Vorbild Tesla: Toyota gibt Patente für alternative Antriebe frei

Toyota-Mirai_2015_01Die Japaner wollen die Entwicklung der Brennstoffzellentechnologie im Automobilsektor weiter vorantreiben und diese beschleunigen. Nach dem Vorbild von Tesla gibt Toyota jetzt fast 6.000 Patente für alternative Antriebe frei. Für die ersten paar Jahre, in denen das erste in Großserie gebaute Brennstoffzellen-Modell Toyota Mirai anläuft, können auch andere Konzerne, wie Autohersteller oder Energieversorger, die Patente des Unternehmens kostenlos nutzen. Was die Japaner mit dieser Vorgehensweise bezwecken wollen und um welche Patente es sich genau handelt, erläutern wir in diesem Artikel.

Weil es mit der Entwicklung der umweltfreundlichen Brennstoffzellentechnologie nicht so richtig vorangeht, greift man bei Toyota jetzt zu radikalen Methoden. Nach dem Vorbild von Tesla geben die Japaner jetzt jede Menge Patente für alternative Antriebe frei. Damit soll der Markt in Bewegung gebracht werden und auch andere Hersteller sollen endlich mal etwas Entwicklungsarbeit leisten. Voraussichtlich bis Ende 2020, dann ist die Einführungszeit vom Brennstoffzellenfahrzeug Toyota Mirai vorbei, wird es rund 5.680 Patente kostenfrei zur Nutzung geben. Die 170 Patente für Nachfüllstationen will man sogar zeitlich unbegrenzt gratis anbieten.

Toyota-Mirai_2015_01

Schon seit 20 Jahren arbeiten die Japaner mit enorm hohen Entwicklungskosten an der sauberen Technologie. Dem steht der Rest der Branche natürlich eher skeptisch gegenüber. Um das nun zu ändern und um den Markt hier ein wenig anzuschieben, hat man sich entschlossen, die Patente freizugeben. Etwas Ähnliches gab es auch schon einmal bei den Elektroautos, als Tesla seine Patente freigab. Mit diesem Schritt will man nun andere Hersteller für diese umweltfreundliche Brennstoffzellen-Technologie gewinnen und so die Kosten – etwa für den Aufbau der nötigen Infrastruktur – verringern. In diesem Jahr will Toyota rund 700 Mirai bauen. Im kommenden Jahrzehnt soll diese Zahl natürlich kräftig steigen.

Bilder: © Toyota

Trackbacks/ Pingbacks

  1. […] Vorbild Tesla: Toyota gibt Patente für alternative Antriebe frei, gefunden bei automobil-blog.de (0 Buzz-Faktor) […]

Deine Meinung ist uns wichtig

*

Neue Tests und Fahrberichte:

20160818_mazda_3_c_jan_schuermann2016-mazda_3_14a1101

Wie klappt’s eigentlich ohne Turbo? Mazda3 im Alltagstest

Der Mazda3 – die japanische Antwort auf den Golf? Wir haben diesen Vertreter der Kompaktklasse im Alltagstest bewegt und geschaut ob man in der … [Weiter]

ford-ka_2016_fiesta-mk1_2

Weniger niedlich, dafür mehr praktisch – der neue Ford KA+

Niedlich war gestern! Der Ford Ka wird erwachsen. Bei der dritten Generation des Stadtflitzers aus dem Hause Ford hat sich eine Menge getan. Wir haben … [Weiter]

aussen_hinten2

Kraft-Kombi im Test: Volvo V60 Polestar mit 367 PS!

GTI, M oder AMG – das sind Prädikate leistungsstarker Modelle deutscher Autoherstellern. Wenn es in Schweden heiß her geht, ist Polestar das Label für … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

ampera0_600x370

Opel fährt wieder elektrisch: 2017 kommt der AMPERA-e

Auf dem 16. Internationalen CAR-Symposium im Bochumer RuhrCongress sprach GM-Chefin Mary Barra über die Zukunft der individuellen Mobilität. Bei dem … [Weiter]

Opel-GT-Concept-298708

Opel GT Concept: puristischer Sportler wird in Genf enthüllt

„Nur fliegen ist schöner“ - so warb Opel einst für den GT. Und die Fortsetzung könnte bald folgen. Auf dem Genfer Automobilsalon im März 2016 … [Weiter]

Gerücht: Tesla Model 3 kostet nur die Hälfte des Model S

Tesla-CEO Elon Musk teilte via Twitter mit, dass das Tesla Model 3 im März nächsten Jahres präsentiert wird und dann bei einem Preis von 35.000 Dollar … [Weiter]

Neue Sportwagen:

lotus-exige-sport-380_2017_01

Lotus Exige Sport 380: Das sind die Preise für das Topmodell

Beim neuen Topmodell der Exige-Baureihe, dem Lotus Exige Sport 380, treffen 380 PS auf ein Gewicht von nur 1.100 Kilogramm. Bislang waren es nur 350 … [Weiter]

aussen_hinten2

Kraft-Kombi im Test: Volvo V60 Polestar mit 367 PS!

GTI, M oder AMG – das sind Prädikate leistungsstarker Modelle deutscher Autoherstellern. Wenn es in Schweden heiß her geht, ist Polestar das Label für … [Weiter]

michelin_value_for_me_youtube_thumbnail_highres_1280x720_episode_02

Michelin Drivestyle: Vom Porsche Cayman GT 4 in die Sterneküche!

Die Michelin Drivestyle-Serie geht in die nächste Runde. In Episode zwei muss Helge Thomsen seine Wettschuld aus dem ersten Teil begleichen – und für … [Weiter]