General Motors: Rückrufaktion und Zivilklagen – Ein Überblick

500px-General_Motors.svgAm Freitag rief General Motors etwa 1,6 Millionen Fahrzeuge zurück in die Werkstätten, was mit defekten Zündschlössern, möglichen Bränden durch Mängel an Getriebekühler-Leitungen und möglichen Achsbrüchen begründet wurde. Doch es kommt noch dicker… in den USA laufen aktuell Zivilklagen, die den gebeutelten US-Autokonzern arg zu schaffen machen könnten. Hier kommt ein kurzer Überblick.

Die aktuelle Rückrufaktion betrifft auch die Verwandtschaft des Opel GT Roadster, wobei zunächst nur die Modellreihe aus dem Jahr 2007 betroffen war. Nun werden aber auch die Jahre 2008 bis 2010 zurückgerufen. In Europa betrifft das 7450 Roadster. Andere Opel-Modelle seien aber nicht betroffen, versicherte man.

Schon vor über 10 Jahren registrierten Ingenieure bei GM fehlerhafte Zündungen. Berichten zufolge sind seither 13 Menschen aufgrund daraus resultierender Unfälle gestorben, Verbraucherschützer schätzen die Zahl der Opfer auf über 300. Bei hohem Tempo kann die Zündung in einem Modus springen, in dem sich der Motor und die Elektrik abschalten und selbst die Airbags nicht mehr funktionieren. Die Angehörigen der Verstorbenen meldeten sich nun in einer Reportage des US-Fernsehsenders CBS zu Wort:

Interessant ist auch der Werdegang der Mängel und Rückrufe, die bereits seit einigen Jahren bei General Motors bekannt sind – und nicht bzw. unzureichend behoben wurden. Die momentan aufgekommenen Mängel und der Rückruf könnten dem in 2009 in Insolvenz gegangenen Konzern nochmal ordentlich zusetzen. Eine Kalifornierin klagte auf mindestens 350 Millionen Dollar Schadenersatz. Der Vorwurf: GM habe bereits seit 2001 von den Problemen gewusst und dennoch jahrelang defekte Fahrzeuge gebaut. Auch die Hinterbliebenen zweier Todesopfer, mit denen bereits vor einigen Jahren eine Einigung getroffen wurde, planen laut ihren rechtlichen Vertretern eine Anfechtung.

Auch die Behörden könnten GM nun zu schaffen machen. General Motors will sein angeschlagenes Image hingegen wieder aufwerten und neben dem Rückruf zu einer lückenlosen Aufklärung beitragen. Zumindest GM-Chefin Mary Barra hat sich nun öffentlich für die Pannenserie entschuldigt.

Neue Tests und Fahrberichte:

Borgward-BX7__Fazit

Borgward BX7 TS Limited Edition – So fährt sich der Newcomer

Borgward ist zurück auf unseren Straßen und bringt zu seiner Deutschland-Premiere ein Sondermodell auf dem Markt. Wir von Automobil-Blog.de haben uns … [Weiter]

Nokian-Tyres_Offroad__E45A5643

Robust und Leistungsfähig: Nokian Sommerreifen für Offroader und SUV

Mit drei Produktlinien für allradangetriebene Fahrzeuge richtet sich Nokian Tyres an die speziellen Anforderungen von SUV, Geländewagen und Pickups. … [Weiter]

Nokian-Tyres_Mika-Häkkinen__E45A4012

Mit Nokian Tyres und Mika Häkkinen auf dem Red Bull Ring

Reifen sind eine Wissenschaft für sich – nicht nur im Motorsport. Den unscheinbaren Gummis sieht man das viele Knowhow und die Entwicklungsarbeit von … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

ampera0_600x370

Opel fährt wieder elektrisch: 2017 kommt der AMPERA-e

Auf dem 16. Internationalen CAR-Symposium im Bochumer RuhrCongress sprach GM-Chefin Mary Barra über die Zukunft der individuellen Mobilität. Bei dem … [Weiter]

Opel-GT-Concept-298708

Opel GT Concept: puristischer Sportler wird in Genf enthüllt

„Nur fliegen ist schöner“ - so warb Opel einst für den GT. Und die Fortsetzung könnte bald folgen. Auf dem Genfer Automobilsalon im März 2016 … [Weiter]

Gerücht: Tesla Model 3 kostet nur die Hälfte des Model S

Tesla-CEO Elon Musk teilte via Twitter mit, dass das Tesla Model 3 im März nächsten Jahres präsentiert wird und dann bei einem Preis von 35.000 Dollar … [Weiter]

Neue Sportwagen:

Bugatti Chiron_Lego_2018_01

Bugatti Chiron aus Lego: Bauklotz-Racer schafft 20 km/h

Was macht man, wenn man mehr als eine Million Steine von Lego zur Verfügung hat? Richtig, man steckt sich einen Bugatti Chiron im Maßstab 1:1 … [Weiter]

Ferrari 488 Pista Spider_2018_01

Ferrari 488 Pista Spider: Weniger Dach, mehr Gewicht

Wer den Fahrtwind auch in einem Fahrzeug mit 720 PS noch gerne im Haupthaar spüren will, für den gibt es jetzt nach dem Coupé auch das Cabrio Ferrari … [Weiter]

Aston Martin DB5 „Goldfinger“_2018_01

Aston Martin DB5 „Goldfinger“: Neuauflage für das James Bond-Filmauto

Normalerweise verlassen ja nur aktuelle Modelle die Fabrikhallen moderner Autokonzerne, aber es gibt es auch Ausnahmen: Mit dem Aston Martin DB5 … [Weiter]