Opel Karl 1.0 LPG: Ab sofort auch mit Autogas

Opel Karl 1.0 LP_2016_01Auch wenn Kleinwagen ja nicht unbedingt dafür bekannt sind, dass sich ihre Besitzer mit ihnen zum Kilometerfressen auf stundenlange Autobahnfahrten einlassen, so könnte man das, wenn man denn wollte, mit dem Opel Karl durchaus auch machen, denn dank dem kombinierten Antrieb aus Autogas und Benzin steigt die Reichweite des Minis aus Hessen auf über 1.000 Kilometer. Damit der Übergang so harmonisch wie möglich abläuft, sorgen zwei Steuergeräte für ein reibungsloses Umschalten zwischen den Antriebsarten.

Den Opel Karl 1.0 LPG mit dem 73 PS starken Drei-Zylinder-Motor kann man ab sofort für mindestens 12.650 Euro in der Ausstattungslinie „Edition“ bestellen. Per Knopfdruck kann der Fahrer den jeweils gewünschten Kraftstoff wählen und zwei Steuergeräte sorgen dann dafür, dass die Einspritzung und die Zündung jeweils optimal eingestellt werden. Damit sollen für die jeweilige Antriebsart der bestmögliche Verbrauch und die niedrigste Emission erreicht werden.

Opel Karl 1.0 LP_2016_02

Das Flüssiggasgemisch aus Butan und Propan soll den Schadstoffausstoß im Vergleich zum Benzinbetrieb um bis zu 80 % senken, so dass die Basisversion am Ende nur noch 89 Gramm CO2 pro Kilometer ausstoßen soll. Zusammen mit dem Eco-Paket soll der Flüssiggasbedarf nur noch bei 5,5 Litern je 100 Kilometern liegen. Damit beim Unfall keine Gefahr vom Tank ausgeht, ist er selbstverständlich kollisionsgeschützt in der Reserveradmulde im Heck des Wagens untergebracht und beschränkt nicht den Laderaum von immer noch maximal 958 Litern.

Opel Karl 1.0 LP_2016_01

Bilder: © GM Company

Deine Meinung ist uns wichtig

*

Neue Tests und Fahrberichte:

20160818_mazda_3_c_jan_schuermann2016-mazda_3_14a1101

Wie klappt’s eigentlich ohne Turbo? Mazda3 im Alltagstest

Der Mazda3 – die japanische Antwort auf den Golf? Wir haben diesen Vertreter der Kompaktklasse im Alltagstest bewegt und geschaut ob man in der … [Weiter]

ford-ka_2016_fiesta-mk1_2

Weniger niedlich, dafür mehr praktisch – der neue Ford KA+

Niedlich war gestern! Der Ford Ka wird erwachsen. Bei der dritten Generation des Stadtflitzers aus dem Hause Ford hat sich eine Menge getan. Wir haben … [Weiter]

aussen_hinten2

Kraft-Kombi im Test: Volvo V60 Polestar mit 367 PS!

GTI, M oder AMG – das sind Prädikate leistungsstarker Modelle deutscher Autoherstellern. Wenn es in Schweden heiß her geht, ist Polestar das Label für … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

ampera0_600x370

Opel fährt wieder elektrisch: 2017 kommt der AMPERA-e

Auf dem 16. Internationalen CAR-Symposium im Bochumer RuhrCongress sprach GM-Chefin Mary Barra über die Zukunft der individuellen Mobilität. Bei dem … [Weiter]

Opel-GT-Concept-298708

Opel GT Concept: puristischer Sportler wird in Genf enthüllt

„Nur fliegen ist schöner“ - so warb Opel einst für den GT. Und die Fortsetzung könnte bald folgen. Auf dem Genfer Automobilsalon im März 2016 … [Weiter]

Gerücht: Tesla Model 3 kostet nur die Hälfte des Model S

Tesla-CEO Elon Musk teilte via Twitter mit, dass das Tesla Model 3 im März nächsten Jahres präsentiert wird und dann bei einem Preis von 35.000 Dollar … [Weiter]

Neue Sportwagen:

Ford GT_2017_01

Ford GT: 656 PS, 746 Nm und 348 km/h

Endlich haben die Amis die technischen Daten vom Ford GT offiziell bestätigt: Mit 656 PS, 746 Nm und 348 km/h will man nun in Regionen rund um Ferrari … [Weiter]

lotus-exige-sport-380_2017_01

Lotus Exige Sport 380: Das sind die Preise für das Topmodell

Beim neuen Topmodell der Exige-Baureihe, dem Lotus Exige Sport 380, treffen 380 PS auf ein Gewicht von nur 1.100 Kilogramm. Bislang waren es nur 350 … [Weiter]

Donots-Schlagzeuger Eike Herwig macht seine Rennlizenz

Nach Schauspieler Tom Beck bekommt Donots-Drummer Eike Herwig von Seat die Chance, seine Rennlizenz zu machen. Wie er sich geschlagen lest und sehr … [Weiter]