Subaru Levorg: Preise beginnen bei 28.900 Euro

Subaru Levorg_2015_01Im September 2015, kurz nach seiner Premiere bei der IAA 2015, kommt der Legacy-Nachfolger Subaru Levorg auf den Markt. Die Preise für Turbo-Allrad-Kombi beginnen bei 28.900 Euro. Dafür gibt es einen Boxermotor der neuesten Generation mit 1,6 Litern Hubraum und 170 PS. Diese Kraft wird über das stufenlose Automatikgetriebe Lineartronic an alle vier Räder weitergereicht. Je nach gewählter Ausstattung gibt es die elektronische Fahrmodisteuerung SI-Drive, einen Totwinkel- und Querverkehrassistenten, eine Rückfahrkamera, LED-Scheinwerfer und einen Fernlichtassistenten.

Für die Japaner ist der Subaru Levorg kein stinknormlaer Kombi – sie sprechen lieber vom „Sports Tourer“, eine Bezeichnung, die sicher dem ein oder anderen schon vom Opel Astra bekannt vorkommt. Der Legacy-Nachfolger hat im Vergleich zum Urahn in der Länge satte zehn Zentimeter verloren. Dennoch dürfte der 522 Liter große Kofferraum, der sich auf bis zu 1446 Liter erweitern lässt, durchaus ausreichend sein.

Subaru Levorg_2015_01

Beim Antrieb kommt ein neuer 1,6-Liter-Boxermotor mit 170 PS und maximal 250 Nm Drehmoment zum Einsatz. Das Schalten beim Allradler übernimmt das stufenlose Automatikgetriebe Lineartronic. In 8,9 Sekunden soll es der japanische Kombi von 0 auf 100 km/h schaffen. Den Wert für den Topspeed haben die Entwickler mit 210 km/h angegeben. Der Boxermotor soll sich mit 6,9 Litern Super auf 100 Kilometern zufrieden geben. Zum Start gibt es die drei Ausstattungslinien Trend (ab 28.900 Euro), Comfort (ab 31.400 Euro) und Sport (ab 34.900 Euro). Mit den Kosten geht es demnach beim neuen Modell ordentlich nach unten. So unterbietet die neue Top-Version das alte Spitzenmodell Legacy Sport 2.5i sogar um fast 8.000 Euro.

Bilder: © Subaru

Trackbacks/ Pingbacks

  1. […] Subaru Levorg: Preise beginnen bei 28.900 Euro, gefunden bei automobil-blog.de (0.1 Buzz-Faktor) […]

Deine Meinung ist uns wichtig

*

Neue Tests und Fahrberichte:

Volvo XC60 R Design

Volvo XC60 R Design – Cooler Schwede im Fahrbericht

Der neue Volvo XC60 zählt zu den Premium-SUV im Mittelklasse-Segment. Volvo spricht dabei vom besten Volvo, den es je gegeben hat. Ob das tatsächlich … [Weiter]

citroen-c3_00

Très chic: Der neue Citroën C3 im Test

Mut zum anders sein! Wenn es mit diesem kleinen Franzosen auf die Straße geht, dann geht es bunt, individuell und modisch zu. Keinesfalls leugnen … [Weiter]

Audi-Q2__titel

Style in the City: Der Audi Q2 im Fahrbericht

Individuell, gutaussehend, modern. Der Audi Q2 möchte unsere Großstädte bunter machen und Evoque, Countryman & Co. die Show stehlen. Wir sind den … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

ampera0_600x370

Opel fährt wieder elektrisch: 2017 kommt der AMPERA-e

Auf dem 16. Internationalen CAR-Symposium im Bochumer RuhrCongress sprach GM-Chefin Mary Barra über die Zukunft der individuellen Mobilität. Bei dem … [Weiter]

Opel-GT-Concept-298708

Opel GT Concept: puristischer Sportler wird in Genf enthüllt

„Nur fliegen ist schöner“ - so warb Opel einst für den GT. Und die Fortsetzung könnte bald folgen. Auf dem Genfer Automobilsalon im März 2016 … [Weiter]

Gerücht: Tesla Model 3 kostet nur die Hälfte des Model S

Tesla-CEO Elon Musk teilte via Twitter mit, dass das Tesla Model 3 im März nächsten Jahres präsentiert wird und dann bei einem Preis von 35.000 Dollar … [Weiter]

Neue Sportwagen:

Cupra

Seat: „Cupra“ wird eine eigene Marke

Seat baut seine Performance-Abteilung Cupra zu einer eigenständigen Hochleistungsmarke aus. Gleichzeitig präsentiert der spanische Automobilhersteller … [Weiter]

00_Porsche-auf-Sylt_Titelbild

Zu Besuch bei Porsche auf Sylt

„Moin!“ - So locker und freundlich wird man seit April dieses Jahrs bei Porsche auch auf der Insel Sylt begrüßt. Auch ich war so neugierig und konnte … [Weiter]

McLaren-Senna_2018_01

McLaren Senna: 800 PS für das extreme Hypercar

Die Formel 1-Legende wird jetzt mit einem ganz besonderen Fahrzeug geehrt: Der McLaren Senna ist ein extremes Hypercar mit 800 PS, verteilt auf nur … [Weiter]