Mini Countryman!

Mini erweitert seine Modellpalette um eine vierte Variante: der Mini Countryman soll als Crossover-Modell die Brücke zwischen dem klassischen Fahrzeugkonzept des Mini und einem SUV schlagen. Wichtigste Merkmale des Countryman: ein vergrößertes Raumangebot, erhöhte Bodenfreiheit und vier seitliche Türen.

[nggallery id=41]

Zur Markteinführung des Mini Countryman stehen drei Benzin- und zwei Dieselmotoren zur Auswahl. Alle Antriebseinheiten entstammen einer neuen, mit Entwicklungs-Know-how des BMW Konzerns optimierten Motorengeneration. Das Leistungsspektrum reicht dabei von 66 kW/90 PS im Mini One D Countryman bis zu 135 kW/184 PS im Cooper S Countryman. Im Rahmen des Mini-Spritsparprogramms „Minimalism“ werden serienmäßig und in modellspezifischer Kombination umfangreiche Maßnahmen zur Verbrauchs- und Emissionsreduzierung eingesetzt – darunter Bremsenergie-Rückgewinnung, Start-Stop-Automatik, Schaltpunktanzeige und eine bedarfsgerechte Steuerung von Nebenaggregaten. Für die Benzinmotor-Varianten wird alternativ zum serienmäßigen Sechsgang-Handschaltgetriebe eine Sechsgang-Automatik mit Steptronic-Funktion angeboten.

Optional können die Modelle Cooper S Countryman und Cooper D Countryman mit dem permanenten Allradantrieb Mini ALL4 ausgestattet werden. Bei diesem System steuert ein direkt am Hinterachsgetriebe angeordnetes elektrohydraulisches Mitteldifferenzial die Kraftverteilung zwischen Vorder- und Hinterachse stufenlos. Im normalen Fahrbetrieb werden bis zu 50 Prozent des Antriebsmoments an die Hinterräder geleitet, in Extremsituationen bis zu 100 Prozent.

Mini-typisch soll es auch für den Countryman umfangreiche Individualisierungsmöglichkeiten geben. Bereits die Serienausstattung des Mini Countryman umfasst unter anderem eine Klimaanlage, die MINI Center Rail und eine Audioanlage mit CD-Player. Darüber hinaus steht ein modellspezifisches Sonderausstattungs- und Zubehörangebot zur Auswahl, das unter anderem hochwertige Audio- und Navigationssysteme sowie Mobilfunk-Schnittstellen einschließlich der Möglichkeit zur vollständigen Integration des Apple iPhone und weiterer Smartphones umfasst. Außerdem stehen ein großflächiges Panoramadach, adaptives Kurvenlicht in Verbindung mit Xenon-Scheinwerfern, eine beheizbare Frontscheibe, eine Anhängevorrichtung, Leichtmetallräder in Größen zwischen 16 und 19 Zoll, ein Sportfahrwerk einschließlich Fahrzeugtieferlegung um 10 mm sowie John Cooper Works Performance- Komponenten zur Wahl.

[Fotos: Mini]

Kommentare

  1. Finde den Countryman super. Die anderen Minis sind für mich einfach zu klein und zu unpraktisch. Der Clubman sieht zwar super aus, hat aber auch nur 3 Türen. Der Countryman passt einfach. Kostet aber wahrscheinlich auch.

  2. minifan2010 meint:

    … jetzt gibt es auf facebook die fanpage zum countryman
    http://www.facebook.com/mini.countryman

  3. Quatsch! Viel zu teuer und zu unpraktiscvh. Kauf dir nen Dacia oder nen gebrauchten Golf Variant – billiger und geräumiger. Meine Meinugn.

  4. Denise meint:

    Finde den MINI Countryman suuuuper-schick. Genauso wie den Cooper!

  5. Lasse P. meint:

    Fahre seit Jahren Mini! Erst den Mini One, dann den Clubman und werde jetzt den Countryman leasen! Mini for life!!!

Trackbacks/ Pingbacks

  1. […] Sehen vergeht: die Anglo-Bajuwaren hauen zurzeit eine Mini-Variante nach der anderen raus. Nach dem Mini Countryman und einem Facelift im Sommer 2010 kommen nun das Mini Coupé und ein Mini Roadster. Was die Marke […]

Deine Meinung ist uns wichtig

*

Neue Tests und Fahrberichte:

citroen-c3_00

Très chic: Der neue Citroën C3 im Test

Mut zum anders sein! Wenn es mit diesem kleinen Franzosen auf die Straße geht, dann geht es bunt, individuell und modisch zu. Keinesfalls leugnen … [Weiter]

Audi-Q2__titel

Style in the City: Der Audi Q2 im Fahrbericht

Individuell, gutaussehend, modern. Der Audi Q2 möchte unsere Großstädte bunter machen und Evoque, Countryman & Co. die Show stehlen. Wir sind den … [Weiter]

Aussen_Detail_Rueckleuchte

Everybody’s Darling: Der neue Nissan Micra!

Mauerblümchen war gestern: Nissan möchte mit seinem einstigen Erfolgsmodell in Europa wieder oben mitspielen. Damit das gelingt wurde der neue Micra … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

ampera0_600x370

Opel fährt wieder elektrisch: 2017 kommt der AMPERA-e

Auf dem 16. Internationalen CAR-Symposium im Bochumer RuhrCongress sprach GM-Chefin Mary Barra über die Zukunft der individuellen Mobilität. Bei dem … [Weiter]

Opel-GT-Concept-298708

Opel GT Concept: puristischer Sportler wird in Genf enthüllt

„Nur fliegen ist schöner“ - so warb Opel einst für den GT. Und die Fortsetzung könnte bald folgen. Auf dem Genfer Automobilsalon im März 2016 … [Weiter]

Gerücht: Tesla Model 3 kostet nur die Hälfte des Model S

Tesla-CEO Elon Musk teilte via Twitter mit, dass das Tesla Model 3 im März nächsten Jahres präsentiert wird und dann bei einem Preis von 35.000 Dollar … [Weiter]

Neue Sportwagen:

McLaren-Senna_2018_01

McLaren Senna: 800 PS für das extreme Hypercar

Die Formel 1-Legende wird jetzt mit einem ganz besonderen Fahrzeug geehrt: Der McLaren Senna ist ein extremes Hypercar mit 800 PS, verteilt auf nur … [Weiter]

Lamborghini Urus_2018_02

Lamborghini Urus: Super Sport Utility Vehicle mit 650 PS

4,0-Liter-Bitturbo-V8, 650 PS und 305 km/h Topspeed – das sind die beeindruckenden Daten vom neuen Super Sport Utility Vehicle Lamborghini Urus. Das … [Weiter]

Aston-Martin-Vantage-V8_2018_01

Aston Martin Vantage V8: 510 PS-Geschoss von der Insel

Der Vorgänger vom Aston Martin Vantage V8 war schon ziemlich in die Jahre gekommen und so wird nun im Mai 2018 ein neues 510 PS-Geschoss von der Insel … [Weiter]