Update für den BMW i3: Größere Reichweite dank neuem Akku

2017 kommt ein neues Update für den BMW i3. Neben neuen Schürzen vorne und hinten sowie neuer Lichttechnik gibt es dann für das Elektroauto auch dank neuem Akku eine größere Reichweite. Dafür muss der Kunde dann allerdings auch tiefer in die Tasche greifen.

Im Laufe des kommenden Jahres kommt laut Welt am Sonntag ein Update für den BMW i3. Das Elektroauto soll dann auch einen neuen Akku für eine größere Reichweite spendiert bekommen. Die Fahrtlänge wird sich zwar nicht noch einmal um 50 Prozent erhöhen, wie beim aktuellen Facelift (von 200 auf 300 km), aber laut den Konzernstrategen soll die Verbesserung dennoch „spürbar“ ausfallen. Ob damit dann auch gleichzeitig der 60 Ah-Speicher wegfallen wird und es nur noch den 94 Ah-Akku geben wird, ließen die Macher bei BMW leider ebenso offen, wie die Info, was das Update kosten soll.

bmw-i3_2017_01

Mit den neuen Batterien schlägt man offenbar den gleichen Weg ein, wie man ihn schon bei Motoren mit gleichem Hubraum, aber unterschiedlicher Leistung verfolgt hat: Mehr Power kostet eben mehr Geld. Gut möglich, dass künftig sogar dieselben, leistungsstarken Akkus im Elektroauto verbaut werden. Die Leistungssteigerung würde dann per Software-Upgrade zugeschaltet – natürlich gegen Aufpreis. Wer schon einen i3 in der Garage stehen hat, kann sich dennoch einen neuen Akku einbauen lassen. Der Alte kann dann auch mit nach Hause genommen werden und dort als ganz normaler Stromspeicher genutzt werden. BMW-Entwicklungsvorstand Klaus Fröhlich sagte zur neuen Option: „Langfristig wird der Kunde die Möglichkeit haben, sich für unterschiedliche Reichweiten entscheiden zu können.“

Bilder: © BMW Group

Neue Tests und Fahrberichte:

00_Volvo-S90-t8-rDesign_Titel

Sportliche Hybrid-Limousine im Alltagstest: Volvo S90 R-Design T8 Twin Engine (MJ 2019)

Sparsamkeit und Fahrspaß – passt das zusammen? Volvo möchte mit seiner Oberklasse-Limousine einen kleinen Schritt in Richtung Elektromobilität gehen … [Weiter]

00_nokian-powerproof_titel

Finnen auf Speed: Sportreifentest mit Mika Häkkinen und Nokian Tyres

Zwei Finnen auf Speed! Wir durften gemeinsam mit dem Formel-1-Weltmeister Mika Häkkinen auf die Rennstrecke und die Leistungsfähigkeit des Ultra High … [Weiter]

Volvo-V60_Vorne-Daniel-1

Volvo V60 – Neuer Schweden-Kombi im Fahrbericht

Vielseitig und individuell – so präsentiert sich der neue Volvo V60. Doch kann der neue Mittelklasse-Kombi aus dem Hause Volvo auch im anspruchsvollen … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

01_mazda3_titel

Mazda3 kommt 2019 – Fotos und Infos zum neuen Kompaktmodell

Mazda bringt im Frühjahr 2019 den neuen Mazda3 auf den Markt. Wir haben uns die vierte Modellgeneration des Mazda3 bei der Europa-Premiere in Prag … [Weiter]

ampera0_600x370

Opel fährt wieder elektrisch: 2017 kommt der AMPERA-e

Auf dem 16. Internationalen CAR-Symposium im Bochumer RuhrCongress sprach GM-Chefin Mary Barra über die Zukunft der individuellen Mobilität. Bei dem … [Weiter]

Opel-GT-Concept-298708

Opel GT Concept: puristischer Sportler wird in Genf enthüllt

„Nur fliegen ist schöner“ - so warb Opel einst für den GT. Und die Fortsetzung könnte bald folgen. Auf dem Genfer Automobilsalon im März 2016 … [Weiter]

Neue Sportwagen:

00_nokian-powerproof_titel

Finnen auf Speed: Sportreifentest mit Mika Häkkinen und Nokian Tyres

Zwei Finnen auf Speed! Wir durften gemeinsam mit dem Formel-1-Weltmeister Mika Häkkinen auf die Rennstrecke und die Leistungsfähigkeit des Ultra High … [Weiter]

McLaren 600 LT Spider_2019_02

McLaren 600LT Spider: Über 300 km/h im Cabrio

Wer noch einen der 250.000 Euro teuren McLaren 600LT Spider erwischen will, sollte sich beeilen, denn das über 300 km/h schnelle und zudem streng … [Weiter]

Lamborghini Huracán Evo_2019_01

Lamborghini Huracán Evo mit V10-Sauger und 640 PS

Die italienische Edel-Schmiede hat jetzt den Lamborghini Huracán Evo mit V10-Sauger und 640 PS vorgestellt. Damit bekommt der Sportgleiter fünf Jahre … [Weiter]