Tesla geht den nächsten Schritt zum autonomen Fahren

Die Elektroautos von Tesla bekommen in Zukunft automatische Spur- und Abstand-Haltesysteme. Die Assistenten sollen die Spur sogar wechseln und einparken können. Ab Donnerstag werden die Software-Updates zunächst in den USA hinzugefügt, jedoch sollen sie bald auch nach Europa und Asien kommen.

Wer die Autopilot-Funktionen nutzen möchte, muss allerdings 2500 Dollar extra zahlen und das trotz dessen, dass diese Funtkionen noch in den „Kinderschuhen“ stecken. Aus diesem Grund ist den Tesla-Besitzern auch anzuraten, „die Hände noch am Lenkrad zu lassen“, wie es Tesla-Chef Elon Musk einräumt. Zwar könne man in entspannten Verkehrs-Situationen das Lenkrad auch loslassen, empfohlen werde dies aber nicht, heißt es von Musk in einer Telefonkonferenz. Schließlich würde im Falle eines Unfalls immer noch der Fahrer selbst haften. Wird der Blinker aktiviert, so wechselt der Wagen von selbst die Spur und wenn man Einparken möchte, sucht die Software im Alleingang nach einer passenden Parklücke.

Wie das in der Praxis aussieht, zeigt dieses Video:

Schon in den letzten Monaten spendierte Tesla den aktuellem Model S Radar- und Ultraschall-Sensoren sowie Kameras, die mitunter eine Seitenaufprall-Warnung möglich machten. Die nötige Technik zur Übertragung der Daten brachten 60.000 der etwa 90.000 Tesla-Modelle mit. Die Software konnte somit verbessert werden und „das System lernt mit der Zeit“, meint Musk.

Im Moment läuft die Produktion des SUV Model X an, das die Autopilot-Funktionen ebenfalls bekommen soll. Schön in drei Jahren könnten die Autos ihre Insassen im Prinzip schon im Alleingang von A nach B bringen. Um auch die rechtliche Grundlage dafür zu schaffen, würde es aber noch mindestens ein Jahr länger dauern, heißt es. Mit dem nächsten Software-Update will Tesla seine Autos dann auch von selbst in die Garagen schicken.

Deine Meinung ist uns wichtig

*

Neue Tests und Fahrberichte:

citroen-c3_00

Très chic: Der neue Citroën C3 im Test

Mut zum anders sein! Wenn es mit diesem kleinen Franzosen auf die Straße geht, dann geht es bunt, individuell und modisch zu. Keinesfalls leugnen … [Weiter]

Audi-Q2__titel

Style in the City: Der Audi Q2 im Fahrbericht

Individuell, gutaussehend, modern. Der Audi Q2 möchte unsere Großstädte bunter machen und Evoque, Countryman & Co. die Show stehlen. Wir sind den … [Weiter]

Aussen_Detail_Rueckleuchte

Everybody’s Darling: Der neue Nissan Micra!

Mauerblümchen war gestern: Nissan möchte mit seinem einstigen Erfolgsmodell in Europa wieder oben mitspielen. Damit das gelingt wurde der neue Micra … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

ampera0_600x370

Opel fährt wieder elektrisch: 2017 kommt der AMPERA-e

Auf dem 16. Internationalen CAR-Symposium im Bochumer RuhrCongress sprach GM-Chefin Mary Barra über die Zukunft der individuellen Mobilität. Bei dem … [Weiter]

Opel-GT-Concept-298708

Opel GT Concept: puristischer Sportler wird in Genf enthüllt

„Nur fliegen ist schöner“ - so warb Opel einst für den GT. Und die Fortsetzung könnte bald folgen. Auf dem Genfer Automobilsalon im März 2016 … [Weiter]

Gerücht: Tesla Model 3 kostet nur die Hälfte des Model S

Tesla-CEO Elon Musk teilte via Twitter mit, dass das Tesla Model 3 im März nächsten Jahres präsentiert wird und dann bei einem Preis von 35.000 Dollar … [Weiter]

Neue Sportwagen:

Aston-Martin-DB11-Volante_2018_01

Aston Martin DB11 Volante: Offener Gran Turismo kommt im Frühjahr 2018

Die Briten renovieren ihre Modellpalette: Den Startschuss gibt pünktlich zum Beginn der Cabrio-Saison im Frühjahr 2018 der offene Gran Turismo Aston … [Weiter]

mobil1-instagram-1-3-600x600

Mit Mobil 1 und dem Porsche 911 GT3 in die Klimakammer

Autoblogger-Kollege Jens Stratmann soll ja durchaus vielseitig sein. Fährt gerne Auto. Fährt gerne Mountainbike. Und war auch schon mal im … [Weiter]

Seat Leon Cupra R-IAA-2017-01

Seat Leon Cupra R: Der stärkste Seat aller Zeiten feiert Premiere auf der IAA 2017

In der letzten Woche zeigte Seat-Boss Luca de Meo schon einmal den nagelneuen Seat leon Cupra R. Jetzt haben die Spanier den 310 PS starken Kompakten … [Weiter]