Studie: Toyota großer Verlierer 2009

toyota_logo.jpgToyota – der weltweit größte Autobauer – ist nach einer aktuellen Studie der große Verlierer auf dem Autosektor im Jahr 2009. Wie das Handelsblatt aus einer bisher nicht veröffentlichten Studie des Autoexperten Stefan Bratzel zitiert, bricht der Autoabsatz bei den Japanern im Jahr 2009 um mehr als 1,3 Millionen Fahrzeuge ein.

Der Studie „Automotive Performance 2009/2010“ des Professors der Fachhochschule der Wirtschaft in Bergisch Gladbach zufolge sorgt dabei der angeschlagene General Motors Konzern für eine Überraschung. Denn der US Konzern wird der Studie zufolge nur 65.000 Autos weniger verkauft haben als Toyota. Bratzel zufolge hat GM dabei erheblich von der Hilfe der US-Regierung profitiert. So verzeichnet General Motors ein Minus von lediglich 900 000 verkauften Wagen in 2009.

Die US-Amerikaner profitieren dabei genauso wie die Nummer 3 – VW – vom Wachstum in China, wo Toyota keine Absatzerfolge feiern kann. Staatlichen Subventionen in Milliardenhöhe zum Trotz können der Studie zufolge nur drei Autobauer schwarze Zahlen schreiben, wobei vor allem Hyundai herausragt.

Kommentare

  1. Kurt Schäfer meint:

    18.11.2009 | 08.20 Uhr
    Artikel merkenArtikel versendenArtikel drucken

    Ihr Nachricht ist veraltet oder wurde von anderer Seite langsiert. Richtig ist:
    Erstmals seit 15 Monaten
    Toyota schafft Absatzplus

    Tokio (Reuters). Erstmals seit 15 Monaten hat der weltgrößte Autobauer Toyota Motor im Oktober seinen Absatz wieder gesteigert. Wie Toyota am Mittwoch mitteilte, verkaufte der japanische Konzern im vergangenen Monat weltweit 640.000 Fahrzeuge und damit fünf Prozent mehr als vor einem Jahr. Während der Absatz auf dem kriselnden US-Markt um 3,5 Prozent gesunken sei, habe er in Japan um 15 Prozent und in China um 45 Prozent zugelegt.

Deine Meinung ist uns wichtig

*

Neue Tests und Fahrberichte:

citroen-c3_00

Très chic: Der neue Citroën C3 im Test

Mut zum anders sein! Wenn es mit diesem kleinen Franzosen auf die Straße geht, dann geht es bunt, individuell und modisch zu. Keinesfalls leugnen … [Weiter]

Audi-Q2__titel

Style in the City: Der Audi Q2 im Fahrbericht

Individuell, gutaussehend, modern. Der Audi Q2 möchte unsere Großstädte bunter machen und Evoque, Countryman & Co. die Show stehlen. Wir sind den … [Weiter]

Aussen_Detail_Rueckleuchte

Everybody’s Darling: Der neue Nissan Micra!

Mauerblümchen war gestern: Nissan möchte mit seinem einstigen Erfolgsmodell in Europa wieder oben mitspielen. Damit das gelingt wurde der neue Micra … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

ampera0_600x370

Opel fährt wieder elektrisch: 2017 kommt der AMPERA-e

Auf dem 16. Internationalen CAR-Symposium im Bochumer RuhrCongress sprach GM-Chefin Mary Barra über die Zukunft der individuellen Mobilität. Bei dem … [Weiter]

Opel-GT-Concept-298708

Opel GT Concept: puristischer Sportler wird in Genf enthüllt

„Nur fliegen ist schöner“ - so warb Opel einst für den GT. Und die Fortsetzung könnte bald folgen. Auf dem Genfer Automobilsalon im März 2016 … [Weiter]

Gerücht: Tesla Model 3 kostet nur die Hälfte des Model S

Tesla-CEO Elon Musk teilte via Twitter mit, dass das Tesla Model 3 im März nächsten Jahres präsentiert wird und dann bei einem Preis von 35.000 Dollar … [Weiter]

Neue Sportwagen:

Aston-Martin-Vantage-V8_2018_01

Aston Martin Vantage V8: 510 PS-Geschoss von der Insel

Der Vorgänger vom Aston Martin Vantage V8 war schon ziemlich in die Jahre gekommen und so wird nun im Mai 2018 ein neues 510 PS-Geschoss von der Insel … [Weiter]

Fisker_EMotion_Concept_Car_2017_01

Elektroauto-Pionier Fisker: Durchbruch beim Feststoff-Akku?

Einem Elektroauto innerhalb von nur einer Minute eine Reichweite von 800 Kilometern einimpfen? Das klingt nach purer Utopie, aber der … [Weiter]

Chevrolet Corvette ZR1

Chevrolet Corvette ZR1: 100 PS mehr als bei der Z06

Anfang Dezember wird auf der Los Angeles Motorshow (1. bis 10. Dezember 2017) der neue Supersportler Chevrolet Corvette ZR1 vorgestellt. Die … [Weiter]