BMW 5er GT: News zum neuen Gran Turismo

BMW hat eine Fülle neuer Informationen zum neuen 5er GT – oder um das neue Naming von BMW aufzunehmen: „Gran Turismo“ – herausgegeben. Zu unserer Freude hat BMW gleich noch eine Flut neuer Fotos dazu gepackt.

[nggallery id=71]

Wir müssen gestehen: so schlecht, wie der neue 5er GT aktuell in den meisten automobilen Foren und Blogs wegkommt, finden wir ihn nicht. Im Gegenteil. Sicherlich polarisiert sein Design wie sonst nur in Zeiten eines Chris Bangle – wir sind uns jedoch ziemlich sicher, dass der BMW 5er GT seine Käufer finden wird.

Lasst uns ins Thema einsteigen: zur Markteinführung des 5er Gran Turismo stehen drei Antriebseinheiten zur Auswahl. Topmotorisierung ist das V8-TwinPower Turboaggregat mit 300 kW/407 PS im BMW 550i Gran Turismo. Der 180 kW/245 PS starke Reihensechszylinder-Diesel der jüngsten Generation mit Vollaluminium-Kurbelgehäuse und Common-Rail-Direkteinspritzung treibt den BMW 530d Gran Turismo an. Serienmäßig sind alle Modellvarianten mit dem zuvor nur in der Zwölfzylinder-Luxuslimousine BMW 760i eingesetzten Achtgang-Automatikgetriebe ausgestattet.

BMW 5er GT HeckklappeSeine große Stärke dürfte das individuell wandelbare Interieur darstellen: in ihrer Standardposition sollen die hinteren Sitze den Passagieren eine Beinfreiheit auf dem Niveau des BMW 7er sowie eine dem BMW X5 entsprechende Kopffreiheit bieten. In dieser Konstellation beträgt das Gepäckraumvolumen laut BMW-Angaben 440 Liter. Durch die hinter den Fondsitzen angeordnete Trennwand werden Passagier- und Kofferraum wie bei einer Limousine akustisch und klimatisch voneinander getrennt. BMW 5er GT HeckklappeBei Bedarf können die hinteren Sitze einzeln um bis zu 100 mm in Längsrichtung nach vorn verschoben werden. Die Beinfreiheit weist dann noch immer das Niveau der BMW 5er Limousine auf, das Stauvolumen wächst auf 590 Liter. Nach dem Umklappen der Fondsitzlehnen und der Trennwand wächst der Gepäckraum auf sein maximales Volumen von 1.700 Liter. Ein weiteres Steckenpferd des 5er GT: die zweigeteilte Heckklappe, die zumindest auf den Fotos eine gute Figur macht.

Optional ist für den BMW 5er Gran Turismo das vollständige Angebot von BMW ConnectedDrive verfügbar, darunter die Fahrerassistenzsysteme Geschwindigkeitsregelung mit Stop & Go-Funktion, Fernlichtassistent, Spurwechselwarnung, Spurverlassenswarnung, Speed Limit Info, BMW Night Vision mit Personenerkennung, Side View, Top View und Rückfahrkamera. Außerdem bietet BMW ConnectedDrive die Funktionen BMW Online, BMW Assist, BMW TeleServices sowie den erweiterten Notruf mit automatischer Ortung.

BMW 5er GTDie Serienausstattung des BMW 5er Gran Turismo umfasst unter anderem Klimaautomatik, Audiosystem, AUX-In-Buchse und integrierte Betriebsanleitung. Optional werden 4-Zonen-Klimaautomatik (serienmäßig im BMW 550i Gran Turismo), Telekommunikations- und Navigations-systeme, USB-Anschluss, 80-GB-Festplatte für Navigationsdaten und die private Musiksammlung, Mehrkanal-Audiosystem, DAB-Doppeltuner, DVD-Entertainmentsystem im Fond, Head-Up Display, ein akustik- und designoptimiertes Panorama-Glasdach und eine elektrisch schwenkbare Anhängevorrichtung angeboten.

Der 5er GT soll etwa bei 3.000 Euro über dem 5er Touring starten, der 530d GT also ab rund 52.000 Euro.

Die zum Start erhältlichen Motorvarianten:
BMW 535i Gran Turismo: Reihensechszylinder-Benzinmotor mit TwinPower Turbo, Direkteinspritzung (High Precision Injection) und VALVETRONIC,
Hubraum: 2.979 cm3,
Leistung: 225 kW/306 PS bei 5.800 min–1,
max. Drehmoment: 400 Nm bei 1.200–5.000 min–1,
Beschleunigung [0–100 km/h]: 6,3 s,
Höchstgeschwindigkeit: 250 km/h,
Durchschnittsverbrauch nach EU: 8,9 l/100 km,
CO2-Emission nach EU: 209 g/km, Abgasnorm: EU 5.

BMW 550i Gran Turismo: V8-Benzinmotor mit TwinPower Turbo und Direkteinspritzung (High Precision Injection),
Hubraum: 4.395 cm3,
Leistung: 300 kW/407 PS bei 5.500–6.400 min–1,
max. Drehmoment: 600 Nm bei 1.750–4.500 min–1,
Beschleunigung [0–100 km/h]: 5,5 s,
Höchstgeschwindigkeit: 250 km/h,
Durchschnittsverbrauch nach EU: 11,2 l/100 km,
CO2-Emission nach EU: 263 g/km, Abgasnorm: EU 5.

BMW 530d Gran Turismo: Reihensechszylinder-Dieselmotor mit Aluminium-Kurbelgehäuse und Common-Rail-Direkteinspritzung der dritten Generation (Piezo-Injektoren, max. Einspritzdruck: 1.800 bar),
Hubraum: 2.993 cm3,
Leistung: 180 kW/245 PS bei 4.000 min–1,
max. Drehmoment: 540 Nm bei 1.750–3.000 min–1,
Beschleunigung [0–100 km/h]: 6,9 s,
Höchstgeschwindigkeit: 240 km/h,
Durchschnittsverbrauch nach EU: 6,5 l/100 km,
CO2-Emission nach EU: 173 g/km, Abgasnorm: EU 5.

[Fotos: BMW]

Trackbacks/ Pingbacks

  1. […] neuen BMW wird es in drei Motorvarianten geben. Dazu gehören zwei Benziner mit 6 und 8 Zylindern und ein Dieselaggregat mit 6 Zylindern in […]

Neue Tests und Fahrberichte:

00_volvo_s60_r-design

Neuer Volvo S60 T5 R-Design – Sportliche Limousine im Fahrbericht

SUV? Kombi? Nein! Mit dem neuen Volvo S60 bringt der schwedische Hersteller eine dynamische Mittelklasse-Limousine auf unsere Straßen. Neben zwei … [Weiter]

00_opel-astra-k-facelift_titel

Opel Astra GS Line 1.4 mit 145 PS im Fahrbericht (Facelift)

Erstmals gibt es ein stufenloses Automatikgetriebe im Opel Astra. Wir sind den neuen Top-Benziner - einen 1.4 Liter großen Dreizylinder mit 107 kW … [Weiter]

opel-astra-facelift_vorne

Vorstellung: Opel Astra mit frischer Technik und effizienten Motoren

Nach vier Jahren hat der Opel Astra hat ein großes Update verpasst bekommen. Neben sparsamen Motoren wurde an vielen Stellen optimiert. Wir durften … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

Gerücht: Tesla Model 3 kostet nur die Hälfte des Model S

Tesla-CEO Elon Musk teilte via Twitter mit, dass das Tesla Model 3 im März nächsten Jahres präsentiert wird und dann bei einem Preis von 35.000 Dollar … [Weiter]

bugatti-chiron-leak

Bugatti Chiron: Nachfolger des Veyron wird noch schneller

Ein erstes Bild des Bugatti Veyron-Nachfolgers wurde nun erstmals geleaked! Chiron soll der Nachfolger heißen, der vermutlich in Pebble Beach, … [Weiter]

Porsche-Boxster981

Porsche Boxster 2016 als Vierzylinder?

Da die dritte Generation des Porsche Boxster (981) bereits seit 2012 auf den Straßen rollt, wird es Zeit ihn ein wenig aufzubügeln. Im kommenden Jahr … [Weiter]

Neue Sportwagen:

00_suzuki-swift-sport_titel-1

Boost Baby! Suzuki Swift Sport im Alltags-Check

Klein, leicht, schnell - der Suzuki Swift Sport mit 140 PS bringt nicht nur Farbe, sondern vor allem Fahrspaß mit - zumindest unser auffällig … [Weiter]

Sportlicher Auftritt garantiert: Der neue Golf 8 in der Ausstattungslinie R-Line.

Neuer VW Golf 8 GTE – Performance-Modelle kommen 2020

Der neue Volkswagen Golf 8 steht in den Startlöchern. Ab Dezember rollen die ersten Fahrzeuge zu den deutschen Händlern. Die Sportlichen Modelle … [Weiter]

02_corvette-stingray_titel

So geht V8! Wir fahren die Corvette C7 Stingray

Obwohl man ihr nicht an jeder Straßenecke begegnet, kennt jeder diese legendären US-Sportwagen. Traumauto – Ja oder nein? Ist die Corvette Stingray … [Weiter]