Neu auf der IAA: VW Golf Sportsvan

VW Golf Sportsvan_2013_01 Das ist er nun also, der Nachfolger des überaus erfolgreichen Golf Plus. Der neue VW Golf Sportsvan ist derzeit auf der IAA als seriennahe Studie zu bewundern. Der kommt nun länger und höher als ein normaler Golf daher, bleibt aber kürzer als ein Passat und ähnelt doch ein wenig dem Touran. Multifunktional und mit sportlichen Genen soll der Neue zum Alleskönner in der VW-Produktpalette werden. Was ihn dazu macht, erfahrt ihr hier in diesem Artikel.

Es gibt nach dem R-Golf, dem Golf-Kombi und Anderen mal wieder eine neue Variante des beliebten Kompakt-Wagens: den Golf Sportsvan, der Nachfolger des Golf Plus werden soll. Der Sportsvan schluckt mit seinen 4,35 m Länge maximal 1.500 l an Gepäck, was im Gegensatz zum Vorgängermodell schon einmal 50 Liter mehr sind. Wenn alle Plätze belegt sind und die Rücksitzlehne in der ursprünglichen Position verbleibt, sind es dann nur noch 585 l. Die Neigung der Rücksitzbank kann angepasst werden und die hintere Bestuhlung kann um insgesamt 18 Zentimeter nach vorn oder hinten verschoben werden.

VW Golf Sportsvan_2013_02

Und da der neue ein echtes Langstreckenmobil sein will, gibt es den Fahrersitz auch optional als „ergoActive“-Sitzmöbel, das sich 14-fach verstellen lässt. Damit ist dann auch trotz der sportlichen und jugendlichen Optik die Zielgruppe klar. Wie schon beim Golf Plus buhlt man um die aktiven und komfortbewussten Senioren, die den etwas höheren Einstieg des Vans zu schätzen wissen. Da die Karosse so eines Vans auch manchmal etwas unübersichtlich ist, kommt beim Sportsvan erstmals ein Blind Spot Sensor mit Ausparkassistent zum Einsatz. Er warnt während der Fahrt vor Objekten im toten Winkel und erkennt beim Rückwärts-Ausparken seitlich hinter dem Wagen herannahende Fahrzeuge, über die er dann den Fahrer informiert.

VW Golf Sportsvan_2013_03

Bei den Motoren kann der Kunde zwischen insgesamt sechs Aggregaten wählen. Das Leistungsspektrum reicht von 85 bis 150 PS. Alle Triebwerke sind serienmäßig mit einer Start-Stopp-Automatik ausgestattet, was gegenüber den Vorgängern bis zu 19 % weniger Spritverbrauch bedeuten soll. Als wahres Sparwunder soll sich der 110 PS leistende 1.6 TDI erweisen, der laut VW auf 100 km nur 3,7 l Diesel haben will. Bei den Preisen wird man sich wohl auf dem Niveau des Golf Plus bewegen, der knapp unter 20.000 Euro gestartet ist.

VW Golf Sportsvan_2013_01

Bilder: © Volkswagen

Deine Meinung ist uns wichtig

*

Neue Tests und Fahrberichte:

citroen-c3_00

Très chic: Der neue Citroën C3 im Test

Mut zum anders sein! Wenn es mit diesem kleinen Franzosen auf die Straße geht, dann geht es bunt, individuell und modisch zu. Keinesfalls leugnen … [Weiter]

Audi-Q2__titel

Style in the City: Der Audi Q2 im Fahrbericht

Individuell, gutaussehend, modern. Der Audi Q2 möchte unsere Großstädte bunter machen und Evoque, Countryman & Co. die Show stehlen. Wir sind den … [Weiter]

Aussen_Detail_Rueckleuchte

Everybody’s Darling: Der neue Nissan Micra!

Mauerblümchen war gestern: Nissan möchte mit seinem einstigen Erfolgsmodell in Europa wieder oben mitspielen. Damit das gelingt wurde der neue Micra … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

ampera0_600x370

Opel fährt wieder elektrisch: 2017 kommt der AMPERA-e

Auf dem 16. Internationalen CAR-Symposium im Bochumer RuhrCongress sprach GM-Chefin Mary Barra über die Zukunft der individuellen Mobilität. Bei dem … [Weiter]

Opel-GT-Concept-298708

Opel GT Concept: puristischer Sportler wird in Genf enthüllt

„Nur fliegen ist schöner“ - so warb Opel einst für den GT. Und die Fortsetzung könnte bald folgen. Auf dem Genfer Automobilsalon im März 2016 … [Weiter]

Gerücht: Tesla Model 3 kostet nur die Hälfte des Model S

Tesla-CEO Elon Musk teilte via Twitter mit, dass das Tesla Model 3 im März nächsten Jahres präsentiert wird und dann bei einem Preis von 35.000 Dollar … [Weiter]

Neue Sportwagen:

Aston-Martin-DB11-Volante_2018_01

Aston Martin DB11 Volante: Offener Gran Turismo kommt im Frühjahr 2018

Die Briten renovieren ihre Modellpalette: Den Startschuss gibt pünktlich zum Beginn der Cabrio-Saison im Frühjahr 2018 der offene Gran Turismo Aston … [Weiter]

mobil1-instagram-1-3-600x600

Mit Mobil 1 und dem Porsche 911 GT3 in die Klimakammer

Autoblogger-Kollege Jens Stratmann soll ja durchaus vielseitig sein. Fährt gerne Auto. Fährt gerne Mountainbike. Und war auch schon mal im … [Weiter]

Seat Leon Cupra R-IAA-2017-01

Seat Leon Cupra R: Der stärkste Seat aller Zeiten feiert Premiere auf der IAA 2017

In der letzten Woche zeigte Seat-Boss Luca de Meo schon einmal den nagelneuen Seat leon Cupra R. Jetzt haben die Spanier den 310 PS starken Kompakten … [Weiter]