Seat integriert neue Apps und auch Alexa ins Auto

SEAT_Apps_Alexa_2018_01Das Auto wird immer mehr vom reinen Fortbewegungsmittel zur vernetzten Steuerzentrale und damit auch zum mobilen Lebensraum, von dem aus sich auch andere Alltagsaufgaben außerhalb des Fahrzeuges erledigen lassen: Einkaufen, die Heizung aufdrehen, das Garagentor öffnen, und, und, und. Die Macher bei Seat haben sich gemeinsam mit verschiedenen Partnern Gedanken gemacht, wie man das Auto noch stärker mit seiner Umwelt vernetzen kann. Die Spanier haben neue Apps und auch Alexa als Sprachassistent in ihre Fahrzeuge integriert und die Ergebnisse vor kurzem auf dem Mobile World Congress (MWC) 2018 in Barcelona vorgestellt.

Auf dem MWC 2018 hat Seat demonstriert, wie ein vernetztes Auto mit vielen Apps und der Integration des Sprachassistenten Alexa den Autofahrer im Alltag unterstützen kann. In Zukunft sollen die Fahrzeuge dabei helfen, den Einkauf noch schneller abwickeln zu können und mit Menschen noch einfacher kommunizieren zu können. So hat man in Kooperation mit Saba, einem spanischen Dienstleister für den Bereich der Parkservices, die App „Droppit“ entwickelt. Damit können Einkäufe bestellt werden, die dann schon nach kurzer Zeit in den Kofferraum des eigenen Autos eingeladen werden. So kann man nach dem anstrengenden Tag im Büro mit einer nach Wunsch gefüllten Einkaufstüte nach Hause fahren, ohne auch nur einen Fuß in einen Supermarkt gesetzt zu haben. Der Haken an der Sache: Das Fahrzeug muss dafür in einem Saba-Parkhaus geparkt werden.

SEAT_Apps_Alexa_2018_02

Um möglichst schnell und spritsparend vom Büro nach Hause fahren zu können, soll die App „Waze“ den richtigen Weg finden und dafür Informationen über Staus und Bauarbeiten mit in die Routenplanung einarbeiten, die von anderen Verkehrsteilnehmern zur Verfügung gestellt wurden. Dazu sagte Seat Digital Officer Fabian Simmer: „Derartige Apps, bei denen sich die User gegenseitig helfen, leisten einen Beitrag zu nachhaltiger urbaner Mobilität, da sich mit ihnen Zeit und Kraftstoff sparen lassen.“

Die Integration der Amazon Sprachsteuerung Alexa soll die Kommunikation zwischen Fahrer, Auto und der Umwelt noch einfacher machen. Die Modelle Leon und Ateca verfügen bereits über die entsprechenden Fähigkeiten und noch in diesem Jahr sollen dann Ibiza und Arona folgen. Simmer ergänzte: „Benutzerinteraktion mit sprachgesteuerten Geräten ist eindeutig ein Zukunftstrend.“ Wer also bereits in einem voll vernetzten Smart Home wohnt, kann auf dem Heimweg dank Alexa das Garagentor rechtzeitig öffnen lassen, lässt sich schon einmal einen Kaffee aufbrühen und regelt die Heizung so hoch, dass es bei der Ankunft zu Hause angenehm warm ist.

Bilder & Video: © Seat

Neue Tests und Fahrberichte:

00_volvo_s60_r-design

Neuer Volvo S60 T5 R-Design – Sportliche Limousine im Fahrbericht

SUV? Kombi? Nein! Mit dem neuen Volvo S60 bringt der schwedische Hersteller eine dynamische Mittelklasse-Limousine auf unsere Straßen. Neben zwei … [Weiter]

00_opel-astra-k-facelift_titel

Opel Astra GS Line 1.4 mit 145 PS im Fahrbericht (Facelift)

Erstmals gibt es ein stufenloses Automatikgetriebe im Opel Astra. Wir sind den neuen Top-Benziner - einen 1.4 Liter großen Dreizylinder mit 107 kW … [Weiter]

00_opel-astra-facelift_titel

Vorstellung: Opel Astra mit frischer Technik und effizienten Motoren

Nach vier Jahren hat der Opel Astra hat ein großes Update verpasst bekommen. Neben sparsamen Motoren wurde an vielen Stellen optimiert. Wir durften … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

Gerücht: Tesla Model 3 kostet nur die Hälfte des Model S

Tesla-CEO Elon Musk teilte via Twitter mit, dass das Tesla Model 3 im März nächsten Jahres präsentiert wird und dann bei einem Preis von 35.000 Dollar … [Weiter]

bugatti-chiron-leak

Bugatti Chiron: Nachfolger des Veyron wird noch schneller

Ein erstes Bild des Bugatti Veyron-Nachfolgers wurde nun erstmals geleaked! Chiron soll der Nachfolger heißen, der vermutlich in Pebble Beach, … [Weiter]

Porsche-Boxster981

Porsche Boxster 2016 als Vierzylinder?

Da die dritte Generation des Porsche Boxster (981) bereits seit 2012 auf den Straßen rollt, wird es Zeit ihn ein wenig aufzubügeln. Im kommenden Jahr … [Weiter]

Neue Sportwagen:

Rennstrecke selber fahren

Wie können Auto-Fans eigentlich selbst auf der Rennstrecke fahren?

Mal einen Sportwagen oder gar einen Rennwagen über eine Rennstrecke jagen: Der Traum vieler Auto-Fans. Ein Traum, der keiner bleiben muss. Denn … [Weiter]

00_suzuki-swift-sport_titel-1

Boost Baby! Suzuki Swift Sport im Alltags-Check

Klein, leicht, schnell - der Suzuki Swift Sport mit 140 PS bringt nicht nur Farbe, sondern vor allem Fahrspaß mit - zumindest unser auffällig … [Weiter]

Sportlicher Auftritt garantiert: Der neue Golf 8 in der Ausstattungslinie R-Line.

Neuer VW Golf 8 GTE – Performance-Modelle kommen 2020

Der neue Volkswagen Golf 8 steht in den Startlöchern. Ab Dezember rollen die ersten Fahrzeuge zu den deutschen Händlern. Die Sportlichen Modelle … [Weiter]