Sportlich, effizient, Kompakt – der neue Astra mit 200 PS

Mit dem neuen Astra ist Opel ein großer Wurf gelungen. Die bisher verfügbaren Benziner und Diesel sind komfortabel abgestimmt. Für das Jahr 2016 plant Opel die Einführung einer sportlicheren Version. Wir durften bereits jetzt ans Steuer des 1.6 ECOTEC Direct Injection Turbo mit 200 PS!

Astra-200PS_02

Zur Markteinführung sind fünf Motoren verfügbar. Den Einstieg bietet ein 1.4 Benzinmotor mit 100 PS. Desweiteren gibt es noch einen besonders sparsamen Dreizylinder-Turbomotor mit 105 PS und zwei 1.4 ECOTEC-Motoren mit 125 und 150 PS – ebenfalls mit Turbo. Bei den Dieseln wird ein 1.6 CDTI-Motor mit drei Leistungsstufen mit 95, 110 und 136 PS angeboten. Die Motorenpalette wird im kommenden Jahr erweitert. Mit welchen Vorzügen das der innovative Kompaktwagen zu überzeugen weiß, haben wir in einem ausführlichen Fahrbericht beschrieben.

Astra-200PS_03

Im Rahmen der internationalen Fahrveranstaltung des neuen Astra hatten wir exklusiv die Gelegenheit die für 2016 geplante Variante mit 200 PS zu testen, der die künftige Leistungsspitze der Benzinmotoren bilden wird. Der Turbodirekteinspritzer holt seine Leistung aus einem ECOTEC-Motor mit 1.6 Litern Hubraum. Dank Overboost ist ein Drehmoment von 300 Newtonmeter möglich. Weitere Leistungsdaten und Preise sind bisher nicht bekannt.

Astra-200PS_10

Im Gegensatz zu den schwächeren Motoren verfügt die 200 PS-Version über ein deutlich strafferes Fahrwerk. Insgesamt wird dem Fahrer ein sportlich direktes Fahrgefühl vermittelt. Die Beschleunigungswerte sind ordentlich und Zwischenspurts auf der Autobahn meistert der Astra mit Bravur. Trotz des starken Motors scheint sich der sportliche Astra keinen übermäßig hohen Durst zu haben. Ein Blick auf dem Bordcomputer wies einen Durchschnittsverbrauch von etwa 6,5 Litern Super Plus aus. Wir hätten ehrlich gesagt mit mehr gerechnet. Unsere Fahrstrecke setzte sich dabei aus einem kleinen Teil Stadt und hauptsächlich Autobahn zusammen.

Astra-200PS_08

Äußerlich gibt es derweil keine großen Unterschiede. Neben einem kleinen Turbo-Schriftzug in rot, deuten nur die beiden Auspuffendrohre darauf hin, dass es sich um den leistungsstärksten Astra handelt.

Astra-200PS_12

Astra-200PS_05

Astra-200PS_06

Astra-200PS_04

Astra-200PS_09

Astra-200PS_11

Astra-200PS_07

Kommentare

  1. Ich habe mir vor kurzem den Opel Vorgänger als eu wagen aus dem reimport geholt… Kann ich nur empfehlen! Der Wagen ist super!

  2. Ich finde mit dem neuen Astra ist Opel ein guter Wurf gelungen! Leider merke ich auch bei mir im Umfeld, dass viele Leute noch Vorbehalte gegen die Marke haben. Alles noch Nachwirkungen des Lopez-Effekts. Es ist schon beachtlich, wie sich so etwas in den Köpfen der Leute festsetzt…
    Ich bin mal gespannt, ob VW aus der aktuellen Abgasaffäre so ein Makel mit ähnlichen Auswirkungen haften bleiben wird.
    Viele Grüße!

    • Das stimmt. Diejenigen, die Vorbehalte gegenüber Opel haben, sind oft ältere. Umparken im Kopf… schwierig, wenn die Handbremse festgerostet ist. Junge Leute sind aufgeschlossener und kennen die Lopez-Ära gar nicht. Die kaufen dann auch Adam, Corsa und vielleicht auch später den Astra.

      Und die Abgasaffäre wird in zwei, drei Jahren auch wieder vergessen sein. Eine solch starke Marke wie Volkswagen wird das ohne große Blessuren überstehen.

Trackbacks/ Pingbacks

  1. […] Sportlich, effizient, Kompakt ? der neue Astra mit 200 PS, gefunden bei automobil-blog.de (0.1 Buzz-Faktor) […]

Deine Meinung ist uns wichtig

*

Neue Tests und Fahrberichte:

20160818_mazda_3_c_jan_schuermann2016-mazda_3_14a1101

Wie klappt’s eigentlich ohne Turbo? Mazda3 im Alltagstest

Der Mazda3 – die japanische Antwort auf den Golf? Wir haben diesen Vertreter der Kompaktklasse im Alltagstest bewegt und geschaut ob man in der … [Weiter]

ford-ka_2016_fiesta-mk1_2

Weniger niedlich, dafür mehr praktisch – der neue Ford KA+

Niedlich war gestern! Der Ford Ka wird erwachsen. Bei der dritten Generation des Stadtflitzers aus dem Hause Ford hat sich eine Menge getan. Wir haben … [Weiter]

aussen_hinten2

Kraft-Kombi im Test: Volvo V60 Polestar mit 367 PS!

GTI, M oder AMG – das sind Prädikate leistungsstarker Modelle deutscher Autoherstellern. Wenn es in Schweden heiß her geht, ist Polestar das Label für … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

ampera0_600x370

Opel fährt wieder elektrisch: 2017 kommt der AMPERA-e

Auf dem 16. Internationalen CAR-Symposium im Bochumer RuhrCongress sprach GM-Chefin Mary Barra über die Zukunft der individuellen Mobilität. Bei dem … [Weiter]

Opel-GT-Concept-298708

Opel GT Concept: puristischer Sportler wird in Genf enthüllt

„Nur fliegen ist schöner“ - so warb Opel einst für den GT. Und die Fortsetzung könnte bald folgen. Auf dem Genfer Automobilsalon im März 2016 … [Weiter]

Gerücht: Tesla Model 3 kostet nur die Hälfte des Model S

Tesla-CEO Elon Musk teilte via Twitter mit, dass das Tesla Model 3 im März nächsten Jahres präsentiert wird und dann bei einem Preis von 35.000 Dollar … [Weiter]

Neue Sportwagen:

lotus-exige-sport-380_2017_01

Lotus Exige Sport 380: Das sind die Preise für das Topmodell

Beim neuen Topmodell der Exige-Baureihe, dem Lotus Exige Sport 380, treffen 380 PS auf ein Gewicht von nur 1.100 Kilogramm. Bislang waren es nur 350 … [Weiter]

aussen_hinten2

Kraft-Kombi im Test: Volvo V60 Polestar mit 367 PS!

GTI, M oder AMG – das sind Prädikate leistungsstarker Modelle deutscher Autoherstellern. Wenn es in Schweden heiß her geht, ist Polestar das Label für … [Weiter]

michelin_value_for_me_youtube_thumbnail_highres_1280x720_episode_02

Michelin Drivestyle: Vom Porsche Cayman GT 4 in die Sterneküche!

Die Michelin Drivestyle-Serie geht in die nächste Runde. In Episode zwei muss Helge Thomsen seine Wettschuld aus dem ersten Teil begleichen – und für … [Weiter]