Opel Ampera-e geht ab Herbst für knapp unter 40.000 Euro an den Start

Wer sich einen Opel Ampera-e sichern will, muss zunächst ein paar Rechenspiele durchgehen. Denn nur wer sich den Umweltbonus sichert und unter Berücksichtigung der dadurch sinkenden Mehrwertsteuer zugreift, bekommt das Elektroauto für knapp unter 40.000 Euro. Ab Herbst gehen dann die ersten Fahrzeuge an den Start.

Zum Start vom neuen Elektroauto Opel Ampera-e ab Herbst 2017 wird es das vollausgestattete Sondermodell „First Edition“ für knapp unter 40.000 Euro geben. Die Preise für das Fahrzeug mit einer Reichweite von bis zu 520 Kilometer starten in der Basisversion inklusive der gesetzlichen Förderung bereits bei 34.950 Euro. Wer das voll ausgestattete Sondermodell wählt, muss 44.060 Euro hinlegen. Zieht man davon dann den Herstellerbonus, die Umweltprämie und die dadurch sinkende Mehrwertsteuer ab, landet man unterm Strich bei 39.680 Euro.

Opel Ampera-e_2017_01

Das Beste am neuen Elektroauto aus Rüsselsheim ist wohl seine Reichweite, mit der man dem Branchenprimus Tesla ordentlich auf die Pelle rückt. Mit einer einzigen Aufladung der 60 kWh Lithium-Ionen-Batterie sollen bis zu 520 Kilometer Fahrtstrecke (NEFZ) drin sein. Eine Akkuladung soll dann laut Hersteller immerhin für eine praxistauglichere, kombinierte WLTP-Reichweite von 380 Kilometer reichen. Die im Unterboden verbaute Batterie sorgt dafür, dass der 204 PS starke E-Motor das Fahrzeug in nur 3,4 Sekunden auf Tempo 50 und in 7,3 Sekunden auf Tempo 100 beschleunigt. Die Höchstgeschwindigkeit haben die Ingenieure der Reichweite zuliebe bei 150 km/h gedeckelt.

Opel Ampera-e_2017_02

Die Macher stellen mit dem Ampera-e einen sehr geräumigen Kleinwagen mit Crossover-Elementen auf die Räder. Auf der Rückbank sollen bis zu drei Passagiere bequem Platz haben und der Kofferraum soll 381 Liter fassen können. Die Bedienung erfolgt über einem 10,2-Zoll-Touchscreen in der Mittelkonsole. Darüber läuft auch die Einbindung vom Smartphone via Apple Car Play oder Android Auto.

Opel Ampera-e_2017_03

Die „First Edition“ ist zusätzlich mit Metallic-Lack, Rückfahrkamera, beheizten Ledersitzen, 17-Zoll-Felgen und einem Audiosystem von Bose ausgestattet. Reservierungen für das Fahrzeug sollen in naher Zukunft über ein Reservierungssystem möglich sein. Erste Testfahrzeuge sollen dann schon im Juni 2017 zu den Händlern rollen, während die Auslieferung der ersten Serienmodelle dann ab Herbst 2017 startet.

Bilder: © Opel

Deine Meinung ist uns wichtig

*

Neue Tests und Fahrberichte:

Aussen_Detail_Rueckleuchte

Everybody’s Darling: Der neue Nissan Micra!

Mauerblümchen war gestern: Nissan möchte mit seinem einstigen Erfolgsmodell in Europa wieder oben mitspielen. Damit das gelingt wurde der neue Micra … [Weiter]

20160818_mazda_3_c_jan_schuermann2016-mazda_3_14a1101

Wie klappt’s eigentlich ohne Turbo? Mazda3 im Alltagstest

Der Mazda3 – die japanische Antwort auf den Golf? Wir haben diesen Vertreter der Kompaktklasse im Alltagstest bewegt und geschaut ob man in der … [Weiter]

ford-ka_2016_fiesta-mk1_2

Weniger niedlich, dafür mehr praktisch – der neue Ford KA+

Niedlich war gestern! Der Ford Ka wird erwachsen. Bei der dritten Generation des Stadtflitzers aus dem Hause Ford hat sich eine Menge getan. Wir haben … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

ampera0_600x370

Opel fährt wieder elektrisch: 2017 kommt der AMPERA-e

Auf dem 16. Internationalen CAR-Symposium im Bochumer RuhrCongress sprach GM-Chefin Mary Barra über die Zukunft der individuellen Mobilität. Bei dem … [Weiter]

Opel-GT-Concept-298708

Opel GT Concept: puristischer Sportler wird in Genf enthüllt

„Nur fliegen ist schöner“ - so warb Opel einst für den GT. Und die Fortsetzung könnte bald folgen. Auf dem Genfer Automobilsalon im März 2016 … [Weiter]

Gerücht: Tesla Model 3 kostet nur die Hälfte des Model S

Tesla-CEO Elon Musk teilte via Twitter mit, dass das Tesla Model 3 im März nächsten Jahres präsentiert wird und dann bei einem Preis von 35.000 Dollar … [Weiter]

Neue Sportwagen:

Aston Martin Vanquish S „Red Arrows Edition“_2017_01

Nur 10 Stück: Aston Martin Vanquish S „Red Arrows Edition“

Die „Roten Pfeile“ bilden die Kunstflugstaffel der britischen Luftwaffe und dieser Einheit zu Ehren haben die Briten jetzt das auf nur 10 Stück … [Weiter]

ThermalClub-Raceway

Michelin Pilot Experience 2017: Der etwas andere Reifentest

Um seinen neuen Pilot Sport 4 S zu präsentieren, sorgte Michelin für einen extragroßen Aufschlag: Journalisten und Blogger aus aller Welt erhielten … [Weiter]

Lotus Elise Sprint_2017_01

Lotus Elise Sprint: Auf nur 798 Kilogramm abgespeckt

Der überarbeitete Lotus Elise Sprint hat für das neue Modelljahr gegenüber der Vorgängerversion gleich mal um 41 Kilo auf nur 798 Kilogramm … [Weiter]