Genf 2016: Mercedes-AMG C 43 4Matic Coupé mit 367 PS

Mercedes-AMG C 43 Coupé, (A 205), 2016Weltpremiere in Genf 2016 für das neue Mercedes-AMG C 43 4Matic Coupé mit 367 PS. Der neue Biturbo-Knaller aus der hauseigenen Tuningwerkstatt verfügt über das 9G TRONIC Automatikgetriebe mit Zwischengasfunktion beim Zurückschalten und mit kurzen Reaktionszeiten im Fahrprogramm “Sport Plus”. Damit sprintet der kompakte Mittelklasse-Kraftprotz in nur 4,7 Sekunden von 0 auf 100 km/h und fährt damit in die Lücke zwischen C 300 und C 63. Alles über die neuen Motoren beim C-Klasse Coupé gibt es für euch in unseren News.

Auf dem Autosalon Genf 2016 präsentieren die Stuttgarter das AMG-Einstiegsmodell der C-Klasse, den Mercedes-AMG C 43 4Matic Coupé mit 367 PS. Die Kraftübertragung erfolgt über das 9G TRONIC Automatikgetriebe auf alle vier Räder (Kraftverteilung von 31 zu 69 Prozent). Elektronisch abgeriegelt wird bei 250 km/h. Die 100 km/h-Marke wird bereits nach 4,7 Sekunden geknackt. Maximal schickt der doppelt aufgeladene 3,0-Liter-V6-Biturbo 520 Nm an die Kurbelwelle. Der Verbrauch dieses spritzigen Coupés ist mit 7,8 Litern auf 100 Kilometern angegeben.

Mercedes-AMG C 43 Coupé, (A 205), 2016

Den C 43 gibt es für alle, denen der C 300 zu harmlos und der C 63 zu teuer war und ganz nebenbei füllen die Entwickler damit auch gleich noch das Leistungsloch zwischen 245 und 510 PS auf. Mit dem neuen Aggregat stehen nun für das Volumenmodell der Schwaben insgesamt neun Motoren (vier Benziner, zwei Diesel und drei Mercedes-AMG-Modelle) zur Verfügung.

AMG C 43_2016_03

Für das neue Modell hat man im Hause AMG das Fahrwerk optimiert und eine Vierlenker-Vorderachse sowie eine Raumlenkerachse hinten mit Fünflenker-Konzept installiert. Diese Features sind in beiden Fahrwerksmodellen verfügbar. Der AMG-Pilot kann zwischen dem Agility-Control-Fahrwerk und einem straffer ausgelegten Sportfahrwerk mit Sport-Direktlenkung wählen. Wer es gern etwas bequemer mag, greift zur optionalen Airmatic-Luftfederung. Damit kann über einen Schalter im Cockpit zwischen fünf Fahrmodi („Eco“, „Comfort“, „Sport“, „Sport Plus“ und „Individual“) gewechselt werden und das Fahrwerk zusätzlich auch noch dank Niveauregelung an den Beladungszustand angepasst werden. Um die Power auch bremstechnisch zu bändigen, hat man die Bremsanlage überarbeitet. So sind jetzt 360er-Scheiben vorn und 320er-Scheiben hinten eingebaut. Die Preise für das aktuelle Sportmodell sind bislang noch nicht bekannt.

Mercedes-AMG C 43 Coupé, (A 205), 2016

Bilder: © Daimler AG

Trackbacks/ Pingbacks

  1. […] Genf 2016: Mercedes-AMG C 43 4Matic Coupé mit 367 PS, gefunden bei automobil-blog.de (0.1 Buzz-Faktor) […]

Neue Tests und Fahrberichte:

00_nokian-powerproof_titel

Finnen auf Speed: Sportreifentest mit Mika Häkkinen und Nokian Tyres

Zwei Finnen auf Speed! Wir durften gemeinsam mit dem Formel-1-Weltmeister Mika Häkkinen auf die Rennstrecke und die Leistungsfähigkeit des Ultra High … [Weiter]

Volvo-V60_Vorne-Daniel-1

Volvo V60 – Neuer Schweden-Kombi im Fahrbericht

Vielseitig und individuell – so präsentiert sich der neue Volvo V60. Doch kann der neue Mittelklasse-Kombi aus dem Hause Volvo auch im anspruchsvollen … [Weiter]

Volvo-V60-Cross-Country__dynamic3

Feiner Kombi fürs Grobe: Volvo V60 Cross Country auf Wintertestfahrt

Fast einem Jahr nach der Vorstellung seines Mittelklassekombis, schickt Volvo den V60 in der Version Cross Country auf und auch abseits der Straße. … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

01_mazda3_titel

Mazda3 kommt 2019 – Fotos und Infos zum neuen Kompaktmodell

Mazda bringt im Frühjahr 2019 den neuen Mazda3 auf den Markt. Wir haben uns die vierte Modellgeneration des Mazda3 bei der Europa-Premiere in Prag … [Weiter]

ampera0_600x370

Opel fährt wieder elektrisch: 2017 kommt der AMPERA-e

Auf dem 16. Internationalen CAR-Symposium im Bochumer RuhrCongress sprach GM-Chefin Mary Barra über die Zukunft der individuellen Mobilität. Bei dem … [Weiter]

Opel-GT-Concept-298708

Opel GT Concept: puristischer Sportler wird in Genf enthüllt

„Nur fliegen ist schöner“ - so warb Opel einst für den GT. Und die Fortsetzung könnte bald folgen. Auf dem Genfer Automobilsalon im März 2016 … [Weiter]

Neue Sportwagen:

00_nokian-powerproof_titel

Finnen auf Speed: Sportreifentest mit Mika Häkkinen und Nokian Tyres

Zwei Finnen auf Speed! Wir durften gemeinsam mit dem Formel-1-Weltmeister Mika Häkkinen auf die Rennstrecke und die Leistungsfähigkeit des Ultra High … [Weiter]

McLaren 600 LT Spider_2019_02

McLaren 600LT Spider: Über 300 km/h im Cabrio

Wer noch einen der 250.000 Euro teuren McLaren 600LT Spider erwischen will, sollte sich beeilen, denn das über 300 km/h schnelle und zudem streng … [Weiter]

Lamborghini Huracán Evo_2019_01

Lamborghini Huracán Evo mit V10-Sauger und 640 PS

Die italienische Edel-Schmiede hat jetzt den Lamborghini Huracán Evo mit V10-Sauger und 640 PS vorgestellt. Damit bekommt der Sportgleiter fünf Jahre … [Weiter]