Der neue BMW X3

Anfang Mai hatten wir eine Vorschau auf den neuen X3 von BMW gemacht. Und die bis dahin verfügbaren Spyshots und -Videos ließen einen deutlich dynamischeren, geradezu X5-styligen neuen X3 erwarten. Nun, die erhoffte Dynamisierung ist zwar erkennbar, jedoch hätten wir uns noch mehr Aggressivität, schärfere Formen und ein etwas bulligeres Auftreten gewünscht. Auf der anderen Seite jedoch ist  aber auch klar, dass die Münchener den neuen X3 nicht ohne Not als adäquate und vor allem günstigere Alternative zum X5 positionieren wollten.

[nggallery id=115]

Wir wollen nicht zu schwarz malen, unschick ist er nicht – eigentlich im Gegenteil. Das sieht auch BMW so, schließlich soll der neue X3 „das Thema Fahrfreude in eine neue Dimension lenken“. Und mehr als je zuvor „eine neue Messlatte für Agilität und Effizienz“ setzen.

Zur Markteinführung stehen zwei Motorvarianten zur Wahl: der BMW X3 xDrive20d mit Vierzylinder-Diesel (135 kW/184 PS) und der BMW X3 xDrive35i mit Reihensechszylinder-Benziner (225 kW/306 PS). Der Diesel soll laut BMW mit lediglich 5,6 Liter auf 100 Kilometer auskommen, der Sechszylinder-Benziner genehmigt sich da schon mehr: 8,8 Liter/100 Kilometer. Dafür eignet er sich aber auch als Sportler: 5,7 Sekunden für den Standard-Sprint auf 100 Sachen sind ein Wort! Um das Thema Effizienz bei aller Sportlichkeit nicht aus den Augen zu verlieren, gibt es im X3 erstmals eine Auto Start Stop Funktion für alle Sechszylinder-Motoren mit Achtgang-Automatikgetriebe.

Auch beim Platzangebot gibt es nichts zu meckern: der Kofferraum erreicht ein Volumen zwischen 550 und 1 600 Litern und ist darüber hinaus komfortabel und vor allem variabel zu nutzen: klappbare und im Verhältnis 40 : 20 : 40 geteilte Fondsitzlehne bieten auch Freizeitsportlern genügend Platz im Kofferraum.

[Fotos: BMW]

Neue Tests und Fahrberichte:

20190702_101707

Gebrauchtreifentests für mehr Transparenz: Wie sicher sind Reifen mit Mindestprofil?

Der Reifenkauf ist keine einfache Sache, doch seit 2012 können Verbraucher bestimmte Kriterien mit Hilfe des Reifenlabels vergleichen. Diese Kriterien … [Weiter]

Lackierung "Encre-Blau"

Ein Design-SUV mit Attitude: Der neue DS 7 Crossback Puretech 180 im Alltagstest

Außergewöhnliches Design und top gestylt bis unter die Motorhaube. Dieser besondere Franzose hat Stil. Doch was steckt sonst noch in dem … [Weiter]

opel-zafira-life_front-01

Opel Zafira Life: …vielleicht benötigt man ja mal einen Kleinbus?

Huch, was ist aus dem Zafira geworden, mag sich der ein oder andere fragen? Mit dem Minivan von früher hat der neue nichts mehr gemein. Der Opel … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

2020 Chevrolet Corvette Stingray

Corvette C8 Stingray – Bilder und Details zum neuen Mittelmotor-Sportwagen

Corvette hat nun offiziell sein neues Modell Vorgestellt. Die Corvette  C8Stingray geht ab kommendem Jahr als Mittelmotorsportwagen an den Start. … [Weiter]

01_mazda3_titel

Mazda3 kommt 2019 – Fotos und Infos zum neuen Kompaktmodell

Mazda bringt im Frühjahr 2019 den neuen Mazda3 auf den Markt. Wir haben uns die vierte Modellgeneration des Mazda3 bei der Europa-Premiere in Prag … [Weiter]

ampera0_600x370

Opel fährt wieder elektrisch: 2017 kommt der AMPERA-e

Auf dem 16. Internationalen CAR-Symposium im Bochumer RuhrCongress sprach GM-Chefin Mary Barra über die Zukunft der individuellen Mobilität. Bei dem … [Weiter]

Neue Sportwagen:

2020 Chevrolet Corvette Stingray

Corvette C8 Stingray – Bilder und Details zum neuen Mittelmotor-Sportwagen

Corvette hat nun offiziell sein neues Modell Vorgestellt. Die Corvette  C8Stingray geht ab kommendem Jahr als Mittelmotorsportwagen an den Start. … [Weiter]

02_corvette-stingray_titel

So geht V8! Wir fahren die Corvette C7 Stingray

Obwohl man ihr nicht an jeder Straßenecke begegnet, kennt jeder diese legendären US-Sportwagen. Traumauto – Ja oder nein? Ist die Corvette Stingray … [Weiter]

00_nokian-powerproof_titel

Finnen auf Speed: Sportreifentest mit Mika Häkkinen und Nokian Tyres

Zwei Finnen auf Speed! Wir durften gemeinsam mit dem Formel-1-Weltmeister Mika Häkkinen auf die Rennstrecke und die Leistungsfähigkeit des Ultra High … [Weiter]