf enthüllt

„Nur fliegen ist schöner“ - so warb Opel einst für den GT. Und die Fortsetzung könnte bald folgen. Auf dem Genfer Automobilsalon im März 2016 … [Weiter]

Gerücht: Tesla Model 3 kostet nur die Hälfte des Model S

Tesla-CEO Elon Musk teilte via Twitter mit, dass das Tesla Model 3 im März nächsten Jahres präsentiert wird und dann bei einem Preis von 35.000 Dollar … [Weiter]

Neue Sportwagen:

_DSC0224

Fahrbericht: Der neue Audi S4 Avant – 354 PS im Maßanzug

Wenn bei Audi etwas mit dem Buchstaben „S“ anfängt, hat für gewöhnlich mit jeder Menge Spaß und Sportlichkeit zu tun. So ist es auch beim neuen S4 – … [Weiter]

Lotus Evora 400 Hethel_2016_01

Lotus Evora 400 Hethel: Abfeiern mit 406 PS

Ordentlich abfeiern mit 406 PS – das geht seit Neuestem mit der limitierten Sonderedition Lotus Evora 400 Hethel. Damit feiern die Briten ihre … [Weiter]

Qoros Qamfree_2016_01

QamFree-System von Qoros: Das Aus für die Nockenwelle

Seit Jahrzehnten funktioniert der Ventiltrieb am Auto nach demselben Prinzip, doch jetzt droht das Aus für die Nockenwelle. Zahnriemen und … [Weiter]