Nissan frischt seinen Supersportwagen GT-R für 2014 auf

Nissan ist auf dem Thema Sportwagen aktuell mächtig rührig. Nach dem Facelift für den 370Z und dem 370Z Nismo präsentieren die Japaner auf der L.A. Autoshow 2013 zwei Updates für den Supersportwagen GT-R. Neben dem GT-R Nismo zeigt Nissan den neuen GT-R für 2014.

Nissan GT-R 2014

Die neue Farbe „Sunset Red“ ist mit der neuen Voll-LED-Beleuchtungsanlage mit adaptivem Lichtsystem (AFS) das auffälligste Merkmal des facegelifteten Nissan GT-R. Im Innenraum wartet der neue GT-R mit drei verschiedene Interieur-Trims auf – darunter eine Version im Ton „Pale Ivory“. Fahrwerk, Bremsen und Lenkung wurden technisch leicht verändert, so dass die Leistung nun noch besser auf die Straße gebracht werden soll.

Nissan GT-R 2014

Feintuning im Fahrwerk – so zum Beispiel eine weiter optimierte elektronische Regelung der Stoßdämpfer-Ventile, modifizierte Federraten des vorderen Stabilisators und verstärkte Lagerbuchsen-Gelenke, die einen noch sichereren Reifenkontakt mit der Straße ermöglichen. Nissan rüstet den aufgewerteten GT-R ab Werk zudem mit dem Dunlop SP Sportmaxx GT 600 DSST CTT aus, der die Traktion nochmals steigern soll. Anpassungen an der Hochleistungs-Bremsanlage und der Lenkung sind ebenfalls vorgenommen worden.

Nissan GT-R 2014

Dank optimierter Schallisolierung und gezieltem Akustik-Tuning können die Passagiere auch bei hoher Geschwindigkeit genussvoll dem sportlichen Motor-Sound lauschen. Optional bietet Nissan einen Heckspoiler aus Carbon an. Zusammen mit einem ebenfalls aus Kohlefaser bestehenden Kofferraumdeckel ergibt sich gegenüber einer konventionellen Version eine 50-prozentige Gewichtsersparnis.

Nissan GT-R 2014

In Japan startet der Verkauf am 2. Dezember 2013, die weiteren GT-R-Märkte folgen Anfang 2014.

[Bilder: Nissan]

Deine Meinung ist uns wichtig

*

Neue Tests und Fahrberichte:

citroen-c3_00

Très chic: Der neue Citroën C3 im Test

Mut zum anders sein! Wenn es mit diesem kleinen Franzosen auf die Straße geht, dann geht es bunt, individuell und modisch zu. Keinesfalls leugnen … [Weiter]

Audi-Q2__titel

Style in the City: Der Audi Q2 im Fahrbericht

Individuell, gutaussehend, modern. Der Audi Q2 möchte unsere Großstädte bunter machen und Evoque, Countryman & Co. die Show stehlen. Wir sind den … [Weiter]

Aussen_Detail_Rueckleuchte

Everybody’s Darling: Der neue Nissan Micra!

Mauerblümchen war gestern: Nissan möchte mit seinem einstigen Erfolgsmodell in Europa wieder oben mitspielen. Damit das gelingt wurde der neue Micra … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

ampera0_600x370

Opel fährt wieder elektrisch: 2017 kommt der AMPERA-e

Auf dem 16. Internationalen CAR-Symposium im Bochumer RuhrCongress sprach GM-Chefin Mary Barra über die Zukunft der individuellen Mobilität. Bei dem … [Weiter]

Opel-GT-Concept-298708

Opel GT Concept: puristischer Sportler wird in Genf enthüllt

„Nur fliegen ist schöner“ - so warb Opel einst für den GT. Und die Fortsetzung könnte bald folgen. Auf dem Genfer Automobilsalon im März 2016 … [Weiter]

Gerücht: Tesla Model 3 kostet nur die Hälfte des Model S

Tesla-CEO Elon Musk teilte via Twitter mit, dass das Tesla Model 3 im März nächsten Jahres präsentiert wird und dann bei einem Preis von 35.000 Dollar … [Weiter]

Neue Sportwagen:

Lamborghini Urus_2018_02

Lamborghini Urus: Super Sport Utility Vehicle mit 650 PS

4,0-Liter-Bitturbo-V8, 650 PS und 305 km/h Topspeed – das sind die beeindruckenden Daten vom neuen Super Sport Utility Vehicle Lamborghini Urus. Das … [Weiter]

Aston-Martin-Vantage-V8_2018_01

Aston Martin Vantage V8: 510 PS-Geschoss von der Insel

Der Vorgänger vom Aston Martin Vantage V8 war schon ziemlich in die Jahre gekommen und so wird nun im Mai 2018 ein neues 510 PS-Geschoss von der Insel … [Weiter]

Fisker_EMotion_Concept_Car_2017_01

Elektroauto-Pionier Fisker: Durchbruch beim Feststoff-Akku?

Einem Elektroauto innerhalb von nur einer Minute eine Reichweite von 800 Kilometern einimpfen? Das klingt nach purer Utopie, aber der … [Weiter]