Google verabschiedet sich vorerst vom autonomen Fahren

Das Projekt „Google Self Driving Car“ steht laut US-Medienberichten offenbar vor dem Aus. Damit verabschiedet sich der Internetriese vorerst vom autonomen Fahren. So ganz vom Automarkt verschwinden, ehe man überhaupt Fuß fassen konnte, will man dann aber auch nicht, denn eine neue Kooperation mit Fiat Chrysler soll einen kommerziellen Fahrdienst hervorbringen, der auf Basis der selbstfahrenden Auto-Technik arbeiten soll.

In den vergangenen Jahren hatte Google das autonome Fahren mit dem kleinen, eiförmigen Auto immer weiter vorangetrieben, aber damit scheint nun Schluss zu sein. Laut der Nachrichtenseite The Information soll der Google-Mutterkonzern nun die Pläne auf Eis gelegt haben. Ein in Eigenregie entwickeltes, autonom fahrendes Elektroauto wird es dem Bericht zufolge nicht geben. Seit 2014 hatten die Entwickler an dem Fahrzeug gearbeitet und dabei jede Menge Testkilometer zurückgelegt. Den Grund für den plötzlichen Umschwung liegt wohl darin, dass die Vorstände von Googles Mutterkonzern Alphabet, Larry Page und Ruth Porat, nach dem Weggang vom Entwicklungschef Chris Urmson und weiterer Chefstrategen, die alleinige Fortführung des Projektes nicht mehr als sinnvoll angesehen haben.

Google-Auto_2014_01

Doch ganz aus ist es mit dem autonomen Fahren bei Google doch auch noch nicht. Nun will man gemeinsam mit Fiat Chrysler bis Ende 2017 einen kommerziellen Fahrdienst ins Leben rufen. Für die Realisierung sollen zunächst 100 Minivans des Fiat-Modells „Chrysler Pacifica“ zu Roboter-Autos mit Google-Computer umgebaut werden. Ob der Zeitplan auch wie geplant eingehalten werden kann, ist allerdings von der Entwicklung des Prototyps mit Fiat Chrysler abhängig. Für das Google-Roboterwagenprojekt mit dem internen Codenamen „Chauffeur“ will man nun laut Medienberichten unter dem Alphabet-Dach eine eigenständige Tochterfirma gründen. Urmson hingegen will mit einem Start-Up die Entwicklung einer Roboterwagen-Software vorantreiben.

Bilder: © Google

Neue Tests und Fahrberichte:

Opel-Corsa-GSi_01

Opel Corsa GSi – Kleiner Sportsfreund im Fahrbericht

Der Opel Corsa ist eines der erfolgreichsten Modelle von Opel. Beliebt, vielseitig und ideal für die Stadt. Nicht nur: Mit dem Opel Corsa GSi zeigt … [Weiter]

Borgward-BX7__Fazit

Borgward BX7 TS Limited Edition – So fährt sich der Newcomer

Borgward ist zurück auf unseren Straßen und bringt zu seiner Deutschland-Premiere ein Sondermodell auf dem Markt. Wir von Automobil-Blog.de haben uns … [Weiter]

Nokian-Tyres_Offroad__E45A5643

Robust und Leistungsfähig: Nokian Sommerreifen für Offroader und SUV

Mit drei Produktlinien für allradangetriebene Fahrzeuge richtet sich Nokian Tyres an die speziellen Anforderungen von SUV, Geländewagen und Pickups. … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

ampera0_600x370

Opel fährt wieder elektrisch: 2017 kommt der AMPERA-e

Auf dem 16. Internationalen CAR-Symposium im Bochumer RuhrCongress sprach GM-Chefin Mary Barra über die Zukunft der individuellen Mobilität. Bei dem … [Weiter]

Opel-GT-Concept-298708

Opel GT Concept: puristischer Sportler wird in Genf enthüllt

„Nur fliegen ist schöner“ - so warb Opel einst für den GT. Und die Fortsetzung könnte bald folgen. Auf dem Genfer Automobilsalon im März 2016 … [Weiter]

Gerücht: Tesla Model 3 kostet nur die Hälfte des Model S

Tesla-CEO Elon Musk teilte via Twitter mit, dass das Tesla Model 3 im März nächsten Jahres präsentiert wird und dann bei einem Preis von 35.000 Dollar … [Weiter]

Neue Sportwagen:

Bugatti Chiron_Lego_2018_01

Bugatti Chiron aus Lego: Bauklotz-Racer schafft 20 km/h

Was macht man, wenn man mehr als eine Million Steine von Lego zur Verfügung hat? Richtig, man steckt sich einen Bugatti Chiron im Maßstab 1:1 … [Weiter]

Ferrari 488 Pista Spider_2018_01

Ferrari 488 Pista Spider: Weniger Dach, mehr Gewicht

Wer den Fahrtwind auch in einem Fahrzeug mit 720 PS noch gerne im Haupthaar spüren will, für den gibt es jetzt nach dem Coupé auch das Cabrio Ferrari … [Weiter]

Aston Martin DB5 „Goldfinger“_2018_01

Aston Martin DB5 „Goldfinger“: Neuauflage für das James Bond-Filmauto

Normalerweise verlassen ja nur aktuelle Modelle die Fabrikhallen moderner Autokonzerne, aber es gibt es auch Ausnahmen: Mit dem Aston Martin DB5 … [Weiter]